Anzeige
Google Mail für iOS
Google Mail für iOS (Bild: Google)

Google Mail: iOS-Version nach Panne erneut veröffentlicht

Google Mail für iOS
Google Mail für iOS (Bild: Google)

Google hat seine iOS-App für Google Mail für das iPhone und das iPad neu veröffentlicht, nachdem die Debütversion kurz nach der Veröffentlichung wegen eines Fehlers zurück gezogen werden musste.

Die Google-Mail-App für iOS erschien schon einmal am 2. November 2011 im App Store und wurde nach wenigen Stunden wieder entfernt, weil ein Push-Benachrichtigungsmodul für Probleme sorgte. Nach 2 Wochen wurde nun eine neue Version veröffentlicht.

Anzeige
  • iPhone-Version der Google-Mail-App (Bild: Google)
  • iPhone-Version der Google-Mail-App (Bild: Google)
  • iPhone-Version der Google-Mail-App (Bild: Google)
  • iPhone-Version der Google-Mail-App (Bild: Google)
  • iPad-Version der Google-Mail-App (Bild: Google)
  • iPad-Version der Google-Mail-App (Bild: Google)
  • iPad-Version der Google-Mail-App (Bild: Google)
iPhone-Version der Google-Mail-App (Bild: Google)

Im Gegensatz zur Webversion kann die iOS-App den Anwender über neu eingetroffene E-Mails informieren. Außerdem lassen sich Bilder vom iPhone und iPad an E-Mails anhängen, die über Google Mail verschickt werden. Dabei wird in der E-Mail eine kleine Version des Fotos zur besseren Identifikation eingeblendet. Mit Hilfe der automatischen Vervollständigungsfunktion können Adressen aus dem Google-Mail-Adressbuch fehlerfrei eingegeben werden.

Die iPad-Version ermöglicht aufgrund des größeren Bildschirms die Navigation in der Ordnern parallel zur Anzeige der E-Mails. Bei der iPhone-Version funktioniert das wegen des kleinen Displays nicht. Dennoch hat Google mit einem Splitscreen eine Möglichkeit gefunden, wenigstens die Labels und die Mail-Betreffzeilen mit einer Wischbewegung darzustellen. In der iPad-Version werden dafür auf Wunsch die E-Mails in der Reihenfolge der Konversation angezeigt.

Beide iOS-Versionen ermöglichen das Markieren, das Verschieben und das Beantworten von E-Mails. Auch der selbstlernende Spamfilter lässt sich mit Google Mail für iOS bedienen. Die Inbox-Prioritätsfunktion, bei der die eingehenden Nachrichten von festgelegten Absendern vorrangig angezeigt werden, ist ebenfalls vorhanden.

Die Google-Mail-App setzt iOS 4.0 voraus und kann kostenlos über den iTunes-App-Store von Apple herunter geladen werden.


eye home zur Startseite
lottikarotti 17. Nov 2011

Habe sie auch eben getestet und kann den Kommentar nicht wirklich nachvollziehen. Bei mir...

lottikarotti 17. Nov 2011

Ich habe mir die App mal gezogen, um bei Bedarf, die Labels etc. verwalten zu können. Die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg
  2. Porsche AG, Zuffenhausen
  3. Wacker Chemie AG, Burghausen
  4. Deutsche Telekom AG, Darmstadt


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ice Age 1-4 Blu-ray 16,90€, Rio 2 Blu-ray 6,90€, PlayStation VR 399€)
  2. 69,99€/149,99€/79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. ROG Xonar Phoebus, GeForce GTX 960 Strix, Z170-P, VG248QE)

Folgen Sie uns
       


  1. Total War

    Direct3D-12-Patch macht Warhammer teils langsamer

  2. Die Woche im Video

    Der Preis ist heiß und der Trick nicht mehr billig

  3. Netzausbau

    Telekom will ihre Mobilfunkmasten verkaufen

  4. Bruno Kahl

    Neuer BND-Chef soll den Dienst reformieren

  5. Onlinehandel

    Amazon sperrt Konten angeblich nur in seltenen Fällen

  6. The Assembly angespielt

    Verschwörung im Labor

  7. Kreditkarten

    Number26 wird Betrug mit Standortdaten verhindern

  8. Dobrindt

    1,3 Milliarden Euro mehr für Breitbandausbau in Deutschland

  9. Mini ITX OC

    Gigabyte bringt eine 17 cm kurze Geforce GTX 1070

  10. Autonomes Fahren

    Teslas Autopilot war an tödlichem Unfall beteiligt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Wars Lego im Test: Das Erwachen der Lustigkeit
Star Wars Lego im Test
Das Erwachen der Lustigkeit
  1. Mixed Reality Lucasfilm und Magic Leap bringen Star Wars ins Wohnzimmer
  2. Playstation Kriegsgott statt neuer Konsolenhardware
  3. Trials on Tatooine Wie Lucasfilm Star Wars in die Virtual Reality gebracht hat

Axon 7 im Hands on: Oneplus bekommt starke Konkurrenz
Axon 7 im Hands on
Oneplus bekommt starke Konkurrenz
  1. Axon 7 ZTEs Topsmartphone kommt für 450 Euro nach Deutschland

Bargeld nervt: Startups und Kryptowährungen mischen die Finanzbranche auf
Bargeld nervt
Startups und Kryptowährungen mischen die Finanzbranche auf
  1. BND-Gesetzreform Voller Zugriff auf die Kabel der Telekom
  2. Faster Googles Seekabel ist fertig
  3. Onlinehandel Amazon droht nach vier Rücksendungen mit Kontensperrung

  1. Re: "Dienst"

    Pjörn | 11:29

  2. Re: 121 Bestellungen mit 52 Rücksendungen

    ThaKilla | 11:28

  3. Hat bei Karstadt schon super funktioniert!

    Harald.L | 11:25

  4. Re: Ich bestelle nicht mehr bei Amazon...

    ThaKilla | 11:23

  5. Re: Wieviele dieser Masten sind derzeit...

    dieser_post_ist... | 11:23


  1. 10:08

  2. 09:02

  3. 20:04

  4. 17:04

  5. 16:53

  6. 16:22

  7. 14:58

  8. 14:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel