Abo
  • Services:
Anzeige
Wasserwerk im US-Bundesstaat Virginia: Fehlfunktionen der Pumpe
Wasserwerk im US-Bundesstaat Virginia: Fehlfunktionen der Pumpe (Bild: Larry Downing/Reuters)

Berechtigter Zugriff: Kein Cybereinbruch in US-Wasserwerk

Wasserwerk im US-Bundesstaat Virginia: Fehlfunktionen der Pumpe
Wasserwerk im US-Bundesstaat Virginia: Fehlfunktionen der Pumpe (Bild: Larry Downing/Reuters)

Das US-Heimatschutzministerium hat offensichtlich recht behalten: Der Einbruch in das System eines US-Wasserwerks war offensichtlich kein Einbruch, sondern ein berechtigter Zugriff eines Geschäftspartners. Der war zu dem Zeitpunkt gerade in Russland unterwegs.

Der mysteriöse Einbruch in die Systeme eines Wasserwerks im US-Bundesstaat Illinois scheint geklärt: Offensichtlich hatte sich ein Geschäftspartner des Betreibers in das System eingewählt. Das berichtet die Tageszeitung Washington Post unter Berufung auf eine Quelle, die über den Stand der Ermittlungen in dem Fall informiert ist.

Anzeige

Keine Hinweise auf Einbruch

Die Ermittler hätten die Logfiles und alle Verbindungen der Systeme zu fremden IP-Adressen untersucht, sagte der Informant. Dabei hätten sie keine Hinweise auf einen Einbruch oder andere widerrechtliche Aktivitäten gefunden.

Am 10. November hatte eine Sicherheitsbehörde, die Illinois Statewide Terrorism and Intelligence Center (Stic), berichtet, dass in einem Wasserwerk in dem Bundesstaat eine Pumpe durchgebrannt sei, nachdem das Scada-System mehrfach ein- und ausgeschaltet worden war. Die Zugangsdaten habe sich der Eindringling bei dem Händler, der das System geliefert habe, beschafft. Einige Tage danach hatte ein Sicherheitsexperte den Fall bekanntgemacht.

Pumpenprobleme

Die Spur führe nach Russland, hatte das Stic erklärt. Auch das ließ sich verifizieren: Der Geschäftspartner sei in persönlichen Angelegenheiten in Russland unterwegs gewesen, als er auf das Scada-System zugriff. Er war aller Wahrscheinlichkeit nach auch nicht für den Schaden an einer Pumpe verantwortlich. Diese sei in der Vergangenheit schon mehrfach durch Fehlfunktionen aufgefallen, erklärte ein Mitarbeiter des US-Heimatschutzministeriums (Department of Homeland Security, DHS).

Das DHS hatte von Anfang an bestritten, dass der Ausfall auf einen Cybereinbruch zurückzuführen sei. Der Stic-Bericht habe auf "unverarbeiteten, nicht bestätigten Daten" beruht, die "anschließend den Medien zugespielt wurden", kritisierte das DHS Ende vergangener Woche.


eye home zur Startseite
AndyBundy 28. Nov 2011

Weil auch so ein zusätzlicher Mitarbeiter bezahlt werden möchte. Wenn du als einzelner...

SoniX 28. Nov 2011

Glaub ich nicht... Ne glaub ich wirklich nicht. Zufällig sei die Pumpe durchgeschmort...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  2. Daimler AG, Kamenz
  3. Knauf Gips KG, Iphofen (Raum Würzburg)
  4. GK Software AG, Schöneck, Berlin, St. Ingbert, Köln und Barsbüttel


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing
  2. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Bitdefender
  3. Tipps für IT-Engagement in Fernost


  1. Spionage im Wahlkampf

    Russland soll hinter neuem Hack von US-Demokraten stecken

  2. Comodo

    Zertifikatsausstellung mit HTML-Injection ausgetrickst

  3. Autonomes Fahren

    Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen

  4. Panne behoben

    Paypal-Lastschrifteinzug funktioniert wieder

  5. Ecix

    Australier übernehmen zweitgrößten deutschen Internetknoten

  6. Die Woche im Video

    Ab in den Urlaub!

  7. Ausfall

    Störung im Netz von Netcologne

  8. Cinema 3D

    Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille

  9. AVM

    Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel

  10. Hearthstone

    Blizzard feiert eine Nacht in Karazhan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Axon 7 vs Oneplus Three im Test: 7 ist besser als 1+3
Axon 7 vs Oneplus Three im Test
7 ist besser als 1+3
  1. Axon 7 im Hands on Oneplus bekommt starke Konkurrenz
  2. Axon 7 ZTEs Topsmartphone kommt für 450 Euro nach Deutschland

Digitalisierung: Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
Digitalisierung
Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
  1. Smart City Der Bürger gestaltet mit
  2. Internetwirtschaft Das ist so was von 2006

Dirror angeschaut: Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
Dirror angeschaut
Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
  1. Bluetooth 5 Funktechnik sendet mehr Daten auch ohne Verbindungsaufbau
  2. Smarter Schalter Wenn Github mit dem Lichtschalter klingelt
  3. Tony Fadell Nest-Gründer macht keine Omeletts mehr

  1. Re: Geht mir ähnlich

    Spiritogre | 14:46

  2. Re: Gut das ich das updatesystem "deinstalliert...

    Mr Miyagi | 14:45

  3. Alter Hut?

    alexbohl | 14:44

  4. Re: Sind die Nutzer alle zu Blöd den "Downloads...

    Bruce Wayne | 14:42

  5. Re: Ich will auch ein Vakuum-Luftpolster!

    FreiGeistler | 14:41


  1. 14:22

  2. 13:36

  3. 13:24

  4. 13:13

  5. 12:38

  6. 09:01

  7. 18:21

  8. 18:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel