Abo
  • Services:
Anzeige
Nanodrohne Q-4: Bilder in der Datenbrille
Nanodrohne Q-4: Bilder in der Datenbrille (Bild: BCB International)

SQ-4: Minidrohne wiegt nur etwa 80 Gramm

Nanodrohne Q-4: Bilder in der Datenbrille
Nanodrohne Q-4: Bilder in der Datenbrille (Bild: BCB International)

Britische Wissenschaftler haben eine Drohne vorgestellt, die weniger als 100 Gramm wiegt. Sie passt in einen Rucksack und ist in einer halben Minute startklar.

Wissenschaftler an der Middlesex Universität in London haben eine Drohne entwickelt, deren Rumpf kaum größer ist als eine menschliche Hand. Unbemanntes Nanofluggerät (Nano unmanned aerial system, NUAS) nennen sie diese Klasse von Minidrohnen. Vertrieben wird das Fluggerät vom britischen Unternehmen BCB International.

Anzeige

Leichtgewicht

Das NUAS mit dem Namen SQ-4 ist ein Quadrocopter, der etwa so groß wie eine Frisbee ist, also gut in einen kleinen Rucksack passt. Derzeit gibt es SQ-4 in zwei Ausführungen: Die größere wiegt gut 200 Gramm und kann fast 1,5 Kilometer weit fliegen. Zu ihrer Ausrüstung gehören zwei Kameras. Die leichtere Variante hat nur eine Kamera an Bord und kommt nur etwa 500 Meter weit. Dafür wiegt dieses Modell gerade mal 82 Gramm. Die Einsatzdauer beträgt 15 Minuten.

Gedacht ist die SQ-4 für die Aufklärung bei Tag und Nacht: Sie wird im Rucksack zum Einsatzort getragen, wo sie in einer halben Minute einsatzbereit ist: Der Drohnenpilot setzt sich nur eine Datenbrille mit einem 7 Zoll (etwa 17,8 Zentimeter) großen Display auf, schnappt sich die Fernsteuerung und los geht's.

Lautloser Flug

Die Drohne fliegt fast lautlos. Sie kann etwa 120 Meter hoch aufstiegen und regungslos in der Luft stehenbleiben. Mit der Drohne kann der Pilot sehen, was um die Ecke, hinter einer Mauer oder in einem Gebäude passiert. Sollte er die Kontrolle über die Drohne verlieren, kehrt diese GPS-gesteuert automatisch zum Ausgangspunkt zurück. Das Gleiche gilt, wenn die Ladung ihres Lithium-Schwefel-Akkus unter einen bestimmten Wert fällt.

BCB International hat die Drohne kürzlich auf einer Konferenz vorgestellt.


eye home zur Startseite
realmc 16. Nov 2011

so groß wie eine Tontaube in etwa - und bleibt in der Luft stehen - das macht bestimmt...

Sermon 16. Nov 2011

Ob das Ding wirklich rucksacktauglich ist, bezweifle ich mal. Von einem Kampfeinsatz...

Charles Marlow 16. Nov 2011

Bis ca. 1995. Und welchen zivilen Nutzen so eine Drohne dann einmal haben wird, bleiben...

malula 15. Nov 2011

ich tippe auf die funkreichweite. danach bricht der kontakt ab und die drohne kehrt...

peacemaker 15. Nov 2011

4 kleine Motoren, Kamera, Funkmodul und etwas Plastik... was soll das schon groß kosten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SCHEMA Holding GmbH, Nürnberg
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. User Interface Design GmbH, Mannheim
  4. Synectic Systems GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 94,90€ statt 109,90€
  2. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)
  3. (täglich neue Deals)

Folgen Sie uns
       


  1. Fitbit

    Ausatmen mit dem Charge 2

  2. Sony

    Playstation 4 Slim bietet 5-GHz-WLAN

  3. Exploits

    Treiber der Android-Hersteller verursachen Kernel-Lücken

  4. Nike+

    Social-Media-Wirrwarr statt "Just do it"

  5. OxygenOS vs. Cyanogenmod im Test

    Ein Oneplus Three, zwei Systeme

  6. ProSiebenSat.1

    Sechs neue Apps mit kostenlosem Live-Streaming

  7. Raumfahrt

    Juno überfliegt Jupiter in geringer Distanz

  8. Epic Loot

    Ubisoft schließt sechs größere Free-to-Play-Spiele

  9. Smart Home

    Philips-Hue-Bewegungsmelder und neue Leuchten angekündigt

  10. Multirotor G4

    DLRG setzt auf Drohne zur Personensuche im Wasser



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy Note 7 im Test: Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
Galaxy Note 7 im Test
Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
  1. Samsung Display des Galaxy Note 7 ist offenbar nicht kratzfest
  2. PM1643 & PM1735 Samsung zeigt V-NAND v4 und drei Rekord-SSDs
  3. Gear IconX im Test Anderthalb Stunden Trainingsspaß

Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

  1. Re: Gesetzt gefordert

    xUser | 21:36

  2. Re: Ist doch billiger

    ClausWARE | 21:35

  3. Re: Wird Zeit zu wechseln

    TrudleR | 21:34

  4. Re: Sony Funksingnale

    bark | 21:30

  5. Re: Desktop-Android - Clickbait at it's best!

    redbullface | 21:27


  1. 18:16

  2. 16:26

  3. 14:08

  4. 12:30

  5. 12:02

  6. 12:00

  7. 11:39

  8. 10:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel