Miniature Moments: Fotos aus dem 3D-Drucker
Reliefdruck aus dem 3D-Drucker (Bild: Miniature Moments)

Miniature Moments Fotos aus dem 3D-Drucker

Miniature Moments nennen sich die elfenbeinfarbigen Täfelchen, die der gleichnamige Hersteller aus Großbritannien mit Hilfe eines 3D-Druckers aus normalen Fotografien erstellt.

Anzeige

Eine kreative Anwendung für 3D-Drucke hat Miniature Moments aus Großbritannien entwickelt. Ein CAD-Programm wandelt beliebige Fotos in dreidimensionale Gebilde um, die dann mit Hilfe eines 3D-Druckers aus einem transparenten Kunststoff ausgegeben werden.

  • Reliefdrucke aus dem 3D-Drucker. (Bild: Miniature Moments)
  • Reliefdrucke aus dem 3D-Drucker. (Bild: Miniature Moments)
Reliefdrucke aus dem 3D-Drucker. (Bild: Miniature Moments)

Durch die unterschiedliche Materialstärke des Reliefs kann der Betrachter das Foto erkennen, wenn die Platte durchleuchtet wird. Das Bildbearbeitungsprogramm von Miniature Moments analysiert zunächst dunkle und helle Partien des Bildes, die dann mit einem CAD-Programm zu einem Relief umgewandelt werden.

Der für den Prozess erforderliche 3D-Drucker baut das Relief mit Hilfe eines Kunststoffs Ebene für Ebene auf. Miniature Moments gibt zwar keine Auflösung an, doch lässt sich anhand der Beispielfotos der hohe Detailierungsgrad gut erkennen.

Besonders dunkle Bildbereiche sind dicker, damit weniger Licht durch sie fallen kann, während helle Bereiche sehr flach ausgedruckt werden. Dadurch entsteht der Eindruck eines Bildpositivs. Die Kunststoff-Reliefs messen ungefähr 46 x 37 mm und wiegen gerade einmal 5 Gramm.

Miniature Moments eignen sich nach Herstellerangaben vor allem für Portraits und Landschaftsaufnahmen, die über das Webinterface eingelesen werden. Schwierig werden kleinteilige Bilder wie zum Beispiel Gruppenaufnahmen. Eine Simulation der Miniatur ist nicht vorgesehen, so dass keine Voransicht möglich und das Ergebnis überraschend ist. Der Anbieter empfehlt jedoch, Fotos mit hohem Kontrast zu verwenden.

Ein Relief wird von Miniature Moments für 30 Euro zuzüglich Versandkosten verkauft. Der Anbieter liefert auch nach Deutschland.


Lala Satalin... 20. Nov 2011

Zumal es nicht mal gut aussieht, viel zu abstrakt.

ThadMiller 17. Nov 2011

Das wird so nix. Ein Gesich ist ja nicht 3d mäßig abgebildet und ragt aus bzw. in die...

eskimo 17. Nov 2011

sowas gabs schon mal im vorletzten Jahrhundert, damals aber deutlich besser gemacht und...

march 17. Nov 2011

Stimmt Ergebnis auf dem Foto sieht alles andere als schön aus. Kann aber auch an der...

Kommentieren



Anzeige

  1. Business Intelligence Expert (m/w) (BI-Management & -Reporting)
    DÖHLERGRUPPE, Darmstadt
  2. Technical Product Owner (m/w)
    PE International AG, Stuttgart and Boston (USA)
  3. System Architekt (m/w) Exchange / Microsoft Windows
    DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  4. Junior-Berater / Junior-Software-Ingenieur (m/w) IT-Lösungen im Bereich Automotive / Customer Management
    Capgemini Deutschland GmbH, Stuttgart, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Leistungsschutzrecht

    Kartellamt weist Beschwerde gegen Google zurück

  2. Projekt DeLorean

    Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg

  3. Digitale Agenda

    Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes

  4. Watch Dogs

    Gezielt Freunde hacken

  5. Test Rules

    Gehirntraining für Fortgeschrittene

  6. Transformer Pad TF303

    Neues Asus-Tablet mit Full-HD-Display und Tastatur-Dock

  7. Kalifornien im Rechner

    Google wollte fahrerlose Autos nur in virtueller Welt testen

  8. Affen-Selfie

    US-Behörde spricht Tieren Urheberrechte ab

  9. LG PW700

    LED-Projektor funkt Ton per Bluetooth an Lautsprecher

  10. Formel E

    Motorsport zum Zuhören



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Raspberry B+ im Test: Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
Raspberry B+ im Test
Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
  1. Erweiterungsplatinen Der Raspberry Pi bekommt Hüte
  2. Odroid W Raspberry Pi-Klon für Fortgeschrittene
  3. Eric Anholt Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

Computerspiele: Schlechtes Wetter macht gute Games
Computerspiele
Schlechtes Wetter macht gute Games
  1. Elgato Spiele von Xbox One und PS4 aufnehmen und streamen
  2. Let's Player "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
  3. Transocean Handelssimulation mit Ozeanriesen

Die Paten des Internets: Oliver Samwer - die "Execution-Sau"
Die Paten des Internets
Oliver Samwer - die "Execution-Sau"
  1. Samwer United Internet kauft großen Anteil von Rocket Internet
  2. Oliver Samwer "Sehr viele Unternehmen haben wir zu früh verkauft"
  3. Verivox Tarifvergleichsplattform Toptarif von Konkurrenten gekauft

    •  / 
    Zum Artikel