Deutscher Entwicklerpreis 2011: Crysis 2 ist das beste deutsche Spiel
Crysis 2 (Bild: Golem.de)

Deutscher Entwicklerpreis 2011 Crysis 2 ist das beste deutsche Spiel

Die deutsche Entwicklerbranche hat entschieden: Crysis 2 ist als Bestes deutsches Spiel 2011 ausgezeichnet worden und verfügt außerdem über die beste Grafik und den besten Soundtrack. Bei der Preisverleihung in Düsseldorf gab es aber noch mehr Gewinner.

Anzeige

Im Rahmen einer Gala ist am 7. Dezember der Deutsche Entwicklerpreis 2011 vor rund 500 Gästen im Düsseldorfer Alten Kesselhaus verliehen worden. Die mit Abstand meisten Auszeichnungen hat das Frankfurter Entwicklerstudio Crytek entgegengenommen: Der Egoshooter wurde als Bestes deutsches Spiel ausgezeichnet, außerdem hat es in den Kategorien Bestes Actiongame, Beste Grafik und Bester Soundtrack gewonnen. Der Preis für die Beste Gamestechnologie ging an seine Cryengine 3. Das Beste deutsche Studio ist Crytek nach Auffassung der Jury trotzdem nicht: Stattdessen hat es dazu das auf Mobile Games spezialisierte Hamburger Fishlabs Entertainment gekürt.

Der für seine Adventures bekannte Entwickler Daedalic erhielt für Harveys Neue Augen den Deutschen Entwicklerpreis in den Kategorien Bestes Art Design, Bestes Jugendspiel, Bestes Adventure und Beste Story. Beste Simulation ist laut der Jury der Landwirtschaftssimulator von Astragon, Bestes Strategiespiel ist Patrizier 4 - Aufstieg einer Dynastie von Kalypso Media und das Beste Rollenspiel und Bestes Browsergame ist Drakensang Online von Bigpoint.de. Zum Besten Lernspiel wurde Crazy Machines Elements von dtp Entertainment, zum Besten Kinderspiel das Programm Living Stories - Das verlorene Herz von Daedalic ernannt.

Das Beste Sportspiel ist Mein Fitness-Coach Club von Blue Byte, das Beste Serious Game ist Ludwig von Ovos Media. Als Bester deutscher Publisher gilt das auf Browsergames spezialisierte Münchner Unternehmen Travian Games. Das Beste Game Design hat Zeit 2 von Brightside Games, das Beste Mobile Game ist The Great Jitters: Pudding Panic des Berliner Entwicklers Kunst-stoff. Beim Gamesload Newcomer Award hat Tiny & Big - Grandpa's Leftovers von Black Pants Game Studio vor Neodrome (Team Happyhole Studios) und G.E.A.R. des Teams Northlight Games gewonnen.

Die Liste der Laudatoren und Redner umfasste mit Thomas Jarzombek (MdB, Unterausschuss Neue Medien), Thomas Friedmann (Vorstand G.A.M.E. Bundesverband der Computerspielindustrie), Hans Ippisch (Computec), Felix Rick (Gameswelt.TV) und Viola Tensil (Spielfalt.de) eine Reihe von Persönlichkeiten aus Politik, Spielebranche und Medien.


RC-2224 14. Dez 2011

man man man noch so ein mege hardcore pc kiddie. Konsolen mögen zwar nicht mehr die...

Endwickler 09. Dez 2011

Irgendwas, dass es dauert, bis man im Oberstübchen angekommen sein wird.

widardd 09. Dez 2011

hier muss aber noch etwas differenziert werden. um raubkopien überhaupt auf seiner...

Endwickler 08. Dez 2011

Das spricht dann aber aus meiner Sicht nicht gerade für die Gamer, die Drakensang Online...

Pierre Dole 08. Dez 2011

Ich glaube, es gibt keine anderen deutschen Simulatoren. Von daher war es wohl nicht so...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Consultant (m/w) SAP SuccessFactors
    metafinanz Informationssysteme GmbH, München
  2. Fachbereichsleiter Informationstechnologie (m/w)
    Deutsche Gesellschaft zum Bau und Betrieb von Endlagern für Abfallstoffe mbH (DBE), Peine
  3. (Senior-)Business Partner IS (m/w)
    AstraZeneca GmbH, Wedel bei Hamburg
  4. IT-Techniker (m/w)
    Dänisches Bettenlager GmbH & Co. KG, Handewitt (bei Flensburg)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Südafrikanische App-Enwicklerin

    "Man findet ein Problem und überlegt sich eine App"

  2. Offener Brief

    Spielentwickler gegen Hass

  3. U3415W

    Gebogener 34-Zoll-Monitor von Dell zum Spielen

  4. Promi-Hack JLaw

    Apple will Fotodiebstahl untersuchen

  5. Kaveri ohne Grafikeinheit

    Neue Athlon-Prozessoren für den Sockel FM2+

  6. Taxi-Konkurrent

    Landgericht verbietet Uber deutschlandweit

  7. Verbraucherzentrale

    Auf Schreiben wegen Rundfunkbeitrag reagieren

  8. Filmstreaming

    Erste Preise für Netflix Deutschland sichtbar

  9. Alone in the Dark

    Atari setzt auf doppelten Horror

  10. LMDE

    Linux Mint wechselt zu Debian Stable neben Ubuntu



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Benq FHD Wireless Kit im Test: Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
Benq FHD Wireless Kit im Test
Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
  1. Project Ara Rockchip und Toshiba in Googles modularem Smartphone
  2. Google und Linaro Android-Fork für Modulsmartphone Ara

Alma und E-ELT: Auf den Spuren der Superteleskope
Alma und E-ELT
Auf den Spuren der Superteleskope
  1. Saturn Mit dem Enterprise-Warpcore Planeten erforschen
  2. Urknall Waren die Spuren des Urknalls nur Staubmuster?
  3. Astronomie Auf der Suche nach außerirdischer Luftverschmutzung

Test Infamous First Light: Neonbunter Actionspaß
Test Infamous First Light
Neonbunter Actionspaß
  1. Infamous Erweiterung First Light leuchtet Ende August 2014

    •  / 
    Zum Artikel