Neue Suchoption "Verbatim"
Neue Suchoption "Verbatim" (Bild: Google)

Google Verbatim Mehr Kontrolle durch wörtliche Suche

Vor einigen Wochen hat Google den Suchoperator "+" entfernt, nun will es Nutzern mit der neuen Suchoption "Verbatim" wieder mehr Kontrolle über ihre Suchanfragen geben. Die Verbatim-Suche nimmt die Eingaben wörtlich.

Anzeige

Früher ließen sich Wörter in Suchanfragen bei Google mit dem Operator "+" verknüpfen, seit einigen Wochen funktioniert das nicht mehr. Seit der Einführung der Google+-Pages dient das "+" der direkten Suche nach diesen Seiten. Google argumentiert, der +-Operator sei bei weniger als 0,5 Prozent aller Suchanfragen verwendet und bei zwei Dritteln davon falsch eingesetzt worden. Google rät, doppelte Anführungszeichen zu verwenden, da dabei weniger Fehler gemacht werden.

Mit der Suchoption Verbatim führt Google nun eine Alternative ein, die Suchanfragen wortgetreu ausführt, denn normalerweise nimmt Google an einer Suchanfrage automatische Optimierungen vor, um bessere Ergebnisse zu liefern. Auf diese wird bei der Verbatim-Suche verzichtet. Es werden keine Tippfehler korrigiert, keinerlei Personalisierung anhand der besuchten Seiten vorgenommen, keine synonymen Suchworte ergänzt und auch keine ähnlichen Suchanfragen hinzugefügt. Auch sucht Google dann nicht nach anderen Begriffen mit gleichen Wortstamm und streicht auch keine Füllwörter.

Die neue Verbatim-Suche soll nach und nach bei allen Google-Nutzern aktiviert werden. Sie ist dann unter "Mehr Optionen" bzw. "More Search Tools" in der linken Spalte von Googles Suchergebnisseiten erreichbar.

Zudem wolle Google seine Algorithmen zur Optimierung von Suchanfragen weiter verbessern, heißt es in einem Blogeintrag.


Der Held vom... 17. Nov 2011

Zumindest auf den ersten Seiten erscheint kein einziges Suchergebnis, welches (siehe...

yaxl3y 16. Nov 2011

... herzlichen Glückwunsch ;-)

SoniX 16. Nov 2011

gute Antwort *g* ++

DaScorp 16. Nov 2011

wo hat man dich denn ausgegraben? Kannste kein Deutsch lesen oder was ist an Google...

borstel 16. Nov 2011

genau den fall hatte ich diese Woche. Ich habe nach exakt 3 Worten gesucht, bei dem wort3...

Kommentieren



Anzeige

  1. Experte/-in IT Security / Network / Infrastructure
    ZF Friedrichshafen AG, Friedrichshafen
  2. Projektmitarbeiter / -manager (m/w) mit Schwerpunkt IT-Sicherheit
    PSI AG, Aschaffenburg
  3. Senior IT-Systemadministrator/in
    virtual solution AG, München
  4. Software Entwickler (C++ / .NET / Java / Apps) (m/w)
    MAS Software GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  2. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  3. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  4. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  5. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  6. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen

  7. Kinox.to

    GVU will Bitshare und Freakshare offline nehmen lassen

  8. Bungie

    Destiny und der Gesundheitsbalken

  9. Galaxy A3 und A5

    Samsungs dünne Smartphones im Metallkleid

  10. MSI GT80 Titan

    Erstes Gaming-Notebook mit mechanischer Tastatur



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Sunset Overdrive: System-Seller am Rande der Apokalypse
Test Sunset Overdrive
System-Seller am Rande der Apokalypse
  1. Test Deadcore Turmbesteigung im Speedrun
  2. Test Transocean Ports of Call für Nachwuchs-Reeder
  3. Test Rules Gehirntraining für Fortgeschrittene

FTDI: Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
FTDI
Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
  1. FTDI Treiber darf keine Geräte deaktivieren
  2. Bei Windows Update gelöscht Keine Killer-Treiber mehr für gefälschte FTDI-Chips

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

    •  / 
    Zum Artikel