Für die D700 steht ein Nachfolger mit 36 Megapixeln bereit.
Für die D700 steht ein Nachfolger mit 36 Megapixeln bereit. (Bild: Nikon)

DSLR Erste Fotos der Nikon D800 mit 36 Megapixeln

Der Nachfolger für Nikons Digitalspiegelreflexkamera D700 wird bald erscheinen. Erste Fotos der Vollformatkamera D800 sind nun inoffiziell erschienen. Die Kamera soll Fotos mit 36 Megapixeln aufnehmen und in Full-HD filmen können.

Anzeige

Die Vollformat-Spiegelreflexkamera D800 von Nikon soll mit 36 Megapixeln die derzeit höchste Auflösung im DSLR-Segment erreichen. Das entspricht Bildern mit 7.360 x 4.912 Pixeln. Die D700 erzielte als ihr Vorgänger 12,1 Megapixel. Erste Bilder und technische Daten der Nikon D800 wurden der Website Nikonrumors zugespielt. Ihre Quellen nennen die Autoren nicht.

  • Schutzhülle für Nikon D700 (Bild: Nikon)
  • Nikon D700 (Bild: Nikon)
  • Nikon D700 (Bild: Nikon)
  • Nikon D700 (Bild: Nikon)
  • Nikon D700 (Bild: Nikon)
  • Nikon D700 (Bild: Nikon)
  • Nikon D700 (Bild: Nikon)
  • Nikon D700 (Bild: Nikon)
  • Nikon D700 (Bild: Nikon)
  • Nikon D700 (Bild: Nikon)
  • Sensor der Nikon D700 (Bild: Nikon)
  • Nikon D700 (Bild: Nikon)
  • Nikon D700 (Bild: Nikon)
  • Versiegelung der Nikon D700 (Bild: Nikon)
  • Versiegelung der Nikon D700 (Bild: Nikon)
  • Nikon D700 (Bild: Nikon)
  • Nikon D700 (Bild: Nikon)
  • Nikon D700 (Bild: Nikon)
  • Nikon D700 (Bild: Nikon)
Nikon D700 (Bild: Nikon)

Den Angaben der Website zufolge soll die neue Kamera kleiner und leichter sein als die D700. Letztere misst 123 x 147 x 77 mm und wiegt leer rund 995 Gramm. Die D800 soll Fotos auf SD- und Compact-Flash-Karten speichern und mit einem etwas größeren Display ausgestattet sein als ihr Vorgänger mit 3 Zoll (7,62 cm).

Die Videoauflösung der D800 soll bei 1.920 x 1.080 Pixeln bei 30 Bildern pro Sekunde liegen. Auch das Umschalten auf 25 beziehungsweise 24 Bilder pro Sekunde soll möglich sein. Das Autofokussystem soll Nikon gegenüber der D700 hingegen nicht verändert haben.

Gehäuse nur unwesentlich verändert

Den Fotos nach zu urteilen hat Nikon das Gehäuse kaum verändert. Auffällig sind auf der Rückseite nur wenige veränderte Bedienelemente wie der Wahlschalter unterhalb des Vier-Wege-Schalters, der nun zwischen Film- und Fotomodus umschaltet und den Live-View-Modus aktiviert. Darüber hinaus wurde die Beschriftung des Modusrads auf der Kameraoberseite verändert, die sich nun von hinten aus besser lesen lässt.

Wann die Nikon D800 erscheinen soll, ist nicht bekannt. Anfang Oktober hatte Nikonrumors das Gerücht verbreitet, dass die Nikon D800 am 26. Oktober 2011 für 300.000 Yen oder rund 3.000 Euro angekündigt werden sollte.


( Alternativ... 24. Nov 2011

jup. wollte mich dem OP ein wenig anpassen. aber danke für den hinweis ....

ArthurDent60 22. Nov 2011

Ich würde schweren Herzens auch einer D700 einen ruhigen Alterssitz bieten. Man sollte...

berritorre 22. Nov 2011

Diese Fotos zeigen vermutlich nicht mal die D800, sondern sind aus verschiedenen anderen...

Gently 21. Nov 2011

"Der 36-MP-Sensor scheint übrigens vom Pixelpitch her dem Sony-16-MP-Sensor zu...

kendon 21. Nov 2011

lies mal den titel des artikels.

Kommentieren


fotografie123 / 15. Dez 2011

Nikon D800 Technische Daten (Gerücht)

www.dslrtest.net / 25. Nov 2011

Nikon D800: Erste Details der 36 Megapixel DSLR



Anzeige

Anzeige

  1. IT-Security Spezialist Telematikplattform (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  2. Entwicklungsingenieur Hardware-in-the-Loop-Simulat- ion (m/w)
    GIGATRONIK Holding GmbH, Köln
  3. Security Engineer (m/w) Testing & Vulnerability Management
    ING-DiBa AG, Frankfurt oder Nürnberg
  4. IT-Systemkaufmann (m/w) Schwerpunkt Datenaustausch SAP-RE / NON-SAP
    BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. PCGH-Professional-PC GTX970-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 970)
  2. Medion Erazer X7835 PCGH-Notebook mit Geforce GTX 980M und Core i7-4710MQ
    1999,00€
  3. Samsung Ultra-HD-Monitor U28D590D
    339,00€ inkl. Versand über Redcoon

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Sony Alpha 7 II im Test

    Fast ins Schwarze getroffen

  2. Apple

    Homekit will nicht in jedes Smart Home einziehen

  3. Firmware

    Update für Samsungs NX1 verbessert Videofunktionen enorm

  4. Systemkamera

    Olympus kündigt neues Modell im OM-D-System an

  5. Lieferprobleme

    Drogendrohnen in Mexiko und Norddeutschland abgestürzt

  6. Spartan in Windows 10

    Der Internet Explorer wird nicht abgeschafft

  7. Hör-Spiele

    Games ohne Grafik

  8. Technical Preview mit Cortana

    Windows 10 Build 9926 steht zum Download bereit

  9. Google-Chef

    Eric Schmidt sieht schon wieder das Ende des Internets

  10. Hutchison Whampoa

    Exklusive Verkaufsgespräche für O2



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IMHO: Juhu, DirectX 12 gibt's auch für Windows-7-Besitzer
IMHO
Juhu, DirectX 12 gibt's auch für Windows-7-Besitzer
  1. Benchmark-Beta DirectX 12 und Mantle gleich schnell in 3DMark
  2. Grafikschnittstelle AMD zieht Aussage zu DirectX 12 zurück
  3. Grafikschnittstelle Kein DirectX 12 für Windows 7

Samsung Gear VR im Test: Ich liebe das umschnallbare Heimkino!
Samsung Gear VR im Test
Ich liebe das umschnallbare Heimkino!
  1. Für 200 US-Dollar verfügbar Samsungs Gear VR ist nicht für Radfahrer geeignet
  2. Innovator Edition Gear VR wird Anfang Dezember 2014 in den USA ausgeliefert
  3. Project Beyond Frisbee-Kamera für Samsungs Gear VR

Asus Eeebook X205TA im Test: Die gelungene Rückkehr des Netbooks
Asus Eeebook X205TA im Test
Die gelungene Rückkehr des Netbooks

    •  / 
    Zum Artikel