Flash Player 11.2 Beta 2 Adobe führt automatische Updates ein

Adobe hat eine zweite Beta des Flash Players 11.2 für Windows, Linux und Mac OS X veröffentlicht. Unter Windows kann sich der Flash Player nun im Hintergrund selbst aktualisieren.

Anzeige

Mit dem kommenden Flash Player 11.2 führt Adobe Unterstützung für "Multithreaded Video Decoding" ein. Dazu wurde die gesamte Playback-Pipeline für Videos erneuert, was viele alte Probleme bei der Videowiedergabe beseitigen soll. Zudem soll die neue Architektur in Zukunft weitere Leistungsoptimierungen auf allen Plattformen erlauben. Sie soll eine volle Hardwarebeschleunigung erlauben, wovon vor allem mobile Geräte profitieren, für die Adobe den Flash Player allerdings nach der Version 11.2 nicht weiterentwickeln will. Und in der aktuellen Beta ist die neue Videopipeline nur für Desktopsysteme umgesetzt.

Unter Windows kann sich die neue Version des Flash Players zudem im Hintergrund aktualisieren. So soll die Verteilung neuer Flash-Versionen deutlich effizienter werden. Aktiviert wird die Funktion aber erst mit der Release-Version des Flash Players 11.2. Mit der Betaversion kann der Mechanismus aber getestet werden. Der Flash Player 11.2 Beta aktualisiert sich dabei von der Version Flash Player 11.2.202.95 auf Flash Player 11.2.202.96. Das Update wirkt sich auf laufende Browserinstanzen nicht aus.

Der Flash Player 11.2 unterstützt darüber hinaus neue Mausereignisse wie Mouse-Lock, relative Mauskoordinaten sowie Rechts- und Mittelklick. Davon sollen vor allem First-Person-Shooter profitieren.

Nicht mehr unterstützt wird in der Beta 2 Adobes experimentelle Technik Alchemy, die es erlaubt, C- und C++-Bibliotheken in Flash-Dateien umzuwandeln.

Die Beta 2 vom Flash Player 11.2 steht für Windows, Linux und Mac OS X unter labs.adobe.com zum Download bereit. Details zu den Neuerungen finden sich in den Release Notes.


SkyBeam 24. Nov 2011

sc delete

cornhulio 24. Nov 2011

Dann kommen die auch mal auf den Trichter^^

der_heinz 23. Nov 2011

Wirklich überraschen würde es wohl kaum einen :D

Kommentieren



Anzeige

  1. Bauingenieur / Bauingenieurin bzw. Bauinformatiker / Bauinformatikerin
    Ed. Züblin AG, Stuttgart
  2. Immobilienkaufmann / -frau
    DOMUS Software AG, Ottobrunn
  3. SAP Basis Administrator (m/w)
    WSW Software GmbH, Krailling (bei München)
  4. Web & Mobile Applications Developer (m/w)
    Maenken Kommunikation GmbH, Köln

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Maynard

    Wayland-Shell für den Raspberry Pi

  2. BGH-Urteil

    Typenbezeichnung gehört in eine Werbeanzeige

  3. Startup Uber

    Privater Taxidienst Uberpop verboten

  4. Project Atomic

    Red Hat erarbeitet Host-System für Docker-Container

  5. Getac T800

    Robustes 8-Zoll-Tablet mit Windows

  6. MS-Flugsimulator X

    Flughafen Berlin-Brandenburg eröffnet

  7. Vorratsdatenspeicherung

    Totgesagte speichern länger

  8. Intel

    Broxton LTE erst 2016, Skylake-Produktion noch 2015

  9. Bitcoin-Börse

    Mtgox soll verkauft oder aufgelöst werden

  10. Samsung

    Topsmartphone mit Tizen kommt im Sommer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014: Unkomplizierter Kick ins WM-Finale
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014
Unkomplizierter Kick ins WM-Finale

Am 8. Juni 2014 bezieht die deutsche Nationalmannschaft ihr Trainingslager "Campo Bahia" in Brasilien, um einen Anlauf auf den Gewinn des WM-Pokals zu nehmen. Wer sichergehen will, dass es diesmal mit dem Titel klappt, kann zu Fifa Fußball-WM Brasilien 2014 greifen.

  1. Fifa WM 2014 Brasilien angespielt Mit Schweini & Co. nach Südamerika
  2. EA Sports Fifa kickt in Brasilien 2014

Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

OpenSSL: Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed
OpenSSL
Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed

Der Heartbleed-Bug in OpenSSL dürfte wohl als eine der gravierendsten Sicherheitslücken aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengefasst.

  1. OpenSSL OpenBSD mistet Code aus
  2. OpenSSL-Lücke Programmierer bezeichnet Heartbleed als Versehen
  3. OpenSSL-Bug Spuren von Heartbleed schon im November 2013

    •  / 
    Zum Artikel