Intel investiert in Wetab OS
Intel investiert in Wetab OS (Bild: 4tiitoo)

4tiitoo Intel investiert in den Wetab-Hersteller

Intel hat über seine Investmenttochter Intel Capital die ersten zwei Investitionen aus seinem mit 100 Millionen US-Dollar ausgestatteten Appup Fund getätigt. Auch der deutsche Wetab-Hersteller 4tiitoo erhält Geld von Intel.

Anzeige

Mit seinem Appup Fund will Intel in Softwarehersteller und Diensteanbieter investieren, die innovative Applikationen und digitale Inhalte für mobile Geräte und PCs entwickeln, die über Intels Appup Center genannten App Store vertrieben werden. Die ersten beiden Begünstigten sind die Firmen Urban Airship und 4tiitoo.

Urban Airship bietet eine Plattform für Anbieter mobiler Apps an, die 4tiitoo AG entwickelt und vertreibt Wetab OS, ein Open-Source-Betriebssystem für Tablets. Wetab OS unterstützt verschiedene App-Plattformen, darunter Linux, Java, HTML5, Adobe AIR, Adobe Flash und Android.

Zehn weitere Investitionen stellt Intel in Aussicht, unter anderem in die indischen Unternehmen Happiest Minds und Telibrahma, Outblaze aus China sowie Miartech und Makepolo.com aus Südkorea.


sssssssssssssss... 17. Nov 2011

Ist jetzt auch nicht so leicht zu durchblicken, finde ich... 4tiitoo hat das Teil...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP-Basis-Administrator (m/w)
    Neoperl GmbH, Müllheim (zwischen Freiburg und Basel)
  2. Consultant Daten- und Prozessmanagement im Energiehandel (m/w)
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe
  3. Softwareentwickler für mobile und Web-Applikationen (m/w)
    g/d/p Marktanalysen GmbH, Hamburg
  4. Projektmitarbeiter / -manager (m/w) mit Schwerpunkt IT-Sicherheit
    PSI AG, Aschaffenburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Laura Poitras

    "Wir leben in dunklen Zeiten"

  2. Streaming-Dienst

    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

  3. Pilot tot

    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

  4. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  5. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  6. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  7. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  8. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  9. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  10. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



FTDI: Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
FTDI
Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
  1. FTDI Treiber darf keine Geräte deaktivieren
  2. Bei Windows Update gelöscht Keine Killer-Treiber mehr für gefälschte FTDI-Chips

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Sicherheit Der Arduino-Safeknacker aus dem 3D-Drucker
  2. Arduino Neue Details zum 3D-Drucker Materia 101
  3. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte

    •  / 
    Zum Artikel