Test Super Mario 3D Land: Kreatives Retrofeuerwerk mit Waschbär-Mario
Super Mario 3D Land (Bild: Nintendo)

Test Super Mario 3D Land Kreatives Retrofeuerwerk mit Waschbär-Mario

Der Ur-Gameboy wurde häufig mit Super Mario Land im Modulschacht weitergegeben - so beliebt war das Jump 'n' Run. Erwartet den neuen Super Mario 3D Land im Nintendo 3DS ein ähnliches Schicksal? Unser Test verrät es.

Anzeige

Super Mario 3D Land beginnt mit Blitz und Donner, ein Sturm zieht auf. Nur das böse Lachen eines altbekannten Oberschurken übertönt den Radau aus den Stereolautsprechern des 3DS. Als Mario und seine Freunde Toad, Toad und Toad am nächsten Morgen erwachen, finden sie nur noch einen Briefumschlag. Darin steckt ein Foto, auf dem Bowser die Prinzessin in den Klauen hält. Also läuft Mario ohne zu zögern direkt auf eine Weltkarte - und der Spieler übernimmt die Kontrolle.

Die Weltkarte von Super Mario 3D Land erlaubt schnurgerades Vorangehen. In acht Welten warten jeweils vier Level auf den Klempner, in denen er bis zu drei versteckte Goldmünzen finden kann. Am Ende jeder Welt stehen entweder Schloss oder Luftschiff samt Endgegner bereit. Durch die gesammelten Goldmünzen schaltet Mario auf seinem Weg zusätzliche Levels frei. Ebenfalls auf der Karte verteilt sind kleine Bonushäuser von Toad, in denen sich Mario eine zusätzliche Goldmünze, einen Anzug oder 1Up-Leben verdienen kann.

  • Nicht nur Mario hat ein Waschbärkostüm.
  • Tinten-Piranha-Pflanzen schießen von innen an den 3DS-Bildschirm.
  • Viele Gegnertypen tauchen in Super Mario 3D Land getürmt auf.
  • Mario flüchtet vor einem Bob-Omb.
  • Die Mauergegner aus Mario 64 sind zurück.
  • Diesen Aal kann Mario mit dem Feueranzug besiegen.
  • In der Mitte ist einer der neuen 3fach-Fragezeichenbausteine zu sehen.
  • Für die Gumbas aus Pappe braucht Mario eigentlich keinen Unbesiegbarkeitsstern.
  • Diese Plattform bewegt sich immer in die Richtung, auf der Mario steht.
  • Drahtseilakt für Mario
  • In solchen Räumen muss Mario so schnell es geht alle Münzen einsammeln.
  • Mario stürmt Bowsers Schloss.
  • Waschbär-Mario kann kurzzeitig in der Luft schweben.
  • Durch den runden Schatten weiß der Spieler immer, wo Mario landet.
  • Unterwasser hilft der Feueranzug wie immer gegen Feinde.
  • Unter dem linken Wirbelblock versteckt sich Mario. Er katapultiert sich gerade in die Lüfte wie in New Super Mario Bros. Wii
  • Pro Welt erwarten den Spieler vier Levels.
  • Als kleiner Mario ist der Held sehr verwundbar.
  • Ist Stereo-3D am 3DS aktiv, schnellen diese Morgensterne auf den Spieler zu.
  • Die Uhr, links im Bild, erhöht Marios Zeit, den Level abzuschließen.
  • Mario schießt einen Schildkrötenpanzer auf eine Raupe.
  • Ab und zu muss Mario auch durch ein Herrenhaus samt Buu-Huus.
  • Wie wird Mario an die seltene Goldmünze hinter den Gittern kommen?
  • Aussichtsplattformen wie diese kann Mario nutzen, ...
  • ... um sich die Levelarchitektur anzuschauen und versteckte Toads zu entdecken.
  • Im Sand warten fiese Untergrundgegner darauf, Mario zu verspeisen.
  • Nintendo hat viel Retrocharme in Super Mario 3D Land versteckt. Dieser Pilz ist ein ganzes Level.
  • Die Koopa-Familienmitglieder sind die Endgegner ab der zweiten Welt.
  • Mario muss sich beeilen. Die grünen Plattformen sind nur kurze Zeit sichtbar.
  • Super Mario sammelt einige Münzen über den Wolken.
  • Ein Beispiel für ein perspektivisches Rätsel in Super Mario 3D Land. Unten rechts zeigt das Spiel an, ob Stereo 3D am 3DS aktiv ist.
Durch den runden Schatten weiß der Spieler immer, wo Mario landet.

