Abo
  • Services:
Anzeige
Brewster Kahle auf dem Foo Camp 2009
Brewster Kahle auf dem Foo Camp 2009 (Bild: Joi Ito/CC-by-2.0)

Hilferuf: Das Internet Archive braucht Geld

Brewster Kahle auf dem Foo Camp 2009
Brewster Kahle auf dem Foo Camp 2009 (Bild: Joi Ito/CC-by-2.0)

Zwei Millionen Besucher zählt das Internet Archive täglich. Um sie weiterhin mit archivierten Webseiten, Büchern, Musik und Videos versorgen zu können, bittet die globale Onlinebibliothek um mehr Spenden.

Mehr kostenlos abrufbare Inhalte und mehr Besucher - das Internet Archive kann sich über mangelndes Interesse nicht beklagen. Allerdings wird das Geld knapp, wie einem Hilferuf der Betreiber zu entnehmen ist. Um ihre Arbeit fortsetzen und ausdehnen zu können, bittet die gemeinnützige Organisation um mehr Spenden.

Anzeige

"In unserer virtuellen Welt ist es schwer zu erkennen, dass die Dienste des Internet Archive von 160 Angestellten und unzähligen Freiwilligen geliefert werden, aber wir sind da und wir engagieren uns für den Aufbau einer globalen Bibliothek, die für alle kostenlos zugänglich ist", so Brewster Kahle, Gründer und digitaler Bibliothekar vom Internet Archive.

Über zwei Millionen Besucher zählt das Internet Archive laut Brewster derzeit. Zudem sei in den vergangenen zwölf Monaten der Bestand der Bibliothek um 20 bis 25 Prozent gewachsen - das Team digitalisiert freie Bücher, sammelt Videos, Musik, Webseiten und nimmt digitale Medien von allen Urhebern an, die ihre Inhalte konserviert und damit für die Zukunft gesichert haben wollen.

All das geschieht aber mit einem zu knappen Budget, so Brewster. "Bitte spendet in diesem Jahr", heißt es deshalb in dem Spendenaufruf im Blog des Internet Archive. So könne sichergestellt werden, dass die Bibliothek für Millionen von Menschen kostenlos zugänglich bleibe.


eye home zur Startseite
kolem 09. Dez 2011

Mir gefällt halt die grundlegende Haltung dahinter nicht, dieses "die Daten sind ja...

die_mandoline 08. Dez 2011

Ich habe das Internet Archiv schon oft genutzt um dort Noten und Bücher anzusehen oder...

Accolade 08. Dez 2011

Zahlts bestimmt aus der Portokasse. Dazu können sie Datenverkaufen. Machen sie wohl eh.

2called-chaos 08. Dez 2011

Gut das Bilder in der Auflistung fehlt. Diese fehlen nämlich leider meistens :-(



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IT-Dienstleistungszentrum Berlin, Berlin
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf und Unterföhring
  4. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 02.08.
  2. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 134,99€

Folgen Sie uns
       


  1. In-Car-Delivery

    DHL macht den Smart zur Paketstation

  2. Huawei Matebook im Test

    Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz

  3. Neue Funktionen

    Mit Google Maps die interessanten Ecken finden

  4. Google

    Nexus 9 erhält keine Vulkan-Unterstützung

  5. Webrender

    Servo soll GPU-Backend standardmäßig nutzen

  6. Pilotprojekt

    EU will Open Source sicherer machen

  7. Erneuerbare Energien

    Solar Impulse schafft die Weltumrundung

  8. id Software

    Vier Helden für ein Quake Champions

  9. Mobilfunk

    Sicherheitslücke macht auch Smartphones angreifbar

  10. Marissa Mayer

    Yahoo-Chefin will bleiben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  2. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro
  3. Mi Band 2 Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Vodafone EasyBox 804 Angeblich Hochladen von Schadsoftware möglich
  2. Cyber Grand Challenge Finale US-Militär lässt Computer als Hacker aufeinander los
  3. Patchday Sicherheitslücke lässt Drucker Malware verteilen

Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

  1. Re: SSDs auch durch das OS (teilweise) nutzbar?

    serra.avatar | 12:10

  2. Re: geringere Latenz steigert fps?

    martynyuu | 12:10

  3. Re: KeePass oder KeePassX

    nille02 | 12:09

  4. Orange Markierung

    Don't_Care | 12:05

  5. Re: Basisgehalt?

    Kleba | 12:04


  1. 12:17

  2. 12:04

  3. 12:02

  4. 11:49

  5. 11:23

  6. 11:16

  7. 11:02

  8. 10:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel