Abo
  • Services:
Anzeige
Internetportal Sina: 21.000 Kommentare durchsucht
Internetportal Sina: 21.000 Kommentare durchsucht (Bild: Sina/Screenhsot: Golem.de)

Internet Water Army: Software spürt bezahlte Forennutzer auf

Internetportal Sina: 21.000 Kommentare durchsucht
Internetportal Sina: 21.000 Kommentare durchsucht (Bild: Sina/Screenhsot: Golem.de)

Ein Wissenschaftler hat eine Software entwickelt, die Nutzer aufspürt, die sich dafür bezahlen lassen, in Foren zu schreiben. Er ließ sich selbst als bezahlter Forennutzer anwerben, um deren Verhalten zu studieren.

Internet Water Army werden in China Nutzer genannt, die für Geld Produkte bewerten, Kommentare in Foren schreiben oder gezielt Informationen oder Gerüchte streuen. Der Name spiegelt das wider: Sie überfluten das Internet, und es sind viele. Cheng Chen von der Universität in Victoria in der kanadischen Provinz British Columbia ist dem Phänomen auf den Grund gegangen - mit dem Ziel, eine Software zu entwickeln, die bezahlte Forennutzer, sogenannte Paid Poster, aufspürt, vergleichbar etwa einem Spamfilter.

Anzeige

Eigene Produkte fördern, der Konkurrenz schaden

Die Nutzer würden dafür bezahlt, Kommentare oder Artikel zu schreiben oder neue Diskussionen in Foren anzufangen mit dem Ziel, die Meinung der anderen Nutzer zu beeinflussen. So können etwa Unternehmen den Auftrag geben, eigene Produkte herauszustellen, die der Konkurrenz schlechtzumachen oder falsche Nachrichten über diese zu verbreiten. Den Schaden haben Nutzer, die sich beispielsweise über die Erfahrungen, die andere mit einem Produkt gemacht haben, informieren wollen.

"Obwohl das eine interessante Marketingstrategie ist, können bezahlte Forennutzer starke negative Auswirkungen auf Online-Communitys haben, da die von ihnen veröffentlichten Informationen nicht vertrauenswürdig sind," resümiert Cheng im Aufsatz Battling the Internet Water Army: Detection of Hidden Paid Posters, der als Preprint auf dem Dokumentenserver Arxiv veröffentlicht wurde.

Selbstversuch als Paid Poster

Für seine Arbeit ließ Cheng sich zunächst selbst als bezahlter Forennutzer anheuern. Paid Poster erhalten von ihren Auftraggebern die Anweisung, sich bei einer bestimmten Website anzumelden und dort beispielsweise Kommentare und Artikel zu schreiben oder andere Websites oder Videos zu verlinken. Oft erhalten sie nicht nur einen Auftrag, sondern auch das, was sie veröffentlichen sollen, gleich dazu.

Akkordarbeit in Onlineforen 

eye home zur Startseite
Blonder_Hans 08. Jul 2015

Also, auch wenn ich bei PEARL bestimmte Dingen besch ... (ich meine: bescheiden) finde...

Franz61 15. Dez 2013

Schrott sowieso, ich möchte alle Kunden von Parl.de warnen ihre Bankdaten bzw...

Konfuzius Peng 26. Nov 2011

Besonders schnell läuft mein System, seitdem ich das Brandneue SpeedRam 2k11 installiert...

Konfuzius Peng 26. Nov 2011

Ich lese grösstenteils nur die negativen Berichte und Bewertungen. Wenn diese neg...

Anonymouse 24. Nov 2011

Macht nur weiter, macht nur weiter :]



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Dortmund
  2. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling bei München
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Vaillant GmbH, Remscheid


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 23,76€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. House of Wax, Der Polarexpress, Gravity, Mad Max)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Sicherheitskonzeption für das App-getriebene Geschäft
  2. Kritische Bereiche der IT-Sicherheit in Unternehmen
  3. Mit digitalen Workflows Geschäftsprozesse agiler machen


  1. Dice

    Kampagne von Battlefield 1 spielt an vielen Fronten

  2. NBase-T alias 802.3bz

    2.5GbE und 5GbE sind offizieller IEEE-Standard

  3. Samsung-Rückrufaktion

    Bereits 60 Prozent der Note-7-Geräte in Europa ausgetauscht

  4. Mavic Pro

    DJI stellt klappbaren 4K-Quadcopter für 1.200 US-Dollar vor

  5. Streamripper

    Musikindustrie will Youtube-mp3.org zerstören

  6. Jupitermond

    Nasa beobachtet Wasserdampf auf Europa

  7. Regierung

    Wie die Telekom bei Merkel ihre Interessen durchsetzt

  8. Embedded Radeon E9550

    AMD packt Polaris in 4K-Spieleautomaten

  9. Pay-TV

    Ultra-HD-Programm von Sky startet im Oktober

  10. Project Catapult

    Microsoft setzt massiv auf FPGAs



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  2. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  3. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus

Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

  1. Re: Seit 1 Monat bei mir ca. 5ms niedrigere...

    Unix_Linux | 03:29

  2. ... und der Papst verbietet Kondome (kwT)

    tfg | 03:18

  3. Re: die Amis plätten VW und wir im gegenzug FB?

    GenXRoad | 03:16

  4. Re: Sind eigentlich die Linken...

    burzum | 02:57

  5. Re: Die pure Definition von "Den Hals nicht voll...

    HorkheimerAnders | 02:45


  1. 20:57

  2. 18:35

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:41

  6. 15:51

  7. 15:35

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel