Ghost Recon Online
Ghost Recon Online (Bild: Ubisoft)

Ghost Recon "95 Prozent unserer Kunden verwenden Schwarzkopien"

Ubisoft hat mit Anno 2070 einen erfolgreichen Titel für Windows-PC - aber sonst tut sich das Unternehmen zunehmend schwer mit der Plattform. Angeblich wegen der Schwarzkopie-Problematik erscheint Ghost Recon: Future Soldier anders als angekündigt nur für Konsole.

Anzeige

Der französische Publisher Ubisoft tut sich zunehmend schwer mit der Entwicklung von PC-Spielen. Zwar hat das Unternehmen mit Anno 2070 einen Bestseller, der nur auf der Plattform erscheint, aber andere Spiele sollen nach neuen Plänen nur für Konsolen auf den Markt kommen. So berichtet PC Gamer, dass der Taktik-Shooter Ghost Recon: Future Soldier nur für Playstation 3 und Xbox 360 erscheinen wird - zwischenzeitlich war er ausdrücklich auch für Windows-PC angekündigt.

Grund ist offenbar, dass nach Auffassung des Unternehmens auf dem PC der Anteil der Schwarzkopien zu hoch ist. "95 Prozent unserer Kunden verwenden Schwarzkopien", sagt Sébastien Arnoult von Ubisoft PC Gamer. Das strikte Always-Online-DRM-System des Unternehmens habe nur Ärger verursacht. Arnoult arbeitet jetzt als Alternative zu Future Soldier an Ghost Recon Online, das seiner Auffassung nach auf die Kundenwünsche eingeht: Es wird auf Basis eines Free-to-Play-Geschäftsmodells kostenlos erhältlich sein, allerdings werden einige Extras Geld kosten. Ghost Recon Online soll mit aufwendiger Umgebungsgrafik und taktisch anspruchsvollen Maps einem Vollpreisspiel in nichts nachstehen. Ubisoft hat außerdem regelmäßige Ingame-Events und Aktualisierungen des Spielinhalts in Aussicht gestellt.

Auch Stanislas Mettra, Kreativchef von I am Alive, hat in den vergangenen Tagen erklärt, warum es keine PC-Fassung seines Werks geben wird: ebenfalls wegen illegaler Kopien. Selbst wenn es möglich ist, die Konsolenfassung mit einem Dutzend Mitarbeitern in drei Monaten für PC zu konvertieren, rechnet er laut IncGamers nicht mit mehr als 50.000 Käufern - was Verluste bedeuten würde. Auch Mettra geht davon aus, dass sich ein Großteil der PC-Spieler eine kostenlose Version von I am Alive besorgen würde.

In der Spielerszene hat Mettra nebenbei Empörung ausgelöst, weil er mit etwas drastischen Worten die Auffassung vertrat, dass die PC-Spieler wegen der - von vornherein - fehlenden Version zwar ständig jammerten, aber die Fassung dann doch nicht kaufen würden. Inzwischen hat er sich erneut geäußert und darauf hingewiesen, dass er nur seine Sicht der Dinge dargestellt habe und dass Ubisoft natürlich sehr wohl doch eine PC-Fassung veröffentlichen könnte.


CruZer 11. Jan 2012

Stimmt, nur schwarzkopierte ! <.<

VRzzz 28. Nov 2011

Selten so gelacht, wirklich... Wie belegen die diese Zahl? Und wieso glaubt ihr denen...

Noppen 28. Nov 2011

...bis mir dann mal eine DVD kaputt gegangen ist. Der Hersteller wollte diesen Centbetrag...

VRzzz 28. Nov 2011

Full agree. Ich hab mich zwar gefreut, als das neue Ghost Recon angekündigt wurde, aber...

Anonymer Nutzer 27. Nov 2011

Das geht nicht, deswegen steht ja der Hinweis da.

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Architect SAP (m/w)
    REALTECH AG, Walldorf
  2. Online Produkt Manager / Product Owner (m/w)
    Dievision Agentur für Kommunikation GmbH, Berlin oder Hannover
  3. IT-Berater (m/w), Schwerpunkt Java
    Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg
  4. SAP Inhouse-Berater (m/w)
    Zott SE & Co. KG, Mertingen

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. PlayStation 4 - Konsole Ultimate Player 1TB Edition
    399,00€ - Release 15.07.
  2. The Witcher 3: Wild Hunt
    44,99€ USK 18
  3. The Elder Scrolls V: Skyrim Legendary Edition [PC Code - Steam]
    12,95€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Timesyncd

    Systemd soll Googles Zeitserver nicht mehr verwenden

  2. DAB+

    WDR schaltet seine Mittelwellensender ab

  3. Apple Music

    Beats 1 kann auch mit Android-Geräten gehört werden

  4. Her Story

    Bei Mausklick Mord

  5. Android-Update

    Medion bringt Lollipop auf vier Tablets

  6. Bewerberplattform

    IT-Gehaltserwartung in deutschen Startups liegt bei 43.000 Euro

  7. First Flight

    Sony stellt Crowdfunding-Plattform für eigene Ideen vor

  8. Prandtl-m

    Nasa will den Mars mit einem Gleitflugzeug erkunden

  9. Turtle-Entertainment-Übernahme

    MTG Media investiert 78 Millionen Euro in E-Sport

  10. Intel Compute Stick im Test

    Der mit dem Lüfter streamt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Adblocker Humancredit: Faire Werbung für gute Menschen
Adblocker Humancredit
Faire Werbung für gute Menschen
  1. Sourcepoint Ex-Google-Manager bietet Blocker gegen Adblocker
  2. Adblocker EU-Mobilfunkbetreiber wollen Google-Werbung blockieren
  3. In eigener Sache Golem.de erweitert sein Abo um eine Schnupper-Version

Linux Mint 17.2 im Test: Desktops ohne Schnickschack, aber mit Langzeitunterstützung
Linux Mint 17.2 im Test
Desktops ohne Schnickschack, aber mit Langzeitunterstützung
  1. Fedora 22 im Test Das Ende der Experimentierphase
  2. Linux Mint Cinnamon 2.6 verringert CPU-Last deutlich
  3. Linux-Distributionen im Test Rosa Desktop Fresh kooperiert mit aktueller Hardware

Airbus E-Fan 2.0: Elektromobilität geht auch in der Luft
Airbus E-Fan 2.0
Elektromobilität geht auch in der Luft
  1. Oneweb Airbus baut gigantische Internet-Satelliten-Konstellation
  2. Raumfahrt Airbus entwickelt wiederverwendbares Raketentriebwerk
  3. Airbus Flugzeugtragflächen sollen mit Piezoelementen Strom erzeugen

  1. Re: unverschlüsselter Stream

    Tzven | 17:08

  2. Wäre mit Ubuntu und 2 GB RAM toll!

    chris109 | 17:07

  3. Re: Unterbezahlt, Überstunden, Ausgebeutet?

    poseyydon | 17:06

  4. Re: Programmierer sind selbst schuld

    Der_Jonas | 17:04

  5. Wirklich schade!

    Layer8.kr | 17:03


  1. 16:55

  2. 16:33

  3. 16:05

  4. 15:22

  5. 15:04

  6. 14:55

  7. 13:53

  8. 13:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel