Abo
  • Services:
Anzeige
Teampoison: Daten von UNDP-Mitarbeitern im Internet veröffentlicht
(Bild: Teampoison/Screenshot: Golem.de)

Teampoison: Daten von UNDP-Mitarbeitern im Internet veröffentlicht

Teampoison: Daten von UNDP-Mitarbeitern im Internet veröffentlicht
(Bild: Teampoison/Screenshot: Golem.de)

Die Gruppe Teampoison hat von einem Server der UNDP persönlche Daten entwendet und im Internet veröffentlicht. Die Sicherheitslücke sei geschlossen, die Daten nicht mehr aktuell, erklärte die UNDP.

Eine Gruppe, die sich Teampoison nennt, ist in das Computersystem des Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (United Nations Development Programme, UNDP) eingedrungen. Dort habe sie persönliche Daten von Mitarbeitern kopiert und anschließend im Internet veröffentlicht, erklärte die Gruppe über Twitter.

Anzeige

Teampoison versteht die Aktion als Protest gegen die Vereinten Nationen. Diese seien "ein Schwindel" und der "bürokratische Kopf der Nato, der dazu benutzt wird, die Barbarei der kapitalistischen Elite zu legitimieren", heißt in einer Nachricht, die die Gruppe auf Pastebin veröffentlicht hat.

Mehrere hundert Datensätze

Mit der Nachricht hat Teampoison mehrere hundert Datensätze, bestehend aus Nutzername, E-Mail-Adresse und Passwort, dort eingestellt. Die meisten sind Zugangsdaten von UNDP-Mitarbeitern. Es sind aber auch solche von Mitarbeitern anderer Organisationen innerhalb und außerhalb der UN dabei.

Außerdem grüßte Teampoison auf der Seite die Gruppe Anonymous. Teampoison hat zusammen mit Anonymous die Operation Robin Hood ausgerufen, die sich gegen Banken und andere Finanzdienstleister richtet.

Älterer Server

Die Daten seien nicht mehr aktuell, sagte eine UNDP-Sprecherin der BBC. Sie stammten von einem älteren Server, auf dem Daten gespeichert gewesen seien, die nicht mehr aktiv seien. Der Server sei inzwischen vom Netz genommen worden. UNDP.org selbst sei davon nicht betroffen, betonte sie.

Teampoison war im Sommer 2011 während der Ausschreitungen in Großbritannien in das Blog vom Blackberry-Hersteller Research In Motion (RIM) eingedrungen und hatte angekündigt, die Adressen von Mitarbeitern an die Randalierer weiterzugeben, falls RIM Nachrichten und Kundendaten an die britische Polizei aushändige.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 11. Dez 2011

http://pastebin.com/EAQwuHhw Update zum Pastebin Link; Wann kapieren die endlich das man...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. WITTUR Gruppe, Wiedenzhausen
  2. Loh Services, Haiger
  3. Rimpl Consulting GmbH, Raum Köln-Bonn (Home-Office möglich)
  4. Robert Bosch Starter Motors Generators GmbH, Schwieberdingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. London Has Fallen, The Imitation Game, Lone Survivor, Olympus Has Fallen)
  2. (u. a. Der Hobbit 3, Der Polarexpress, Ice Age, Pan, Life of Pi)
  3. (u. a. 96 Hours Taken 3 6,97€, London Has Fallen 9,97€, Homefront 7,49€, Riddick 7,49€)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Sicherheitskonzeption für das App-getriebene Geschäft
  2. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  3. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie


  1. Red Star OS

    Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux

  2. Elektroauto

    Porsche will 20.000 Elektrosportwagen pro Jahr verkaufen

  3. TV-Kabelnetz

    Tele Columbus will Marken abschaffen

  4. Barrierefreiheit

    Microsofts KI hilft Blinden in Office

  5. AdvanceTV

    Tele Columbus führt neue Set-Top-Box für 4K vor

  6. Oculus Touch im Test

    Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung

  7. 3D Xpoint

    Intels Optane-SSDs erscheinen nicht mehr 2016

  8. Webprogrammierung

    PHP 7.1 erweitert Nullen und das Nichts

  9. VSS Unity

    Virgin Galactic testet neues Raketenflugzeug

  10. Google, Apple und Mailaccounts

    Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

Super Mario Bros. (1985): Fahrt ab auf den Bruder!
Super Mario Bros. (1985)
Fahrt ab auf den Bruder!
  1. Quake (1996) Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  2. NES Classic Mini im Vergleichstest Technischer K.o.-Sieg für die Original-Hardware

HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine
  3. Micro Focus HP Enterprise verkauft Software für 2,5 Milliarden Dollar

  1. Re: Nächste Stufe ...

    NukeOperator | 01:35

  2. Re: Selbst schuld, wer das benutzt (kt)

    Cok3.Zer0 | 01:20

  3. Re: Aufgepasst, jetzt machen sich wieder Leute...

    ChristianKG | 01:01

  4. Re: bei der Bahn "in den Laden" gehen kostet 10...

    Cok3.Zer0 | 00:55

  5. Re: "Start.de" gibt es nicht mehr

    ChristianKG | 00:48


  1. 17:25

  2. 17:06

  3. 16:53

  4. 16:15

  5. 16:02

  6. 16:00

  7. 15:00

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel