The Darkness 2
The Darkness 2 (Bild: 2K Games)

The Darkness 2 angespielt Blutrache im Multiplayermodus

Der Multiplayermodus des ersten The Darkness war wegen technischer Probleme nahezu unspielbar, in Teil 2 soll alles anders werden - immerhin ist Digital Extremes für das Werk zuständig. Golem.de hat sich in der kooperativen Spielart "Vendetta" bereits Scharmützel mit Licht und Schatten geliefert.

Anzeige

Es beginnt über einer Partie Poker: Das Menü, in dem sich Spieler in Vendetta, dem kooperativen Multiplayermodus von The Darkness 2, treffen, sieht aus wie eine Spielhölle im Hinterzimmer eines x-beliebigen asiatischen Restaurants irgendwo in Amerika. Dort suchen die Teilnehmer aus, mit welchem der vier Charaktere sie in den Kampf ziehen, und ein paar Klicks später stehen sie dann auf dem Schlachtfeld. Vendetta (deutsch: Blutrache) ist eine Minikampagne, deren Handlungsstrang parallel zur Einzelspielerkampagne verläuft. Vier Spieler kämpfen gemeinsam gegen feindliche Wachleute und andere zivil aussehende Opponenten, dazu kommt dann ab und zu auch ein größerer Zwischengegner.

  • The Darkness 2, Vendetta-Multiplayermodus
  • The Darkness 2, Vendetta-Multiplayermodus
  • The Darkness 2, Vendetta-Multiplayermodus
  • The Darkness 2, Vendetta-Multiplayermodus
  • The Darkness 2, Vendetta-Multiplayermodus
  • The Darkness 2, Vendetta-Multiplayermodus
  • The Darkness 2, Vendetta-Multiplayermodus
  • The Darkness 2, Vendetta-Multiplayermodus
  • The Darkness 2, Vendetta-Multiplayermodus
  • The Darkness 2, Vendetta-Multiplayermodus
The Darkness 2, Vendetta-Multiplayermodus

The Darkness 2 entsteht beim kanadischen Entwicklerstudio Digital Extremes, das sich in der Vergangenheit ein bisschen auf die Zulieferung des Multiplayermodus zu Spielen wie Bioshock 2 und Homefront spezialisiert hatte.

Vendetta in The Darkness 2 erinnert auf den ersten Blick an Left 4 Dead von Valve: Spieler treten mit vier ebenso exzentrischen wie grundverschiedenen Charakteren an. Da sind die toughe Mossad-Agentin Shoshanna, der mysteriöse Japaner Inugami, der trinkfeste Schotte Jimmy Wilson und der Voodoo-Heiler Doctor J. P. DuMond. Alle vier verfügen in der rechten Hand über eine konventionelle Waffe, in der linken tragen sie ihr individuelles Spezialkampfgerät. Inugami etwa verfügt über ein asiatisches Kampfschwert, Shoshanna über eine magische Schrotflinte namens "Arm of the Night".

Die vier kämpfen sich gemeinsam durch linear angelegte Levels, in denen es bestimmte Aufgaben gibt - etwa eine auch aus der Kampagne bekannte Figur retten. Elemente aus der Haupthandlung spielen immer wieder eine Rolle, etwa indem sich die Figuren auf übersinnliche Art mit einem Auftraggeber witzig-makabre Gespräche liefern. Die eigentliche Action unterscheidet sich grundsätzlich nicht von gängigen Titeln, allerdings gibt es ein paar Besonderheiten: Die Spieler müssen aufpassen, nicht in das Licht etwa von Scheinwerfern zu geraten - sonst verliert das Bild schlagartig an Farben, der Tod droht. Das wiederum lässt sich verhindern, indem das Quartett gezielt Stromgeneratoren zerstört. Falls ein Mitglied des Teams durch zu viel Licht oder schlicht durch feindliche Kugeln kurz vor dem Exitus steht, kann es sich von seinen Kameraden per Knopfdruck heilen lassen - sonst steht die ganze Gruppe vor dem "Game Over".

Damit das nicht passiert, verfügt jeder der Recken neben seinem Kampfgerät über eine besonders mächtige Spezialfähigkeit - die steht allerdings nur gelegentlich zur Verfügung und muss sich nach Gebrauch erst wieder aufladen. Doctor J. P. DuMond etwa kann dann gleich mehrere Gegner vor sich mit dunkler Magie hochheben und dann auf den Boden schmettern - was auch grafisch ziemlich eindrucksvoll umgesetzt ist. Der Schotte Jimmy schleudert Darklings, das sind kleine hungrige Monster, auf die Gegner. Shoshanna verfügt über besonders kräftige Dunkelmunition, Inugami richtet Flächenschaden vor sich an, indem er eine Art magischen Insektenschwarm beschwört.

The Darkness 2 basiert auf der Evolution Engine von Digital Extremes, die für recht schicke Grafik mit einem leicht Comic-haften Touch sorgt. Es soll nach Auskunft von Publisher 2K Games mehrere Multiplayermodi geben, auch Vendetta lässt sich weitgehend den Wünschen der Spieler anpassen. Außerdem wird das Actionspiel eine Kampagne haben, in der Spieler wie im Vorgänger die Hauptfigur Jackie Estacado steuern. Dessen Besonderheit sind schlangenförmige Monster, die wie Tentakel links und rechts aus ihm herauswachsen und weitgehend selbstständig agieren. Ob das Spiel - das sich auch im Multiplayermodus wegen seiner vielen Splattereffekte klar an Erwachsene richtet - damit unbeschadet durch die USK-Prüfung kommt, steht noch nicht fest. In jedem Fall soll es am 10. Februar 2012 für Windows-PC, Playstation 3 und Xbox 360 auf den Markt kommen.


DeMonToll 06. Dez 2011

Das wird es auch nicht, genau wie der erste teil^^! Trotzdem fand ich den ersten teil von...

Kommentieren



Anzeige

  1. Teamleiter Applicationmanagement (m/w)
    IT for Intellectual Property Management GmbH, Berlin
  2. SCADA Software / Hardware Architect (m/w) Wind Power
    Siemens AG, Hamburg
  3. Mitarbeiter PMO und IT Change Management (m/w)
    Commerz Finanz GmbH, München
  4. Softwareentwickler (m/w)
    SMS Maschinenbau GmbH, Albstadt

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. 3D-Blu-rays reduziert
    (u. a. Jurassic Park 12,97€, Ich einfach unverbesserlich 1&2 für 19,97€)
  2. Blu-ray Box-Sets reduziert
    (u. a. Fast & Furious 1-6 26,97€, Zurück in die Zukunft 1-3 14,97€, Jurassic Park Ultimate...
  3. GRATIS: Syndicate bei Origin downloaden

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. EU-Datenschutzreform

    Verbraucherschützer warnen vor "Ausverkauf" der Nutzerrechte

  2. DSL/Mobilfunk

    O2 hält Watchever-Nutzung trotz Drosselung für möglich

  3. Anhörung im Bundestag

    Leistungsschutzrecht findet Unterstützer

  4. Branchenbuch

    Was Google und Bing nicht anzeigen, ist wertlos

  5. Globales Transportnetz

    China will längsten Tunnel am Meeresgrund bauen

  6. Google

    Chrome-Support für Android 4.0 wird eingestellt

  7. Valve

    Kostenlose Source-2-Engine bietet Vulkan-Unterstützung

  8. Gitlab kauft Gitorious

    Stärkere Open-Source-Konkurrenz für Github

  9. Lenovo Vibe Shot im Hands On

    Überzeugendes Kamera-Smartphone für 350 US-Dollar

  10. Malware

    Microsoft rät, Windows-7-DVD von PC Fritz zu vernichten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Star Citizen: Grafiktricks und galaktisch zerstörte Toiletten
Star Citizen
Grafiktricks und galaktisch zerstörte Toiletten
  1. Squadron 42 Kampagne von Star Citizen startet im Herbst 2015
  2. Star Citizen Galaktisches Update mit Lobby, Raketen und Cockpits

MWC-Tagesrückblick im Video: Chromatische Aberrationen und Dank an die Kollegen von Heise
MWC-Tagesrückblick im Video
Chromatische Aberrationen und Dank an die Kollegen von Heise
  1. Leap Blackberry stellt Smartphone ohne Hardwaretastatur vor
  2. So groß wie ein Smartphone Huawei zeigt kompaktes Android-Tablet mit Telefoniefunktion
  3. Alcatel Onetouch Watch Runde Smartwatch wird doch teurer

JAP-Netzwerk: Anonymes Surfen für Geduldige
JAP-Netzwerk
Anonymes Surfen für Geduldige
  1. Android 5 Google verzichtet (noch) auf Verschlüsselungszwang
  2. Geheimdienstchef Clapper Cyber-Armageddeon ist nicht zu befürchten
  3. Zertifizierungspflicht Die Übergangsfrist für ISO 27000 läuft ab

  1. Re: Richtig so !

    Ovaron | 19:39

  2. Re: einfach ohne ...

    SelfEsteem | 19:36

  3. Re: Direkt am 20.2 eine Email von O2 erhalten...

    boxcarhobo | 19:36

  4. Re: Egal

    AlphaStatus | 19:36

  5. Re: Seltsam seltsam  

    AllAgainstAds | 19:32


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 17:08

  4. 16:52

  5. 16:14

  6. 15:37

  7. 15:32

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel