PS Vita: Nur ein PSN-Account pro Gerät
PS Vita (Bild: Sony Computer Entertainment)

PS Vita Nur ein PSN-Account pro Gerät

Auf einer Playstation 3 können mehrere Nutzerkonten des Playstation Network (PSN) angelegt werden, auf der PS Vita geht das offenbar nicht - außer über den Umweg einer Systemformatierung.

Anzeige

Auf einem Launch-Event für die PS Vita in der japanischen Stadt Osaka hat Sony Computer Entertainment bekanntgegeben, dass es nicht ohne weiteres möglich sein wird, mehrere Nutzerkonten des Playstation Network (PSN) auf einem Gerät einzurichten. In Japan erscheint das Handheld am 17. Dezember 2011, in Europa am 22. Februar 2012. Dass die Beschränkung auch in der deutschen Version der PS Vita gilt, ist nicht sicher - aber sehr wahrscheinlich.

Unter anderem auf der Playstation 3 ist es möglich, mehrere Accounts einzurichten. Das ist praktisch, wenn mehrere Spieler das Gerät nutzen, oder wenn ein Spieler sich Zugriff auf unterschiedliche internationale Playstation Stores einrichten will.

Wer auf der PS Vita mehrere Accounts verwenden möchte, muss laut PS3Gens.com immer eine Systemformatierung durchführen - dieser Aufwand dürfte in der Praxis zu hoch sein.


SoniX 06. Dez 2011

? Versteh ich nun nicht. Ja man kann ein PSN Spiel auf zwei PS3 installieren. Aber was...

elitezocker 05. Dez 2011

Das ist falsch. Die Version für den 3DS ist ein abgespeckter Ableger. 10 Dollar für ein...

elitezocker 05. Dez 2011

Die Hardware ist noch nicht mal erhältlich, aber es wird drauf los gedisst. Um mal es...

elitezocker 05. Dez 2011

So isses.

elitezocker 05. Dez 2011

Es geht nicht darum etwas zu unterbinden, sondern den Hardwareverkauf zu fördern.

Kommentieren



Anzeige

  1. IT Infrastructure Architect (m/w)
    Elementis Services GmbH, Cologne
  2. IT-Servicemitarbeiter/in Betrieb
    Landeshauptstadt München, München
  3. Backend-Entwickler (m/w)
    mzentrale GmbH & Co. KG, Stuttgart
  4. Abteilungsleiter (m/w) IT-Technik, Einkauf und externe IT-Entwicklungen
    Fonds Finanz Maklerservice GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Entlassungen

    Telekom verkleinert Online-Innovationsabteilung stark

  2. Buchpreisbindung

    Buchhandel erzwingt höheren Preis bei Amazon

  3. PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K

    So klappt's mit Downsampling

  4. Piratenpartei

    Berliner Landeschef Lauer verlässt die Partei

  5. Paketverwaltung

    Apt mit Lücken bei der Validierung

  6. Amazon-Tablet

    Neues Fire HD mit 6 Zoll für 100 Euro

  7. Chipsätze

    Ericsson stellt Modem-Entwicklung für Smartphones ein

  8. Epic Games

    Techdemo Zen Garden verfügbar

  9. Digitale Agenda

    Koalition wertet Internetausschuss ein bisschen auf

  10. World of Tanks

    Schnelle Wettrennen mit schweren Panzern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Physik: Zeitreisen ohne Paradoxon
Physik
Zeitreisen ohne Paradoxon
  1. Gehirnforschung Licht programmiert Gedächtnis um
  2. Neues Instrument Holometer Ist unser Universum zweidimensional?
  3. Sofia Der fliegende Blick durch den Staub

Doppelmayr-Seilbahn: Boliviens U-Bahn der Lüfte
Doppelmayr-Seilbahn
Boliviens U-Bahn der Lüfte

Intel Core i7-5960X im Test: Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4
Intel Core i7-5960X im Test
Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4
  1. Rory Read AMDs neue x86-Architektur Zen kommt 2015
  2. Intels Desktop-Chefin im Interview "Wir hatten unsere loyalsten Kunden frustriert"
  3. Intel Core i7-5960X X99-Mainboards angebrannt

    •  / 
    Zum Artikel