Macbook Pro & iMac: Apple könnte wieder zu Nvidia-Grafikchips wechseln
In Apples aktuellen Macbook-Pro- und iMac-Modellen arbeitet noch eine AMD-GPU. (Bild: Apple)

Macbook Pro & iMac Apple könnte wieder zu Nvidia-Grafikchips wechseln

In der nächsten Macbook-Generation könnten wieder Nvidia-GPUs stecken. Semiaccurate will das von Industrieinsidern erfahren haben.

Anzeige

Nvidia soll die nächste Runde gewonnen haben und wird anstelle von AMD mit seinen Grafikchips in kommende Macs eingebaut, vermutlich bereits in den Macbook-(Pro-)Modellen für das Frühjahr 2012. Das will der gewöhnlich gut unterrichtete Charlie Demerjian von Semiaccurate von ungenannten Quellen erfahren haben.

Nvidia war bereits langjähriger Partner von Apple. Massive Qualitätsprobleme bei Nvidia führten aber dazu, dass Apple zu AMD wechselte. Demerjian vermutet nun, dass Apple auch mit AMD unzufrieden ist und deshalb zur einzigen Alternative zurückwechselt.

Apple hatte Gerüchten zufolge geplant, AMDs Notebookprozessoren der A-Serie, Codename Llano, beim Macbook Air einzusetzen. Llano verbindet zwei oder vier Kerne und eine integrierte Radeon-Grafikeinheit, was AMD als APU bezeichnet. Der jetzige AMD-Partner entschied sich jedoch anders und setzte auf Intel.


Yeeeeeeeeha 01. Mär 2012

Wird sich vermutlich einfach nicht lohnen. Apples Mobilprozessoren enthalten ja auch eine...

Fotobar 24. Nov 2011

Mehr Hardware-Unterstützung = mehr Hackintosh :D Mal sehen, wie sich das entwickelt.

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Spezialist (m/w) Schwerpunkt Support
    medienfabrik Gütersloh GmbH, Gütersloh
  2. Mitarbeiter/-in für Kundendatenmanagement in der Abteilung Marketing Kommunikation
    Daimler AG, Berlin
  3. Systemarchitekt CarSharing Fahrzeugbackend und -prozesse (m/w)
    Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  4. Systemadministrator (m/w) SAP Basis
    BTC Business Technology Consulting AG, Oldenburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. NSA-Affäre

    Grüne und Linke stellen Ultimatum für Snowden-Anhörung

  2. Hamburg

    Behörde geht nicht gegen Mitfahrdienst Uber vor

  3. Buchanalyse

    Apple hat E-Book-Startup Booklamp gekauft

  4. Liebessimulation Love Plus

    "Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"

  5. Translate Community

    Nutzer sollen Google-Übersetzungen verbessern

  6. TWRP

    Custom Recovery für Android Wear vorgestellt

  7. Daimler

    Mit eigener Hacker-Gruppe gegen Sicherheitslücken

  8. Android Wear

    Tesla Model S mit der Smartwatch bedienen

  9. iFixit

    Amazon Fire Phone ist nur schlecht zu reparieren

  10. Entwicklerstudio

    Crytek räumt finanzielle Probleme ein



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Destiny angespielt: Schöne Grüße vom Master Chief
Destiny angespielt
Schöne Grüße vom Master Chief
  1. Bungie Beta von Destiny für alle Spieler
  2. Bungie Drei Betakeys für Destiny
  3. Activison Destiny ungeschnitten "ab 16" und mit US-Tonspur

Let's Player: "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
Let's Player
"Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
  1. Transocean Handelssimulation mit Ozeanriesen
  2. Dieselstörmers angespielt Diablo plus Diesel
  3. Quo Vadis Computec Media übernimmt Mehrheit an Aruba Events

Quantencomputer: Die Fast-alles-Rechner
Quantencomputer
Die Fast-alles-Rechner
  1. Quantencomputer Der Wundercomputer, der wohl keiner ist
  2. Das A-Z der NSA-Affäre Fantastigabyte, Kühlschrank und Trennschleifer
  3. Quantencomputer Schlüssel knacken mit Quanten-Diamanten

    •  / 
    Zum Artikel