Acer HR274H
Acer HR274H (Bild: Acer)

Acer Display errechnet fehlende 3D-Informationen selbst

Der Acer HR274H ist ein 27 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Eingespeistes 2D-Material kann die Elektronik ohne Zutun der Grafikkarte in stereoskopische 3D-Bilder umrechnen.

Anzeige

Wie im Kino können die stereoskopischen Bilder des neuen Acer-Displays HR274H mit polarisierenden Brillen betrachtet werden. Sie benötigen keine Stromversorgung und sind leicht und preiswerter als aktive Shutterbrillen, bei denen abwechselnd jeweils ein Brillenglas undurchsichtig wird.

  • Acer HR274H (Bild: Acer)
Acer HR274H (Bild: Acer)

Der 27 Zoll große Monitor kann ähnlich wie manche 3D-Fernseher eingespeistes zweidimensionales Bildmaterial in Pseudo-3D umwandeln. Die erforderlichen Tiefeninformationen versuchen die Geräte aus dem Originalbildmaterial zu gewinnen. Voraussetzung ist lediglich, dass das Bildmaterial über die HDMI-Schnittstelle eingespeist wird. Über die ebenfalls vorhandene VGA-Schnittstelle eingespeiste 2D-Signale können nicht in 3D umgewandelt werden.

Die Reaktionszeit des Panels, das mit LEDs beleuchtet wird, gibt Acer mit 2 Millisekunden (Grauwechsel) an. Das dynamische Kontrastverhältnis beziffert der Hersteller mit 100 Millionen zu 1. Das besser vergleichbare statische Kontrastverhältnis behielt Acer für sich. Nach Informationen von 3Dvision Blog beläuft sich die Helligkeit auf 250 Candela pro Quadratmeter. Der Strombedarf wird mit 27,50 Watt im Betrieb und 1,4 Watt im Schlafmodus angegeben. Im Displayrahmen sind zwei Lautsprecher integriert.

In den USA soll der Acer HR274H 3D für rund 600 Euro in den Handel kommen. Darin ist eine dreijährige Garantie enthalten.


.02 Cents 01. Dez 2011

Auf der Acer Seite hab ich noch keine Infos gefunden und der Artikel ist da nicht...

s1ou 01. Dez 2011

Der braucht aber eine Shutterbrille. Der von Acer nur eine Polarisationsbrille was meiner...

AIM Schrott 01. Dez 2011

"In den USA soll der Acer HR274H 3D für rund 600 Euro"... Oder kostet es 800$ und es...

Kommentieren



Anzeige

  1. Leitender IT-Prozessmanager für Konzern-Supportprozesse (m/w)
    Maschinenfabrik Reinhausen GmbH, Regensburg
  2. Lead Digital Program Manager (m/w)
    CONDÉ NAST VERLAG GMBH, München
  3. Java Developer hybris E-Commerce (m/w)
    hmmh multimediahaus AG, Bremen
  4. Anwendungsberater / -entwickler/-in Business Intelligence
    ZF Friedrichshafen AG, Friedrichshafen

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Medion Erazer X7835 PCGH-Notebook mit Geforce GTX 980M und Core i7-4710MQ
    1999,00€
  2. Samsung Ultra-HD-Monitor U28D590D
    339,00€ inkl. Versand über Redcoon
  3. NEU: PCGH-Gaming-PC GTX960-Edition
    (Core i5-4460 + Geforce GTX 960)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Falsche Planung

    Google bestätigt Lieferengpässe beim Nexus 6

  2. Finanzierungsrunde

    Spotify bewertet sich selbst mit 8 Milliarden US-Dollar

  3. Samsung

    Weniger Zwangs-Apps in neuem Touchwiz

  4. Facebook-AGB

    Akzeptieren oder austreten

  5. Videobuster

    Netflix kann bei aktuellen Spielfilmen nicht mithalten

  6. Oneplus

    Erstes eigenes Android-ROM heißt OxygenOS

  7. Apple

    Mitteilungszentrale erhält iTunes-Widget

  8. Datenschutz

    Microsoft Outlook für iOS und Android mit gefährlicher Funktion

  9. Quartalsbericht

    Googles Werbeeinahmen wachsen nicht mehr so stark

  10. Quartalsbericht

    Amazons Ausgaben steigen auf 28,7 Milliarden US-Dollar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Glibc: Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
Glibc
Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
  1. Tamil Driver Freier Treiber für ARMs Mali-T-GPUs entsteht
  2. Red Star ausprobiert Das Linux aus Nordkorea
  3. Linux-Jahresrückblick 2014 Umbauarbeiten, Gezanke und Container

Onlinehandel: Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
Onlinehandel
Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
  1. Amazon Original Movies Amazon will eigene Kinofilme kurz nach der Premiere streamen
  2. Ultra-HD Amazons 4K-Videos vorerst nur für Smart-TVs
  3. Befristungen Amazon verteidigt sich gegen Hire-and-Fire-Kritik

The Witcher 3: Hinter den Kulissen der Konsolenoptimierer
The Witcher 3
Hinter den Kulissen der Konsolenoptimierer
  1. The Witcher 3 angespielt Geralt und die "Mission Bratpfanne"
  2. CD Projekt The Witcher 3 hätte gerne eine 350-Euro-Grafikkarte
  3. The Witcher 3 Geralt von Riva hext erst im Mai 2015

    •  / 
    Zum Artikel