Google Mail: iOS-Version nach Panne erneut veröffentlicht
Google Mail für iOS (Bild: Google)

Google Mail iOS-Version nach Panne erneut veröffentlicht

Google hat seine iOS-App für Google Mail für das iPhone und das iPad neu veröffentlicht, nachdem die Debütversion kurz nach der Veröffentlichung wegen eines Fehlers zurück gezogen werden musste.

Anzeige

Die Google-Mail-App für iOS erschien schon einmal am 2. November 2011 im App Store und wurde nach wenigen Stunden wieder entfernt, weil ein Push-Benachrichtigungsmodul für Probleme sorgte. Nach 2 Wochen wurde nun eine neue Version veröffentlicht.

  • iPhone-Version der Google-Mail-App (Bild: Google)
  • iPhone-Version der Google-Mail-App (Bild: Google)
  • iPhone-Version der Google-Mail-App (Bild: Google)
  • iPhone-Version der Google-Mail-App (Bild: Google)
  • iPad-Version der Google-Mail-App (Bild: Google)
  • iPad-Version der Google-Mail-App (Bild: Google)
  • iPad-Version der Google-Mail-App (Bild: Google)
iPhone-Version der Google-Mail-App (Bild: Google)

Im Gegensatz zur Webversion kann die iOS-App den Anwender über neu eingetroffene E-Mails informieren. Außerdem lassen sich Bilder vom iPhone und iPad an E-Mails anhängen, die über Google Mail verschickt werden. Dabei wird in der E-Mail eine kleine Version des Fotos zur besseren Identifikation eingeblendet. Mit Hilfe der automatischen Vervollständigungsfunktion können Adressen aus dem Google-Mail-Adressbuch fehlerfrei eingegeben werden.

Die iPad-Version ermöglicht aufgrund des größeren Bildschirms die Navigation in der Ordnern parallel zur Anzeige der E-Mails. Bei der iPhone-Version funktioniert das wegen des kleinen Displays nicht. Dennoch hat Google mit einem Splitscreen eine Möglichkeit gefunden, wenigstens die Labels und die Mail-Betreffzeilen mit einer Wischbewegung darzustellen. In der iPad-Version werden dafür auf Wunsch die E-Mails in der Reihenfolge der Konversation angezeigt.

Beide iOS-Versionen ermöglichen das Markieren, das Verschieben und das Beantworten von E-Mails. Auch der selbstlernende Spamfilter lässt sich mit Google Mail für iOS bedienen. Die Inbox-Prioritätsfunktion, bei der die eingehenden Nachrichten von festgelegten Absendern vorrangig angezeigt werden, ist ebenfalls vorhanden.

Die Google-Mail-App setzt iOS 4.0 voraus und kann kostenlos über den iTunes-App-Store von Apple herunter geladen werden.


lottikarotti 17. Nov 2011

Habe sie auch eben getestet und kann den Kommentar nicht wirklich nachvollziehen. Bei mir...

lottikarotti 17. Nov 2011

Ich habe mir die App mal gezogen, um bei Bedarf, die Labels etc. verwalten zu können. Die...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Application Developer Sharepoint (m/w)
    DHBW Duale Hochschule Baden-Württemberg Präsidium, Stuttgart
  2. IT-Security Professional (m/w) im Umfeld CERT
    SIZ GmbH, Bonn
  3. Senior Softwareentwickler - Generalist (m/w)
    Institut des Bewertungsausschusses, Berlin
  4. Berater für High Performance Computing (m/w)
    GNS Systems GmbH, Wolfsburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Test Sherlock Holmes

    Ein Meisterdetektiv sieht alles

  2. Kingdom Come Deliverance

    Mittelalter-Alpha startet Ende Oktober

  3. Aster

    Vertus neues Android-Smartphone kostet 5.400 Euro

  4. Displays und Kameras

    Für die Pixelzähler

  5. Norton Security

    Symantec bestätigt Ende von Norton Antivirus

  6. Streaming

    Adam Sandler produziert vier Filme nur für Netflix

  7. Googles nächstes Smartphone

    Neue Details zum kommenden Nexus 6

  8. Freisprecheinrichtung

    Erst iOS 8.1 soll Bluetooth-Probleme im Auto lösen

  9. Toughbook CF-LX3

    Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

  10. Honda Connect

    Nvidias Tegra fährt mit Android in Japan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



In eigener Sache: Golem.de sucht Videoredakteur/-in
In eigener Sache
Golem.de sucht Videoredakteur/-in

Mittelerde Mordors Schatten: 6 GByte VRAM für scharfe Ultra-Texturen notwendig
Mittelerde Mordors Schatten
6 GByte VRAM für scharfe Ultra-Texturen notwendig
  1. Mordors Schatten Zerstörte Ork-Karrieren in Mittelerde

Rochester Cloak: Tarnkappe aus vier Linsen
Rochester Cloak
Tarnkappe aus vier Linsen
  1. Roboter Transformer aus Papier

    •  / 
    Zum Artikel