Wasserwerk im US-Bundesstaat Virginia: Infrastruktur schlecht gesichert
Wasserwerk im US-Bundesstaat Virginia: Infrastruktur schlecht gesichert (Bild: Larry Downing/Reuters)

Sicherheit Wasserwerk hatte laut Hacker ein dreistelliges Passwort

Der Angriff auf das texanische Wasserwerk in der vergangenen Woche sei ein Kinderspiel gewesen, sagt der Eindringling. Er habe das Steuerungssystem mit einer Software aufgespürt. Das Passwort hatte nur drei Stellen.

Anzeige

Die Systeme des Wasserwerks von South Houston im US-Bundesstaat Texas waren offenbar nur unzureichend gesichert. Ein Kind hätte in die Systeme einbrechen können, erklärte der Eindringling, der sich pr0f nennt, Threatpost. Das ist das Blog des Sicherheitssoftwareherstellers Kaspersky.

Scanner findet Scada-Systeme

Er habe das System mit Hilfe eines Scanners aufgespürt, der nach digitalen Spuren von Supervisory-Control-and-Data-Acquisition-Systemen (Scada) sucht. Das System des Wasserwerks stammt vom deutschen Hersteller Siemens. Es sei über das Internet zugänglich und nur mit einem dreistelligen Passwort gesichert gewesen, berichtet pr0f.

Seine Aktion verdiene kaum die Bezeichnung Hack, sagte er. "Es tut mir leid, dass ich keine Geschichte über eine dauerhafte Gefahr durch ausgeklügelte Angriffe und so was erzählen kann. Aber ehrlich gesagt sind die meisten Kompromittierungen, die ich kenne, das Ergebnis großer Dummheit und nicht unglaublicher technischer Fähigkeiten auf Seiten der Angreifer."

Siemens warnt vor Sicherheitslücke

Die Simatic-Systeme von Siemens sind eine verbreitete Scada-Software. Siemens selbst hat im Sommer 2011 vor Schwachstellen in Systemen vom Typ S7 gewarnt. Das Unternehmen empfahl, den Zugang zu den Systemen "auf den für die Kontrolle nötigen autorisierten Personenkreis" zu beschränken und den Datenaustausch "mittels Ethernet über TCP und UDP Port#102 durch geeignete Sicherheitsmaßnahmen" zu blockieren. Außerdem sollten Passwörter regelmäßig geändert werden.

Sicherheitsexperten hatten vor einiger Zeit darauf hingewiesen, dass Scada-Systeme häufig nicht nur über das Internet erreichbar seien, sondern auch mit Suchmaschinen gefunden werden könnten. Außerdem nutzten viele dieser Systeme keine Sicherheitsmechanismen wie Verschlüsselung oder Authentifizierung.

Gleichgültigkeit der Behörden

Pr0f hatte seinen Einbruch in das System des texanischen Wasserwerks als Protestaktion gegen die Gleichgültigkeit von US-Behörden gegenüber der Bedrohung von Versorgungssystemen bezeichnet. In der Vorwoche waren Eindringlinge, die mutmaßlich aus Russland stammten, in das Scada-System eines Wasserwerks im US-Bundesstaat Illinois eingedrungen. Das US-Heimatschutzministerium kommentierte jedoch, es gebe keine glaubwürdigen Hinweise auf eine Gefährdung kritischer Infrastrukturen und der öffentlichen Sicherheit.

Die Infrastruktur sei in einem desolaten Zustand. Das DHS spiele das jedoch herunter, hatte pr0f erklärt. "Ich habe diverse Leute getroffen, die bezweifeln, dass eine Attacke wie diese möglich ist."


slashwalker 22. Nov 2011

Bei SSH sollte man garkein PW nehmen und die Auth einem RSA/DSA Key überlassen.

Der Held vom... 22. Nov 2011

Du, ich glaube, Dein Sarkasmus-Detektor ist kaputt ...

fratze123 22. Nov 2011

die haben es ja nur zu erraten. vergeben wird das passwort von ganz anderen dumpfbacken...

vheinitz... 22. Nov 2011

Cyberwar kann nur US gewinnen: "Our game - our rules". Man kann nicht ein Spiel...

vheinitz... 22. Nov 2011

:-) Für US eine Coole Sache, diese "Cyberwars". Man muss keine Diktatoren mehr wie...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-(Senior) Consultant (m/w) SAP Technology
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  2. Softwareentwickler (.NET) (m/w)
    dawin GmbH, Troisdorf
  3. Anwendungsbetreuer SAP Business ByDesign (ByD) (m/w)
    Roland Berger Strategy Consultants GmbH, München
  4. Projektleitung (m/w) IT-Bereich
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. GTA 5 (PC)
    59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) USK 18 - Release 14.04.
  2. TIPP: Xbox One Wired Controller für Windows
    43,99€
  3. Tom Clancy's Splinter Cell: Chaos Theory Download
    4,95€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Smart Home

    D-Link will Z-Wave-Funk in seine Router integrieren

  2. Vive

    Valves VR-Brille kommt von HTC

  3. Huawei Watch im Hands On

    Kompakte Smartwatch mit rundem Saphirglas

  4. One M9 im Hands on

    HTCs Lollipop-Smartphone hat ein Zusatzknöpfchen

  5. Watch Urbane LTE im Hands On

    LGs Edelstahl-Uhr für geduldige Golfer

  6. Qi Wireless Charging

    Ikea-Möbel laden schnurlos Akkus

  7. Linux-Desktops

    Xfce 4.12 ist endlich fertig

  8. Fahrerdienst

    Uber verschweigt monatelang einen Server-Einbruch

  9. Linux 4.0

    Streit um das Live-Patching entbrennt

  10. Spieldesign

    Spiele sollen sich nicht wie Filme anfühlen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  2. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

Zertifizierungspflicht: Die Übergangsfrist für ISO 27000 läuft ab
Zertifizierungspflicht
Die Übergangsfrist für ISO 27000 läuft ab
  1. Netgear WLAN-Router aus der Ferne angreifbar
  2. Datenschützer Private Überwachungskameras stark verbreitet
  3. Play Store Weit verbreitete Apps zeigen Adware verzögert an

Fertigungstechnik: Der 14-Nanometer-Schwindel
Fertigungstechnik
Der 14-Nanometer-Schwindel
  1. Ezchip Tilera Tile-Mx100 Der 100-ARM-Netzwerkprozessor
  2. Britischer Röhrencomputer EDSAC Seltenes Bauteil in den USA gefunden
  3. Prozessor AMDs Zen soll acht Kerne in 14-nm-Technik bieten

  1. bei mir stink nicht aber

    Aleph | 17:27

  2. Spiele sollen...

    zenker_bln | 17:24

  3. Re: Google sperrt Mitarbeiter immer noch in Büros

    Moe479 | 17:22

  4. ziemlich schwach von htc

    synoon | 17:22

  5. Re: Wofür brauch man sowas eigentlich?

    Tinnitus | 17:10


  1. 17:29

  2. 17:20

  3. 17:16

  4. 17:00

  5. 15:39

  6. 13:23

  7. 13:12

  8. 11:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel