aTV Flash (black) 1.0: Apple TV 2 wird zum Universal-Mediaplayer
aTV Flash (black) 1.0 macht das Apple TV zum universellen Netzwerk-Mediaplayer (Bild: Firecore LLC)

aTV Flash (black) 1.0 Apple TV 2 wird zum Universal-Mediaplayer

Firecore hat seine Softwareerweiterung aTV Flash (black) in Version 1.0 für das Apple TV der zweiten Generation (ATV 2G) fertiggestellt. Sie wandelt Apples Hardware zum universellen Netzwerk-Mediaplayer, erfordert aber einen Jailbreak und Hack des Geräts.

Anzeige

Der kommerzielle Apple-TV-Hack aTV Flash (black) hat die Betaphase verlassen und steht als Version 1.0 zum Verkauf bereit. Mit der Sammlung von Softwaretools wird der Funktionsumfang von Apple-TV-Geräten deutlich erweitert - vorausgesetzt, es handelt sich um Geräte der zweiten Generation (ATV 2G) ab iOS 4.2 und mit eingespieltem Jailbreak.

Dann bringt aTV Flash (black) einen HTML5-fähigen Webbrowser namens Couch Surfer Pro auf das Apple TV. Couch Surfer Pro lässt sich über die Apple-TV-Remote oder bequemer über eine kostenlose App für iPhone und iPad steuern. Außerdem können Musikstreams von Last.fm empfangen, der Wetterbericht abgerufen und RSS-Newsfeeds gelesen werden.

Zugriff aufs NAS

Vor allem aber wird es mit dem Hack möglich, mehr verschiedene Audio- und Videoformate - selbst mit Untertiteln - wiederzugeben und die Dateien direkt vom Mac, PC oder NAS abzurufen. iTunes wird dabei nicht mehr benötigt. Zu den unterstützten Videoformaten und -Containern zählen bisher: AVI, M2TS, M4V, MKV, MOV, MP4, MPEG, MPG, MTS und WMV. Damit wird das Apple TV auch in die Lage versetzt, DVD-Images inklusive DVD-Menüs wiederzugeben. Weitere Videoformate sollen folgen.

Bei den Untertiteln werden PGSsub, SSA, DVDsub und SRT unterstützt. Cover-Art und Künstlerbiografien werden - sofern möglich - automatisch von ThemovieDB und TheTVDB heruntergeladen.

Musik und Bilder

Die bisher unterstüzten Audioformate sind: AAC, AC3, AIFF, DTS, FLAC, MP3, M4A und WAV, auch hier sollen noch mehr folgen. Zudem können Foto-Diashows wiedergegeben werden.

  • aTV Flash (black) - Einstellungen (Bild: Firecore)
  • aTV Flash (black) - Metadatenabruf (Bild: Firecore)
  • aTV Flash (black) - Filmdateien werden mit Cover im Raster angezeigt. (Bild: Firecore)
  • aTV Flash (black) - mit Musik-Biografie (Bild: Firecore)
  • aTV Flash (black) ermöglicht dem Apple TV den Zugriff auf Last.fm-Musikstreaming. (Bild: Firecore)
  • aTV Flash (black) verändert das Apple-TV-Menü. (Bild: Firecore)
  • aTV Flash (black) - mit Webbrowser für das Apple TV (Bild: Firecore)
  • aTV Flash (black) - bei der Filmwiedergabe (Bild: Firecore)
  • aTV Flash (black) - Metadaten für Filmbeschreibungen (Bild: Firecore)
  • aTV Flash (black) - Untertitel werden unterstützt. (Bild: Firecore)
  • aTV Flash (black) - Metadaten auch zu TV-Serien (Bild: Firecore)
  • aTV Flash (black) - URL-Eingabe für den Browser (Bild: Firecore)
  • aTV Flash (black) - der Wetterbericht im gehackten Apple TV (Bild: Firecore)
  • aTV Flash (black) - der Browser in Aktion (Bild: Firecore)
aTV Flash (black) - Einstellungen (Bild: Firecore)

Firecore hat für aTV Flash (black) auf Projekte wie NitoTV, den Plex-Client, Remote HD und XBMC zurückgegriffen. Die Installation von aTV Flash (black) beschreiben die Entwickler auf der offiziellen Website.

Firecore verkauft aTV Flash (black) für das Apple TV 2 für 29,95 US-Dollar. Darin enthalten ist ein Jahr Software-Support. Der lässt sich für 10 US-Dollar auf 2 Jahre, für 20 US-Dollar auf 3 Jahre und für 30 US-Dollar auf unbegrenzte Zeit verlängern.


redmord 20. Nov 2011

Soll jeder selber entscheiden ob er sich so'n Ding kauft. Ich find es nicht nur nach...

Belox 17. Nov 2011

Leider weiß ich nicht was du mit netzwerktechnischen Kofig. meinst, sorry. Mein Apple Tv...

AndyGER 17. Nov 2011

Die Tastatur sollte gehen. Maus? Wofür? Kein Mauszeiger. iOS ... :D

dantist 17. Nov 2011

Ja, aber die musst du erstmal finden ;) Stichwort kompatible Chipsätze der WLAN-Sticks...

Puppenspieler 17. Nov 2011

Tja, das fragen sich die Freunde von z.B. verschiedener Linux Distributionen auch...

Kommentieren



Anzeige

  1. Systemadministrator/-in Lokale Netzwerke und LAN-Design
    Dataport, Hamburg
  2. Ad Manager (m/w)
    Heise Medien Gruppe GmbH & Co. KG, Hannover oder München
  3. IT-Systemadministrator (m/w)
    AKDB, Würzburg
  4. IT-Techniker (m/w)
    Dänisches Bettenlager GmbH & Co. KG, Handewitt (bei Flensburg)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Versatel

    United Internet kauft Glasfasernetz für 586 Millionen Euro

  2. Android Wear

    Google will die Smartwatch klüger machen

  3. Flir One

    PIN-Ausspähung per Wärmesensor

  4. Dolby Atmos probegehört

    Klang aus der Decke kommt fürs Heimkino

  5. Air Food One

    Post liefert online bestelltes Lufthansa-Essen nach Hause

  6. Threshold

    Microsoft China scherzt über Startmenü in Windows 9

  7. Lieferdrohnen

    Nasa entwickelt Leitsystem für Flugroboter

  8. Radeon R9 285

    Die schnellste Grafikkarte mit nur zwei 6-Pol-Anschlüssen

  9. Bitcoin

    Charles Shrem will sich schuldig bekennen

  10. Mozilla

    Firefox 32 verbessert Werkzeuge und Leistung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Infamous First Light: Neonbunter Actionspaß
Test Infamous First Light
Neonbunter Actionspaß
  1. Infamous Erweiterung First Light leuchtet Ende August 2014

Test Bioshock für iOS: Unterwasserstadt für die Hosentasche
Test Bioshock für iOS
Unterwasserstadt für die Hosentasche
  1. Unter Wasser Bioshock auf iOS-Geräten

Überschall-U-Boot: Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten
Überschall-U-Boot
Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten

    •  / 
    Zum Artikel