Abo
  • Services:
Anzeige
Kinect-Sensor
Kinect-Sensor (Bild: Microsoft)

Kinect Accelerator: Microsoft sucht zehn Startups mit Kinect-Projekten

Kinect-Sensor
Kinect-Sensor (Bild: Microsoft)

Mit dem Förderprogramm Kinect Accelerator will Microsoft Entwicklerteams unterstützen, die beeindruckende Ideen auch für Kinect-Anwendungen für Windows parat haben. Dazu holt der Konzern zehn Startups nach Seattle.

Ein Xbox Development Kit im Wert von 20.000 US-Dollar, das Windows SDK, Arbeitsräume, Training, technische Unterstützung und zum Schluss ein Treffen mit möglichen Investoren - all das sollen zehn Startup-Unternehmen bekommen, die Teil des Kinect-Accelerator-Programms werden. Damit will Microsoft auch Newcomern mit erfolgversprechenden Ideen eine Chance geben, nicht nur kommerzielle Xbox-, sondern auch Windows-Projekte mit der Kinect-Bewegungssteuerung zur Marktreife zu bringen. Ziel ist es aber erst einmal, in Seattle mit Microsoft-Hilfe einen funktionsfähigen Prototyp zu entwickeln.

Anzeige

Die Bewerbungsfrist endet am 25. Januar 2012. Das Interesse dürfte recht groß sein, denn seit die Kinect-Kamera für die Xbox 360 erhältlich ist, haben ihre Möglichkeiten zu Bewegungs- und Gestensteuerung private Tüftler, Studenten und Wissenschaftler inspiriert. Auch Microsoft stellte einige davon auf verschiedenen Veranstaltungen vor, etwa ein System aus Deutschland, das Kinect als Navigationshilfe für Sehbehinderte nutzt. Künstler nutzen Kinect beispielsweise auch für Schattenspiele oder interaktive Spiele in Museen.

  • Microsofts Kinect-Sensor für die Xbox 360 und bald auch offiziell für Windows (Bild: Microsoft)
Microsofts Kinect-Sensor für die Xbox 360 und bald auch offiziell für Windows (Bild: Microsoft)

Anfang 2012 wird Microsoft auch anderen Unternehmen ein kostenpflichtiges Kinect-SDK für Windows zugänglich machen, mit dem auf Basis der Bewegungssteuerung Kinect eigene Windows-Anwendungen für das Geschäftsleben, für Bildungszwecke und medizinische Aufgaben programmiert werden können. Ein Kinect-SDK für nichtkommerzielle Projekte bietet Microsoft bereits an.


eye home zur Startseite
Hotohori 22. Nov 2011

MS will eben auch nicht jeden scheiß unterstützen sondern nur die interessantesten...

tunnelblick 22. Nov 2011

ok. also hat sony es wohl doch eher aufgegeben. nicht, dass move technisch schlecht war...

Himmerlarschund... 22. Nov 2011

Insgeheim war man bestimmt nur sauer, dass man nicht selbst als Erster auf die Idee...

derKlaus 22. Nov 2011

Die Kinect Hausratsversicherungsanwendung!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  2. TOMRA SYSTEMS GmbH, Langenfeld
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,00€
  2. 370,99€
  3. 29,99€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


  1. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  2. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  3. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  4. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  5. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  6. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  7. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  8. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  9. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  10. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  2. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

  1. Re: Es wird immer was vergessen

    1ras | 18:34

  2. Re: Tutanota

    torrbox | 18:32

  3. Re: Manipulative Bildauswahl

    maze_1980 | 18:24

  4. Re: Komplett integer

    ManuPhennic | 18:21

  5. Re: 40% - in den USA!

    bernstein | 18:20


  1. 16:49

  2. 14:09

  3. 12:44

  4. 11:21

  5. 09:02

  6. 19:03

  7. 18:45

  8. 18:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel