Nanodrohne Q-4: Bilder in der Datenbrille
Nanodrohne Q-4: Bilder in der Datenbrille (Bild: BCB International)

SQ-4 Minidrohne wiegt nur etwa 80 Gramm

Britische Wissenschaftler haben eine Drohne vorgestellt, die weniger als 100 Gramm wiegt. Sie passt in einen Rucksack und ist in einer halben Minute startklar.

Anzeige

Wissenschaftler an der Middlesex Universität in London haben eine Drohne entwickelt, deren Rumpf kaum größer ist als eine menschliche Hand. Unbemanntes Nanofluggerät (Nano unmanned aerial system, NUAS) nennen sie diese Klasse von Minidrohnen. Vertrieben wird das Fluggerät vom britischen Unternehmen BCB International.

Leichtgewicht

Das NUAS mit dem Namen SQ-4 ist ein Quadrocopter, der etwa so groß wie eine Frisbee ist, also gut in einen kleinen Rucksack passt. Derzeit gibt es SQ-4 in zwei Ausführungen: Die größere wiegt gut 200 Gramm und kann fast 1,5 Kilometer weit fliegen. Zu ihrer Ausrüstung gehören zwei Kameras. Die leichtere Variante hat nur eine Kamera an Bord und kommt nur etwa 500 Meter weit. Dafür wiegt dieses Modell gerade mal 82 Gramm. Die Einsatzdauer beträgt 15 Minuten.

Gedacht ist die SQ-4 für die Aufklärung bei Tag und Nacht: Sie wird im Rucksack zum Einsatzort getragen, wo sie in einer halben Minute einsatzbereit ist: Der Drohnenpilot setzt sich nur eine Datenbrille mit einem 7 Zoll (etwa 17,8 Zentimeter) großen Display auf, schnappt sich die Fernsteuerung und los geht's.

Lautloser Flug

Die Drohne fliegt fast lautlos. Sie kann etwa 120 Meter hoch aufstiegen und regungslos in der Luft stehenbleiben. Mit der Drohne kann der Pilot sehen, was um die Ecke, hinter einer Mauer oder in einem Gebäude passiert. Sollte er die Kontrolle über die Drohne verlieren, kehrt diese GPS-gesteuert automatisch zum Ausgangspunkt zurück. Das Gleiche gilt, wenn die Ladung ihres Lithium-Schwefel-Akkus unter einen bestimmten Wert fällt.

BCB International hat die Drohne kürzlich auf einer Konferenz vorgestellt.


realmc 16. Nov 2011

so groß wie eine Tontaube in etwa - und bleibt in der Luft stehen - das macht bestimmt...

Sermon 16. Nov 2011

Ob das Ding wirklich rucksacktauglich ist, bezweifle ich mal. Von einem Kampfeinsatz...

Charles Marlow 16. Nov 2011

Bis ca. 1995. Und welchen zivilen Nutzen so eine Drohne dann einmal haben wird, bleiben...

malula 15. Nov 2011

ich tippe auf die funkreichweite. danach bricht der kontakt ab und die drohne kehrt...

peacemaker 15. Nov 2011

4 kleine Motoren, Kamera, Funkmodul und etwas Plastik... was soll das schon groß kosten...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT Anwendungsentwickler / Supporter (m/w) MES Umfeld
    Endress+Hauser Wetzer GmbH + Co. KG, Nesselwang
  2. Softwareentwickler/in
    Landeshauptstadt München, München
  3. Softwareentwickler mit Händchen für's UI (m/w)
    Jobware Online-Service GmbH, Paderborn, Köln
  4. Inhouse Sharepoint Consultant (m/w)
    ElringKlinger AG, Dettingen an der Erms

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Sapphire Radeon R9 Fury Tri-X
    ab 546,75€
  2. ARLT-Sale
    (Restposten, Rücksendungen und Gebrauchtware)
  3. MSI-Cashback-Produkte bei Alternate

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Mobilfunk

    Deutsche Telekom wertet Datentarife auf

  2. Medion Akoya S3401 ausprobiert

    Inspiriert vom Macbook

  3. Sony Xperia Z5 Premium

    Ein 4K-Display macht noch längst kein 4K-Smartphone

  4. Ifa-Ausblick im Video

    Notebook mit Wasserkühlung, ein Smartphone und eine Uhr

  5. Samsung Gear S2 im Hands on

    Drehbarer Ring schlägt Touchscreen

  6. Mobiles Internet

    Vodafone überbrückt Warten auf DSL-Anschluss mit Surfstick

  7. Alienware X51 R3

    Mini-PC setzt auf interne WaKü und externe Grafikkarten-Box

  8. Cross-Site-Scripting

    Netflix stellt Tool zum Auffinden von Sicherheitslücken vor

  9. Asynchronous Shader

    Nvidias Grafikkarten soll eine wichtige DX12-Funktion fehlen

  10. Huawei G8

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 400 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Autonomes Fahren: Wer hat die besten Karten?
Autonomes Fahren
Wer hat die besten Karten?
  1. Nokia Ozo nimmt 360-Grad-Videos in Echtzeit auf
  2. Nokia Here Daimler will eigene Karten aus Angst vor Hackerattacken
  3. Kartendienst Nokia Here geht für 2,5 Milliarden an deutsche Autobauer

Snowden-Dokumente: Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
Snowden-Dokumente
Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
  1. Macbooks IBM wechselt vom Lenovo Thinkpad zum Mac
  2. Liske Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus
  3. IuK-Kommission Das Protokoll des Bundestags-Hacks

Ideapad Miix 700 im Hands On: Lenovo baut ein Surface
Ideapad Miix 700 im Hands On
Lenovo baut ein Surface
  1. Smartphones, Tablets und eine Smartwatch Asus' Zen-Armada
  2. Smartwatches Motorola stellt neue Moto 360 und Moto 360 Sport vor
  3. Notebooks mit neuem Intel-Prozessor Mit Skylake kommt meist USB-Typ-C

  1. Vorteile zum Retina macbook?

    Tobias26 | 09:39

  2. Re: Und wenn es echtes 4k Rendering wäre?

    ahoihoi | 09:35

  3. Die Physiologie des Menschen ist damit überfordert.

    dirktxl | 09:34

  4. Re: Wer will sowas?

    exxo | 09:32

  5. Re: Qualität hörbar?

    Tzven | 09:31


  1. 09:23

  2. 09:18

  3. 07:00

  4. 22:52

  5. 19:00

  6. 18:14

  7. 18:09

  8. 17:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel