Vertu-Launch-Party am 15. November 2011 in Moskau
Vertu-Launch-Party am 15. November 2011 in Moskau (Bild: Oleg Nikishin/Getty Images for Vertu)

Vertu Nokia will Luxussparte verkaufen

Nokia braucht Geld und verkauft sein Tochterunternehmen Vertu, das sehr teure Mobiltelefone aus wertvollen Materialien für Reiche herstellt.

Anzeige

Nokia hat die Investmentbank Goldman Sachs mit dem Verkauf seiner Luxusmarke Vertu beauftragt. Das berichtet die britische Financial Times unter Berufung auf eine informierte Person. Der Verkaufsprozess befände sich aber noch in einem sehr frühen Stadium. Investmentkonzerne sollen Interesse an einem Kauf von Vertu haben. Andere Luxusmarken könnten ebenfalls für Vertu bieten.

Der Hersteller von Luxus-Mobiltelefonen wurde 1998 gegründet. Das britische Unternehmen wird als unabhängige Tochterfirma des finnischen Mobiltelefonherstellers geführt. Die handgearbeiteten Mobiltelefone aus wertvollen Materialien kosten bis zu 230.000 Euro und mehr, enthalten aber keine aktuelle Technik. Kunden bekommen über eine spezielle Taste zusätzlich einen Concierge-Service, ein rund um die Uhr besetztes Callcenter für Buchungen und Reservierungen von Flügen, Finanztransaktionen, Hotels, Autoanmietungen und Restaurants. Die Vertu-Handys werden in über 60 Ländern angeboten und verkaufen sich am besten in Russland, Asien und dem Nahen Osten.

Der Unternehmenswert von Vertu steht noch nicht fest. Der Jahresumsatz wird auf 200 Millionen Euro bis 300 Millionen Euro geschätzt. Nokia weist den Geschäftsbericht von Vertu nicht gesondert aus. Nokia und Goldman Sachs haben einen Kommentar zu dem Bericht abgelehnt.

Der angeschlagene Mobiltelefonhersteller hatte zuletzt Massenentlassungen in dem Gemeinschaftsunternehmen Nokia Siemens Networks angekündigt, wo 17.000 Stellen abgebaut werden sollen. Nokia erwirtschaftet weiter Verluste, während der Umsatz zurückgeht. Im dritten Quartal 2011 hatte Nokia einen Verlust von 68 Millionen Euro verzeichnet. Der Umsatz fiel um 13 Prozent auf 8,98 Milliarden Euro.


sskora 08. Dez 2011

was mir besonders an vertu gefällt, ist das hohe gewicht der geräte. Die liegen einfach...

redex 08. Dez 2011

Wenn Nokia so weitermacht haben sie bald nur noch den Feature-Phone markt und dort fangen...

Kommentieren



Anzeige

  1. Servicetechniker (m/w) Software Service Center Süd
    Dürr Systems GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Anwendungsentwickler / -innen COBOL mit JAVA-Perspektive
    Basler Versicherungen, Bad Homburg
  3. Produktionsplaner/in IT-Batchsteuerung & Jobnetze
    HALLESCHE Krankenversicherung a. G., Stuttgart
  4. SAP Business Process Expert (m/w) Module SD/MM/PP
    Brüel & Kjaer Vibro, Darmstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Mega

    Kim Dotcom sind angeblich die Millionen ausgegangen

  2. Die ROM-Ecke

    Slimkat - viele Einstellungen und viel Schwarz

  3. Gesundschrumpfung

    Sony will Smartphone-Modellvielfalt reduzieren

  4. Tchibo

    3D-Drucker beim Kaffeeröster

  5. Auftragsfertiger

    Samsung startet Serienproduktion des 14-nm-FinFET-Prozesses

  6. Safari

    Apple sucht neuen Partner für Internetsuche

  7. Neue Mission

    Nasa will magnetische Rekonnexion erforschen

  8. Bundesregierung

    Klimaziele wegen mangelnder Elektroautoförderung in Gefahr

  9. Flugsicherheitsbehörde

    Lieferdrohnen benötigen Piloten mit Fluglizenz

  10. Gift Trading

    Steam ändert Regeln für geschenkte Spiele



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Next-Gen-Geburtstag: Xbox One und Playstation 4 sind eins
Next-Gen-Geburtstag
Xbox One und Playstation 4 sind eins
  1. Big Fish Games Bis zu 885 Millionen US-Dollar für Casualgames-Anbieter
  2. This War of Mine Das traurigste Spiel des Jahres
  3. Qbert & Co 901 Spielhallenklassiker im Onlinearchiv

NSA-Ausschuss: Meisterschule für Geheimniskrämer
NSA-Ausschuss
Meisterschule für Geheimniskrämer
  1. Kanzlerhandy Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen
  2. NSA und Co. US-Geheimdienste melden viele Zero-Day-Lücken vertraulich
  3. IT-Sicherheitsgesetz BSI soll Sicherheitslücken nicht geheim halten

Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test: Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln
Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test
Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln
  1. Systemkamera Sony Alpha 7 II mit 5-Achsen-Bildstabilisierung
  2. Canon PowerShot G7 X im Test Canons Konkurrenz zu Sonys 1-Zoll-Kamera
  3. Interne Dokumente Neuer Sony-Sensor könnte Kameras kraftvoller machen

    •  / 
    Zum Artikel