Anklage wegen Spionage: Solidaritätskundgebung für Manning im März 2011
Anklage wegen Spionage: Solidaritätskundgebung für Manning im März 2011 (Bild: Chip Somodevilla/Getty Images)

Whistleblower Erster Gerichtstermin für Bradley Manning festgesetzt

Am 16. Dezember 2011 soll der mutmaßliche Wikileaks-Informant Bradley Manning nach Angaben seines Anwalts erstmals vor einem US-Militärgericht erscheinen. In der auf fünf Tage angesetzten Anhörung soll geklärt werden, ob genug Beweise für ein Verfahren vorliegen.

Anzeige

Das US-Militär eröffnet das Verfahren gegen Bradley Manning. Der wegen Spionage angeklagte US-Soldat müsse am 16. Dezember 2011 erstmals vor einem Militärgericht in Fort Meade im US-Bundesstaat Maryland erscheinen, berichtet David Coombs in seinem Blog. Coombs ist Militäranwalt und wird Manning vor Gericht vertreten.

Voruntersuchung

Bei dem Termin handelt es um eine sogenannte Artikel-32-Anhörung. Das ist das Pendant der Militärgerichtsbarkeit zu einer Voruntersuchung vor einem zivilen Gericht. Dabei soll geklärt werden, ob die Anklage genug Beweise vorlegen kann, um ein Verfahren zu eröffnen.

Die Anhörung ist auf fünf Tage angesetzt. Anklage wie Verteidigung dürften Zeugen aufrufen, die dann unter Eid aussagen, schreibt Coombs. Die Aussagen könnten später auch in einer Hauptverhandlung verwendet werden.

Hubschraubervideo und US-Depeschen

Die US-Behörden werfen Manning vor, der Enthüllungsplattform Wikileaks geheimes Material der US-Armee und des US-Außenministeriums zugespielt zu haben, darunter das aufsehenerregende Video eines Hubschrauberangriffs im Irak, bei dem 2007 mehrere Zivilisten getötet wurden, sowie rund 250.000 Depeschen von US-Diplomaten.

Manning war als Analyst des US-Militärgeheimdienstes im Irak eingesetzt. Als solcher hatte er Zugang zu geheimen Dokumenten. Er wurde im Mai 2010 verhaftet. Die Bedingungen seiner Untersuchungshaft im US-Militärgefängnis Quantico wurden mehrfach gerügt, unter anderem vom Folterbeauftragten der Vereinten Nationen.


Uschi12 22. Nov 2011

...schön kurz vor Weihnachten angesetzt, damit auch ja ein faire und nicht voreilig...

Planet 22. Nov 2011

Nein, den bekam doch schon der Kerkermeister. :) Krieg ist Frieden!

Sharkx2k 22. Nov 2011

Der Arme wurde doch schon genug bestraft. Was passiert denn jetzt wenn raus kommt, dass...

Testdada 22. Nov 2011

Nicht zu laut, denn Kommentare in die Richtung wurde hier schon mehrmals kommentarlos...

Planet 22. Nov 2011

die Titanic versenkt, der Sphynx die Nase geklaut, die Finanzkrise verursacht, Kindern...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior IT-Systemadministrator/in
    virtual solution AG, München
  2. Software Entwickler (C++ / .NET / Java / Apps) (m/w)
    MAS Software GmbH, München
  3. Oracle Datenbank & Infrastruktur Consultant (m/w)
    über 3C - Career Consulting Company GmbH, München, Freiburg, Stuttgart oder Düsseldorf
  4. Projektmitarbeiter / -manager (m/w) mit Schwerpunkt IT-Sicherheit
    PSI AG, Aschaffenburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  2. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  3. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  4. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  5. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  6. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  7. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  8. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen

  9. Kinox.to

    GVU will Bitshare und Freakshare offline nehmen lassen

  10. Bungie

    Destiny und der Gesundheitsbalken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Sunset Overdrive: System-Seller am Rande der Apokalypse
Test Sunset Overdrive
System-Seller am Rande der Apokalypse
  1. Test Deadcore Turmbesteigung im Speedrun
  2. Test Transocean Ports of Call für Nachwuchs-Reeder
  3. Test Rules Gehirntraining für Fortgeschrittene

FTDI: Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
FTDI
Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
  1. FTDI Treiber darf keine Geräte deaktivieren
  2. Bei Windows Update gelöscht Keine Killer-Treiber mehr für gefälschte FTDI-Chips

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

    •  / 
    Zum Artikel