Counter-Strike: Global Offensive geht am 30. November in die Betaphase
Counter-Strike: Global Offensive (Bild: Valve Software)

Counter-Strike Global Offensive geht am 30. November in die Betaphase

Ende November 2011 will Valve die geschlossene Betaphase des nächsten Counter-Strike eröffnen. Wer jetzt im Besitz eines Zugangscodes ist, darf mitmachen - alle anderen wissen so wenigstens, dass es Fortschritte bei der Entwicklung von Global Offensive gibt.

Anzeige

Am 30. November 2011 beginnt laut einer Bekanntmachung der Entwickler über Twitter der geschlossene Betatest für Counter-Strike: Global Offensive. Spieler können in zwei Karten antreten: Dust und Dust2. In der Anfangsphase sollen nur die Spieler Zugang haben, die sich einen entsprechenden Code auf zwei Messen im englischsprachigen Raum - PAX Prime und Eurogamer Expo - gesichert haben. Die Beta soll rasch um weitere Spielergruppen vergrößert werden.

Counter-Strike Global Offensive entsteht in Zusammenarbeit von Valve Software und dem Entwicklerstudio Hidden Path Entertainment. Das Spiel soll im ersten Quartal 2012 erscheinen, und zwar ausschließlich als Download. PC- und Mac-Gamer erhalten es über Steam, Konsolenspieler über Xbox Live und das Playstation Network.


Affenkind 23. Nov 2011

Gibt doch durchaus Hersteller die zeigen, dass da mehr geht, z.B. Shadow Run. Halo Reach...

Oldschooler 23. Nov 2011

Ich ersetze hier mal 7.1 durch 5.0, da dort das Spiel noch so schnell wie HL:DM war :-)

d333wd 23. Nov 2011

Ist das was es so zu sehen gibt schon mit DX 11 oder war dieses Video eine reine PR...

d333wd 23. Nov 2011

.. oder ist das immernoch ein widerspruch in-sich!? :D xD ~d333wd

ch4os 22. Nov 2011

Kleine Ergänzung: Auf der "Electronic Sports World Cup" in Frankreich gab es auch Beta...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Entwickler Java / JavaScript (m/w)
    TONBELLER AG, Bensheim
  2. Entwicklungsingenieur (m/w) Software
    EBE Elektro-Bau-Elemente GmbH, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart
  3. Inhouse Spezialist SAP (m/w)
    ROTA YOKOGAWA GmbH & Co. KG, Wehr am Rhein
  4. IT-Prozess- und Anwendungsberater (m/w) Produktinformationsmanagement
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen (bei Stuttgart)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  2. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  3. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  4. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

  5. Project Ara

    Google will nicht nur das Smartphone neu erfinden

  6. Wildstar

    NC Soft entlässt Mitarbeiter

  7. Mozilla

    Einfache Web-Apps auf dem Smartphone erstellen

  8. Civ Beyond Earth Benchmark

    Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle

  9. Allview X2 Soul mini

    Sehr dünnes Smartphone im Alu-Gehäuse für 200 Euro

  10. Toybox Turbos

    Codemasters veranstaltet Rennen auf dem Frühstückstisch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

    •  / 
    Zum Artikel