Mobile Computing: US-Unternehmen arbeiten an Jugendschutzsystem
Logos für die Altersfreigabe in USA (Bild: ESRB)

Mobile Computing US-Unternehmen arbeiten an Jugendschutzsystem

Microsoft, T-Mobile USA, AT&T und andere Firmen arbeiten an einem Jugendschutzsystem für digital vertriebene Spiele und andere Anwendungen auf mobilen Endgeräten. Dabei kooperieren sie mit dem Entertainment Software Rating Board, dem Gegenstück der USK.

Anzeige

Der nordamerikanischen IT- und Gamesbranche wird immer wieder nachgesagt, dass sie die Sache mit dem Jugendschutz nicht ganz so ernst nimmt wie die entsprechenden Stellen in Deutschland. Jetzt haben sich sechs Unternehmen im Rahmen des Verbands CTIA - The Wireless Association zusammengefunden, um ein Altersfreigabesystem auf mobilen Endgeräten zu etablieren. Dabei geht es um Downloadshops, wie sie beispielsweise auf Smartphones und Tablets etabliert sind. Mit dabei sind AT&T, Microsoft, Sprint, T-Mobile USA, U.S. Cellular und Verizon Wireless. Weitere Unternehmen wollen sich der Initiative später anschließen - ob auch Apple oder Google mitmachen, ist noch unklar.

Die Altersfreigaben basieren auf dem System des Entertainment Software Rating Boards, das beispielsweise mit einem großen "E" auf der Verpackung eines Spiels darauf hinweist, dass es mehr oder weniger für "Everyone" geeignet ist.

Um eine Altersfreigabe zu erhalten, müssen sich Entwicklerstudios beim Shop des jeweiligen Anbieters anmelden und online eine Reihe von einfachen Fragen beantworten, etwa, ob Sex oder Gewalt in dem Programm vorkommen. Außerdem spielen einige datenschutzrechtliche Elemente eine Rolle - beispielsweise, ob der Standort des Nutzers oder andere persönliche Informationen übertragen werden können.

Die Systeme der sechs Anbieter ermitteln dann selbstständig eine Altersfreigabe und geben einen Code aus, mit dem der Entwickler bei den anderen Unternehmen die gleiche Einstufung freischalten kann - so soll sichergestellt werden, dass ein Programm überall die gleiche Freigabe hat. Die Firmen wollen die Angaben, die Entwickler machen, nur stichpunktartig oder nach Beschwerden von Nutzern überprüfen.

Die Unternehmen wollen mit der Altersfreigabe anfangen, sobald die jeweiligen Systeme fertig sind - ein gemeinsamer Start ist nicht geplant. Noch unklar ist, ob es lediglich für Games oder auch für andere Anwendungen vorgesehen ist.


derthorsten 01. Dez 2011

Das ist doch immer das, was dabei rauskommt, went Microsoft bei sowas mitmacht: Fest...

Kommentieren



Anzeige

  1. Java Software Developer (m/w)
    afb Application Services AG, München
  2. Spezialist Client Management (m/w)
    Festo AG & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
  3. User Experience Designer (m/w)
    Nemetschek Allplan Systems GmbH, München
  4. Software-Ingenieure (m/w) für Java-Technologien
    Zühlke Engineering GmbH, Hamburg, Hannover

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Spiele-API

    DirectX-11 wird parallel zu DirectX-12 weiterentwickelt

  2. Streaming-Box

    Netflix noch im Herbst für Amazons Fire TV

  3. Schnell, aber ungenau

    Roboter springt im Explosionsschritt

  4. Urteil

    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

  5. Weniger Consumer-Notebooks

    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab

  6. XSS

    Cross-Site-Scripting über DNS-Records

  7. Venue 8 7000

    6-mm-Tablet wird mit Dell Cast zum Desktop

  8. HTML5-Videostreaming

    Netflix arbeitet an Linux-Unterstützung

  9. iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Test

    Aus klein mach groß und größer

  10. Cloudflare

    TLS-Verbindungen ohne Schlüssel sollen Banken schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Streaming-Box im Kurztest: Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten
Streaming-Box im Kurztest
Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten
  1. Buchpreisbindung Buchhandel erzwingt höheren Preis bei Amazon
  2. Amazon-Tablet Neues Fire HD mit 6 Zoll für 100 Euro
  3. Online-Handel Bei externen Händlern mit Amazon-Konto einkaufen

Imsi-Catcher: Catch me if you can
Imsi-Catcher
Catch me if you can
  1. Spy Files 4 Wikileaks veröffentlicht Spionagesoftware von Finfisher
  2. Spiegel-Bericht BND hört Nato-Partner Türkei und US-Außenminister ab
  3. Bundestrojaner Software zu Online-Durchsuchung einsatzbereit

Test Hyrule Warriors: Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
Test Hyrule Warriors
Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
  1. Mario Kart 8 Rennen mit Link und Prinzessin Peach
  2. Nintendo Streit um Smartphone-Spiele und das Internet

    •  / 
    Zum Artikel