Abo
  • Services:
Anzeige
Hulu-Chef Jason Kilar im September 2011
Hulu-Chef Jason Kilar im September 2011 (Bild: Toshifumi Kitamura/AFP/Getty Images)

TV-Videoplattform: Hulu prüft Expansion nach Deutschland

Hulu-Chef Jason Kilar im September 2011
Hulu-Chef Jason Kilar im September 2011 (Bild: Toshifumi Kitamura/AFP/Getty Images)

Ein Topmanager verhandelt mit Fernsehsendern über ein deutsches Hulu. Gestartet werden soll die TV-Videoplattform mit einem reduzierten Streamingangebot.

Hulu prüft einen Einstieg in den deutschen Markt. Das berichtet das Werbebranchenmagazin Horizont.net. Ein Team unter Hulu Senior Vice President Johannes Larcher soll die Verhandlungen mit möglichen Partnern führen. Wegen der Urheberrechtssituation in Deutschland werde an einen Start mit einem reduzierten Angebot gedacht.

Anzeige

Hulu gehört den Medienkonzernen News Corporation, der Walt Disney Company und dem Kabelnetzbetreiber Comcast über dessen Beteiligung an NBC Universal. Mit Hulu Plus bietet das Unternehmen auch ein kostenpflichtiges Monatsabo an, das erweiterten Zugriff auf das Archiv der Plattform bietet und von über 1 Million Kunden genutzt wird. Im Jahr 2011 machte das Unternehmen einen Umsatz von 500 Millionen US-Dollar.

Eine Nutzung außerhalb der USA unterbindet Hulu per IP-Sperre. Hulu hat laut der Reichweitenerfassung von Comscore monatlich 28 Millionen Nutzer.

Die TV-Videoplattform Hulu sollte kürzlich verkauft werden. Die Verhandlungen scheiterten aber am Kaufpreis, den Lizenzverträgen für die Fernsehinhalte und Befürchtungen der Eigner, ihre Inhalte in die Hände von branchenfremden Unternehmen zu geben. Hulu stand für über 2 Milliarden US-Dollar zum Verkauf. Nach unbestätigten Berichten hatte Apple ein Angebot vorbereitet. Auch Google, Microsoft, AT&T und Yahoo wollten die Streamingplattform kaufen.

Das Bundeskartellamt hatte im März 2011 der geplanten gemeinsamen Onlinevideoplattform von RTL und ProSiebenSat.1 eine Absage erteilt. Die Gründung der gemeinsamen Plattform würde das marktbeherrschende Duopol der beiden Sendergruppen auf dem Markt für Fernsehwerbung weiter verstärken. Eine offene Plattform hätte das Kartellamt wahrscheinlich erlaubt, doch die Sender seien nicht bereit gewesen, ihr Projekt so weit zu öffnen, erklärte das Kartellamt.


eye home zur Startseite
rolitheone 27. Nov 2011

Amen. Stichworte wie "Breaking Bad", "The walking dead", "Futurama" etc..... noch dazu...

Espcap 26. Nov 2011

Die gibt es eh schon, auch in der US-Version. Ich würde für Hulu+ auch mit Freuden 10...

matok 26. Nov 2011

Reduziertes Angebot bei vollem Preis. Unterschreiben Sie bitte hier: X_______________...

Anonymer Nutzer 26. Nov 2011

also ich wäre viel mehr an der englischen Tonspur und zeitnaher Verfügbarkeit der US...

Planet 25. Nov 2011

Hurra! Genau das, was wir jetzt gebraucht haben. Eine weitere Techdemo für VoD mit...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. FLO-CERT Certification of Social-Economic Development GmbH, Bonn
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. GEMA Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,99€
  2. 299,90€ (UVP 649,90€)
  3. und bis zu 40 Euro Sofortrabatt erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Leistungsschutzrecht

    Oettingers bizarre Nachhilfestunde

  2. Dating-Portal

    Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt

  3. Huawei

    Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen

  4. Fuze

    iPhone-Hülle will den Klinkenanschluss zurückbringen

  5. Raspberry Pi

    Bastelrechner bekommt Pixel-Desktop

  6. Rollenspiel

    Koch Media wird Publisher für Kingdom Come Deliverance

  7. Samsung

    Explodierende Waschmaschinen sind ganz normal

  8. USB Audio Device Class 3.0

    USB Audio over USB Type-C ist fertig

  9. HY4

    Das erste Brennstoffzellen-Passagierflugzeug hebt ab

  10. Docsis 3.1

    Erster Betreiber versorgt alle Haushalte im Netz mit GBit/s



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Android 7.0 im Test: Zwei Fenster für mehr Durchblick
Android 7.0 im Test
Zwei Fenster für mehr Durchblick
  1. Android-X86 Desktop-Port von Android 7.0 vorgestellt
  2. Android 7.0 Erste Nougat-Portierung für Nexus 4 verfügbar
  3. Android 7.0 Erste Nougat-Portierungen für Nexus 5 und Nexus 7 verfügbar

Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

  1. Re: Kein USB und Audio vorne?

    plutoniumsulfat | 22:17

  2. Re: Gmail auf dem letzten Platz...

    fuchsbaerga@web.de | 22:14

  3. Re: Ferngesteuert durch Lobbyisten / seinem Stab

    Seismoid | 22:13

  4. Re: Ubisoft

    eXXogene | 22:12

  5. Re: Lobbyarbeit verbieten

    plutoniumsulfat | 22:11


  1. 18:17

  2. 17:39

  3. 17:27

  4. 17:13

  5. 16:56

  6. 16:41

  7. 15:59

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel