Anzeige
Die Optimus Popularis soll ab Juni 2012 ausgeliefert werden.
Die Optimus Popularis soll ab Juni 2012 ausgeliefert werden. (Bild: Art Lebedev)

Displaytastaturen Optimus Popularis und Mini Six erscheinen 2012

Optimus Popularis und die Optimus Mini Six können bestellt werden, sind aber noch lange nicht erhältlich: Die beiden teuren, mit Displays bestückten Tastaturen von Art Lebedev lassen noch bis Mitte beziehungsweise Ende 2012 auf sich warten.

Anzeige

Art Lebedev arbeitet weiter an neuen Displaytasturen. Im Onlineshop des russischen Designstudios finden sich mittlerweile einige neue Angaben zur Optimus Popularis und zur Optimus Mini Six. Demnach wird die vorbestellbare Optimus Popularis ab dem 1. Juni 2012 für umgerechnet 747 Euro ausgeliefert. Die ebenfalls bereits vorbestellbare Mini Six soll ab dem 1. November 2012 für 258 Euro erhältlich sein. Versandkosten und etwaige Zollgebühren sind noch nicht eingerechnet.

  • Optimus Mini Six - Zusatztastatur mit 6 LCD-Tasten (Bild: Art Lebedev)
  • Optimus Mini Six - Zusatztastatur mit 6 LCD-Tasten (Bild: Art Lebedev)
  • Optimus Popularis - Displaytastatur von Art Lebedev (Bild: Art Lebedev)
  • Optimus Popularis - Displaytastatur von Art Lebedev (Bild: Art Lebedev)
  • Optimus Popularis - Displaytastatur von Art Lebedev (Bild: Art Lebedev)
  • Optimus Popularis - Displaytastatur von Art Lebedev (Bild: Art Lebedev)
  • Optimus Popularis - Displaytastatur von Art Lebedev (Bild: Art Lebedev)
Optimus Popularis - Displaytastatur von Art Lebedev (Bild: Art Lebedev)

Optimus Popularis

Die Optimus Popularis ist eine vollwertige Tastatur, bei der jede Taste ein kleines programmierbares LCD mit 64 x 64 Pixeln ist. So können beliebige Buchstaben, Symbole oder auch kleine Animationen mit mindestens 10 Bildern/s dargestellt werden. Im Vergleich zur der älteren, wuchtigeren Optimus Maximus ist die Optimus Popluaris zwar kompakter und flacher - es fehlt ihr aber auch ein Nummernblock. Durch einen eigenen Funktionsknopf (Fn) sind jedoch Mehrfachbelegungen der Tasten möglich. Die Optimus Popularis wiegt 3 kg, misst 293 x 186 x 19 mm und ihr Gehäuse besteht aus Aluminium und Plastik. Der Anschluss erfolgt per USB 1.1 oder - idealerweise - USB 2.0.

Optimus Mini Six

Mit der Optimus Mini Six entwickelt Art Lebedev eine USB-Zusatztastatur mit 6 frei belegbaren LCD-Tasten. Zwar werden auch hier 64 x 64 Pixel pro Taste angezeigt, entweder als Bild oder als Animation, die zur Verfügung stehende Farbpalette beträgt jedoch 65.536 statt 262.144 Farben. Die Optimus Mini Six ist die Nachfolgerin der Mini Three, wiegt 1 kg und misst 58 x 97 x 13 mm.

Beiden Produkten liegen Treiber und Tastaturlayout-Software für Windows XP, Vista, Windows 7 und Mac OS X 10.5.1 oder höher bei.


Nolan ra Sinjaria 12. Dez 2011

ich weiß was Osmium ist... *sigh*

dehe 11. Dez 2011

ja wenn man den artikel blos kurz überfliegt kann das schon passieren.

dehe 11. Dez 2011

wird bestimmt ne macro-funktion (zumindest softwareseitig) haben.

dehe 11. Dez 2011

da fehlt das haptische feedback. man kann nicht blind erkennen, auf welcher taste man...

dehe 11. Dez 2011

war auch mein erster gedanke - aber durch die selbst gebauten tasten wird das display...

Kommentieren



Anzeige

  1. Junior PLM Development Ingenieur (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Großraum Stuttgart
  2. Methodenexperte (m/w) EAM
    Anovio AG, München, Ingolstadt, Erlangen
  3. SAP Anwendungsentwickler (m/w) HCM
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. IT-Bereichsleiter (m/w)
    über JobLeads GmbH, München

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Xbox One 1 TB Tom Clancy’s The Division Bundle
    399,99€
  2. VORBESTELLBAR: World of Warcraft: Legion (Add-On) - Collector's Edition
    79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. VORBESTELLBAR: Tom Clancy's: The Division [PC Code - Uplay]
    54,45€ - Release 8. März

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Daybreak Game Company

    Zombiespiel H1Z1 wird aufgeteilt

  2. Twitter

    Neue Sortierung der Timeline kommt

  3. Error 53

    Unautorisierte Ersatzteile sperren iPhone

  4. Escape Dynamics

    Firma für mikrowellenbetriebene Raumschiffe ist bankrott

  5. Deutsche Bahn

    Wlan für alle ICE-Fahrgäste möglicherweise erst 2017

  6. Die Woche im Video

    Raider heißt jetzt Twix ...

  7. Alpenföhn

    Der Olymp soll 340 Watt an Leistung abführen

  8. Eurocom X9E

    Monster-Notebook nutzt Diamant- und Flüssigmetallpaste

  9. Willkürliche Festsetzung

    Schwedische Regierung spottet über Assange

  10. IoT statt Smartphones

    Mozilla gibt Firefox OS schneller auf als erwartet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus Strix Soar im Test: Wenn die Soundkarte vom Pixelbeschleuniger bespielt wird
Asus Strix Soar im Test
Wenn die Soundkarte vom Pixelbeschleuniger bespielt wird
  1. Geforce GT 710 Nvidias Einsteigerkarte soll APUs überflüssig machen
  2. Theremin Geistermusik mit dem Arduino
  3. Musikdienst Sonos soll ab Mitte Dezember Apple Music streamen können

Xcom 2 im Test: Strategie wie vom anderen Stern
Xcom 2 im Test
Strategie wie vom anderen Stern
  1. Vorschau Spielejahr 2016 Cowboys und Cyberspace
  2. Xcom 2 angespielt Mit Strategie die Menschheit retten

Verschlüsselung: Nach Truecrypt kommt Veracrypt
Verschlüsselung
Nach Truecrypt kommt Veracrypt

  1. Re: Falsch

    neustart | 01:59

  2. Re: "Wenn es auf Reisen ausfällt..."

    domemvs | 01:55

  3. Re: Komisch, dass Golem.de das nicht...

    M. | 01:53

  4. Re: Zweimal gekauft

    User_x | 01:45

  5. Re: Genial! Wenn meine Haustüre nicht auf geht...

    User_x | 01:37


  1. 14:45

  2. 13:25

  3. 12:43

  4. 11:52

  5. 11:28

  6. 09:01

  7. 21:49

  8. 16:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel