Speicherkarten: XQD soll Compactflash ablösen
XQD-Speicherkarte (Bild: Compactflash Association)

Speicherkarten XQD soll Compactflash ablösen

Compactflash Association hat mit XQD einen Nachfolger für Compactflash vorgestellt. Das neue Speicherkartenformat nutzt PCI Express als Schnittstelle und soll so Geschwindigkeiten von bis zu 5 GBit/s erreichen.

Anzeige

Sandisk, Nikon und Sony haben der Compactflash Association Ende 2010 eine Spezifikation für eine neue Generation von Speicherkarten zur Standardisierung übergeben. Diese hat die neue Speicherkartengeneration nun unter dem Namen XQD verabschiedet und die entsprechende Spezifikation veröffentlicht.

  • VPG Profile 1 garantiert eine Schreibgeschwindigkeit von 20 MByte/s.
  • XQD-Speicherkarte
  • XQD-Logo
XQD-Logo

XQD ist als Nachfolger für Compactflash-Speicherkarten konzipiert und nutzt PCI Express als Schnittstelle. Damit soll XQD im ersten Schritt Geschwindigkeiten von bis zu 2,5 GBit/s (312,5 MByte/s) erreichen, später dann 5 GBit/s (625 MByte/s). Aktuell sollen XQD-Speicherkarten Schreibgeschwindigkeiten von mindestens 125 MByte/s erreichen.

XQD-Karten messen 38,5 x 29,8 x 3,8 mm und sind damit etwas kleiner, aber dicker als Compactflash-Karten vom Typ 1. Um die beiden Kartentypen zu unterscheiden, bekam das neue Format einen neuen Namen und ein neues Logo.

Erste XQD-Karten sollen auf der Messe CP+ 2012 vom 9. bis 12. Februar in Yokohama (Japan) gezeigt werden. Mitglieder der Compactflash Association sollen XQD ab Anfang 2012 lizenzieren können.

Video Performance Guarantee

Zusammen mit dem neuen XQD-Format kündigte die Compactflash Association das "Video Performance Guarantee Profile 1" (VPG) für Compactflash-Karten an. Karten und Geräte, die nach VPG zertifiziert sind, sollen durchgehende Schreibgeschwindigkeiten von mindestens 20 MByte/s garantieren und damit für professionelle Videoaufnahmen in voller HD-Auflösung von 1080p geeignet sein. Entsprechende Geräte sind bereits im Handel und sollen an einem neuen Logo erkennbar sein. Weitere VPG-Profile könnten folgen.


nate 08. Dez 2011

PCMCIA ist nicht kompatibel mit IDE. Auch nicht vielleicht, oder teilweise, oder...

Lala Satalin... 08. Dez 2011

Es gibt keine. Dank der immer kleineren Strukturbreiten werden immer mehr Speicher-Chips...

ichbinsmalwieder 08. Dez 2011

Naja, ein Nachfolger _muss_ früher oder später her, CFast war offensichtlich ein Schuss...

Kommentieren



Anzeige

  1. Prozessmanager/in
    Universität zu Köln, Köln
  2. Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in Operations Research im Bereich logistische Netzplanung
    Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Nürnberg
  3. IT-Business-Analyst (m/w)
    DA Deutsche Allgemeine Versicherungen, Oberursel bei Frankfurt
  4. Informatikerin / Informatiker
    Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT, Sankt Augustin

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Eve Online

    Überarbeitete Wurmlöcher

  2. Samsung

    Smartwatch Gear S mit Telefonfunktion wird teuer

  3. Telefónica und E-Plus

    E-Plus wird hundertprozentige Telefónica-Tochter

  4. Lumia 830

    Microsofts günstigeres Lumia 930 bald verfügbar

  5. Matchstick

    Offene Chromecast-Alternative mit Firefox OS

  6. Firefox/Chrome

    BERserk hätte verhindert werden können

  7. 16 Nanometer FinFETs

    ARMs Cortex A57-Kern erreicht 2,3 GHz

  8. Arducorder Mini

    Open-Source-Tricorder sammelt Umweltdaten

  9. Goethe, Schiller, Lara Croft

    Videospiele gehören in den Schulunterricht

  10. Bundesnetzagentur

    "Wir können Routerzwang gar nicht abschaffen"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Elektromagnetik: Der Dietrich für den Dieb von heute
Elektromagnetik
Der Dietrich für den Dieb von heute

In eigener Sache: Golem.de sucht Videoredakteur/-in
In eigener Sache
Golem.de sucht Videoredakteur/-in
  1. Golem pur Golem.de startet werbefreies Abomodell
  2. In eigener Sache Golem.de definiert sich selbst

Mittelerde Mordors Schatten: 6 GByte VRAM für scharfe Ultra-Texturen notwendig
Mittelerde Mordors Schatten
6 GByte VRAM für scharfe Ultra-Texturen notwendig
  1. Mordors Schatten Zerstörte Ork-Karrieren in Mittelerde

    •  / 
    Zum Artikel