Patentantrag: Digitaler Händedruck mit iPhones
IPhones sollen sich gegenseitig erkennen. (Bild: US-Patent- und Markenamt)

Patentantrag Digitaler Händedruck mit iPhones

Apple hat in den USA einen Patentantrag für eine digitale Form eines Handschlags beschrieben. Die Kameras der mobilen Geräte erfassen dabei das iPhone des Partners und eines visuellen Merkmales, um den Datenaustausch vorzubereiten.

Anzeige

Apples Patentantrag sieht vor, dass iPhones und andere mobile Geräte mit einem individuellen Barcode versehen werden, der zum Beispiel am Gehäuserand mit unsichtbarer Farbe aufgedruckt wird. Die Kamera der Geräte wird als Barcode-Scanner eingesetzt. Das Prinzip ist auch für Notebooks und Desktops nutzbar, sofern dort Webcams zur Verfügung stehen.

  • Die iPhones identifizieren sich über ihre Kameras - Apple-Patentantrag 20110296508. (Bild: US-Patent- und Markenamt)
  • Die iPhone-Kameras können unsichtbare Markierungen auf iPhones erkennen - Apple-Patentantrag 20110296508. (Bild: US-Patent- und Markenamt)
  • Die iPhone-Kameras können unsichtbare Markierungen auf iPhones erkennen - Apple-Patentantrag 20110296508. (Bild: US-Patent- und Markenamt)
  • Handshake-Initiierung - Apple-Patentantrag 20110296508 (Bild: US-Patent- und Markenamt)
  • Handshake-Initiierung - Apple-Patentantrag 20110296508 (Bild: US-Patent- und Markenamt)
Die iPhones identifizieren sich über ihre Kameras - Apple-Patentantrag 20110296508. (Bild: US-Patent- und Markenamt)

Halten zwei Nutzer ihre Geräte zueinander, so dass die Kameras die jeweiligen individuellen Markierungen aufnehmen können, wird ein Handshake initiiert. Nachdem sich die iPhones miteinander bekanntgemacht haben, muss der Anwender auf seinem Bildschirm der Übertragung zustimmen. Welche Daten zwischen den Geräten ausgetauscht werden und über welche Funktechnik das geschieht, ist zweitrangig.

Über diesen Weg könnte zum Beispiel der Austausch von Visitenkartendaten, Fotos oder Ähnlichem initiiert werden. Auch Anwendungen im Spielebereich oder im Social Networking sind denkbar. Auch das Einloggen am eigenen Notebook mit Hilfe des Smartphones ließe sich so realisieren.

Während viele Beobachter vermuteten, dass Apple bei künftigen iPhones auf die Nahfunktechnik NFC für eine elektronische Geldbörse setzen wird, könnte die beschriebene Funktion ebenfalls im Einzelhandel eingesetzt werden, schreibt Cnet.

Der Patentantrag 20110296508 wurde Mitte 2010 von Apple eingereicht und erst jetzt vom US-Patent- und Markenamt veröffentlicht.

Ob die Idee jemals in konkrete Produkte mündet, ist wie immer ungewiss. Eine Vielzahl beantragter und erteilter Patente wurde nie in Produkte oder Programme umgesetzt.


Netspy 07. Dez 2011

Muss ich die Frage jetzt verstehen? Mit einem "Bump" lassen sich zwei Geräte nicht 100%ig...

Artikelhasser 06. Dez 2011

hast wohl n Clown gefrühstückt..

TheNightflight 06. Dez 2011

Hättest du den Artikel gelesen, wüßtest du die Antwort.

dabbes 05. Dez 2011

WEIL apple ein Patent drauf hat.

Lala Satalin... 05. Dez 2011

Ich verstehe die Frage nicht... Sorry.

Kommentieren



Anzeige

  1. Leiter Delivery IT Services (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, München, Frankfurt/Main, Hamburg oder Berlin
  2. Teamleiter Softwareentwicklung (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Mainz/Wiesbaden
  3. Senior ERP Projekt Manager (m/w)
    HSO Enterprise Solutions GmbH, verschiedene Standorte
  4. Softwareentwickler (m/w) als Projektleiter
    Vector Informatik GmbH, Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Facebook mit hohem Gewinn und starkem Nutzerwachstum

  2. Ofcom

    Briten schalten den Pornofilter ab

  3. Erstmal keine Integration

    iOS 8 und OS X Yosemite sollen nicht parallel erscheinen

  4. Privacy

    Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies

  5. Oberster Gerichtshof

    Österreichs Provider gegen Internetsperren zu Kino.to

  6. Eigene Cloud

    Owncloud 7 mit Server-to-Server-Sharing

  7. Electronic Arts

    Battlefield Hardline auf Anfang 2015 verschoben

  8. Schlafmonitor

    Besser schlafen mit Sense

  9. Videostreaming

    Youtube-Problem war ein Bug bei Google

  10. Prozessor inklusive Speicher

    Kommende APUs mit Stacked Memory und mehr Bandbreite



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Luftfahrt: Die Rückkehr der Überschallflieger
Luftfahrt
Die Rückkehr der Überschallflieger
  1. Verkehr FBI sorgt sich um autonome Autos als "tödliche Waffen"
  2. Steampunk High Tech trifft auf Dampfmaschine
  3. Aerovelo Eta Kanadier wollen mit 134-km/h-Fahrrad Weltrekord aufstellen

Destiny angespielt: Schöne Grüße vom Master Chief
Destiny angespielt
Schöne Grüße vom Master Chief
  1. Bungie Drei Betakeys für Destiny
  2. Activison Destiny ungeschnitten "ab 16" und mit US-Tonspur
  3. Bungie Destiny läuft auch auf der Xbox One in 1080p mit 30 fps

Let's Player: "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
Let's Player
"Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
  1. Transocean Handelssimulation mit Ozeanriesen
  2. Dieselstörmers angespielt Diablo plus Diesel
  3. Quo Vadis Computec Media übernimmt Mehrheit an Aruba Events

    •  / 
    Zum Artikel