Der wuschelige Waschbärschweif hat seinen Platz am Logo des neuen Super Mario 3D Land mehr als verdient. Noch nie zuvor war ein spezielles Kostüm derart elementar. Während Frosch-Mario, Feuer-Mario oder Bienen-Mario in älteren Serienteilen immer einen Zweck erfüllten, der bestimmte Levelabschnitte erleichterte, ist das Waschbärkostüm in Super Mario 3D Land ein Nonplusultra - es ist die Allzweckwaffe der Hauptfigur. Als Waschbär kann Mario Feinde durch einen Wirbelangriff aus den Levels fegen und durch das Gedrückthalten des Sprungknopfs eine Weile in der Luft schweben. Besonders das Schweben erleichtert die vielen kniffligen dreidimensionalen Sprungpassagen. Zusätzlich beherrscht Mario einen Stampfangriff mit seinem Po, den Dreifachsprung, Wandsprünge und besonders weite Sprünge aus der Hocke. Zuschlagen, wie in Super Mario Galaxy, kann er nicht.

Über weite Strecken spielt sich Super Mario 3D Land zwar wie ein klassisches 2D-Jump-'n'-Run. Zwischendurch wechselt die Ansicht aber auch in eine isometrische Perspektive oder einen Blick von oben. Auf diese Weise hat Nintendo perspektivische Rätsel in das Spiel gebaut. Objekte im Vordergrund verdecken dahinter liegende Sprungblöcke, Durchgänge oder einen Feind. Mit aktiviertem stereoskopischem 3D-Modus am 3DS lassen sich einige davon bereits erahnen. Enttarnt werden sie aber erst beim nächsten Kameraschwenk.

Subtiles Stereo-3D und Fazit 

Flipperkugel 24. Nov 2011

Jungs und Mädels... schaut Euch nicht immer nur Bildchen und qualitativ schlechte...

tunnelblick 24. Nov 2011

früher war sprachausgabe aber auch technisch nicht einfach zu lösen. wobei ich bei mario...

Replay 24. Nov 2011

Garnichts. Bild 31 zeigt einen Übungslevel, in welchem man sich mit der...

Missingno. 24. Nov 2011

In der deutschen Übersetzung ist tatsächlich meistens von einem Waschbären (siehe auch...

Husten 23. Nov 2011

Nur zur Info. Supermario3D gibts ab dem 2. Dezember im Bundle mit dem 3ds. das ist das...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP Business Process Expert (m/w)
    Brüel & Kjaer Vibro GmbH, Darmstadt
  2. Inhouse Consultant (m/w) RightNow (Oracle Service Cloud)
    MS E-Business Concepts & Services GmbH, Ingolstadt
  3. Consultant Software Asset Management (SAM) für Microsoft (m/w)
    FRITZ & MACZIOL group, deutschlandweit
  4. IT-Enterprise Storage Architect (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Hoverboard

    Schweben wie Marty McFly

  2. Nepton 120XL und 240M

    Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser

  3. Deutsche Telekom

    Umstellung auf VoIP oder Kündigung erst ab 2017

  4. HTC

    Desire 820 Mini mit Quad-Core-Prozessor und 5-Zoll-Display

  5. Merkel auf IT-Gipfel

    Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig

  6. Elektromobilität

    Die Chipkarte für die Ladesäule

  7. Next Century Cities

    32 US-Städte wollen Glasfaserausbau selbst machen

  8. Azure-Server

    Microsoft und Dell bringen Cloud in a Box

  9. GNU

    Emacs 24.4 mit integriertem Browser

  10. IT-Gipfel 2014

    De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

Dell Latitude 12 Rugged Extreme im Test: Convertible zum Fallenlassen
Dell Latitude 12 Rugged Extreme im Test
Convertible zum Fallenlassen
  1. Lenovo Neues Thinkpad Helix wird dank Core M lüfterlos
  2. PLA, ABS und Primalloy 3D-Druckermaterial und M-Discs von Verbatim
  3. Samsung Curved Display Gebogener 21:9-Monitor für PCs

Kazam Tornado 348 ausprobiert: Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display
Kazam Tornado 348 ausprobiert
Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display

    •  / 
    Zum Artikel