Fraport: Kostenloses WLAN am Flughafen Frankfurt
Flughafen Frankfurt (Bild: Fraport)

Fraport Kostenloses WLAN am Flughafen Frankfurt

Das WLAN am Flughafen Frankfurt am Main steht ab sofort jedem täglich für 30 Minuten kostenlos zur Verfügung. Der Betreiber Fraport will so die Aufenthaltsqualität an Deutschlands wichtigstem Luftverkehrsdrehkreuz verbessern.

Anzeige

Fraport stellt Flugreisenden das WLAN am Flughafen Frankfurt ab sofort kostenlos zur Verfügung, allerdings nur für jeweils 30 Minuten pro Tag. Abgewickelt wird der Dienst über das Hotspot-Portal der Telekom.

Wer per sich in das WLAN am Frankfurter Flughafen einbucht, landet automatisch auf einer Registrierungsseite, auf der ein Zugangscode angefordert werden kann. Dieser wird per Kurznachricht auf das Handy zugestellt. Mit dem Code können sich Nutzer über den Hotspot der Telekom ins Internet einloggen.

Nach Ablauf von 30 Minuten wird die Verbindung unterbrochen, eine weitere Nutzung ist dann nur kostenpflichtig möglich. Dazu kann ein weiterer Zugangscode angefordert werden, der per Kreditkarte bezahlt wird. Die Kosten liegen dann bei 4,95 Euro pro Stunde.


__destruct() 02. Dez 2011

Heute noch. Einwände, Vor- oder Ratschläge?

eyespeak 02. Dez 2011

Doch. Ich bleib dabei: Internet-Surfen mit Zeitbeschränkung ist einfach mal pain in the...

Eckstein 02. Dez 2011

Oder 10 Jahre zu jung.

Eckstein 02. Dez 2011

So kann man über das Handy ein verbundenes Gerät zweifelsfrei dem Nutzer zuordnen und...

zZz 02. Dez 2011

ich benutze in jedem land eigentlich prepaid karten, das ärgerliche ist nur, dass man...

Kommentieren



Anzeige

  1. Leiter Delivery IT Services (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, München, Frankfurt/Main, Hamburg oder Berlin
  2. Data Integration Expert (m/w) / Data Modeler (m/w)
    Siemens AG, Munich
  3. Senior ERP Projekt Manager (m/w)
    HSO Enterprise Solutions GmbH, verschiedene Standorte
  4. Senior Software Engineer Mobile (m/w)
    MaibornWolff GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       

  1. Weiche Landung

    Automatik-Fallschirm für Drohnen

  2. Google Apps for Business

    Sprint steigt bei Googles App-Programm ein

  3. Verkehrsbehörde

    Mitfahrdienst Uber in Hamburg gestoppt

  4. Cyberattacke

    Hacker stiehlt Nutzerdaten von Wall Street Journal und Vice

  5. Quartalsbericht

    Facebook mit hohem Gewinn und starkem Nutzerwachstum

  6. Ofcom

    Briten schalten den Pornofilter ab

  7. Erstmal keine Integration

    iOS 8 und OS X Yosemite sollen nicht parallel erscheinen

  8. Privacy

    Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies

  9. Oberster Gerichtshof

    Österreichs Provider gegen Internetsperren zu Kino.to

  10. Eigene Cloud

    Owncloud 7 mit Server-to-Server-Sharing



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Türen geöffnet: Studenten "hacken" Tesla Model S
Türen geöffnet
Studenten "hacken" Tesla Model S
  1. Model III Tesla kündigt günstigeres Elektroauto an
  2. IMHO Kampfansage an das Patentsystem
  3. Elektroautos Tesla gibt seine Patente zur Nutzung durch andere frei

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft
  2. Quartalsbericht Google steigert Umsatz um 22 Prozent
  3. Project Zero Google baut Internet-Sicherheitsteam auf

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel