Mit der Open-Source-Hardware Colorhug lassen sich LC- und LE-Displays kalibrieren.
Mit der Open-Source-Hardware Colorhug lassen sich LC- und LE-Displays kalibrieren. (Bild: HughskiColorhug)

Colorhug Open-Source-Hardware zur Farbkalibrierung

Mit der kleinen Platine Hughski Colorhug lässt sich schnell ein ICC-Profil für LC- und LED-Displays erstellen. Der Entwickler Richard Hughes hat Hardware-Layout und Software unter die GPLv2 gestellt.

Anzeige

Mit dem Kalibrierungswerkzeug Hughski Colorhug lässt sich für LC- und LED-Displays ein Farbprofil erstellen. Der Entwickler Richard Hughes hat sowohl die Hardware als auch die dazugehörige Software unter die GPLv2 gestellt. Hughes ist auch an der Entwicklung der Farbverwaltungssoftware für Gnome beteiligt. Sofern genügend Vorbestellungen eingehen, will er vorgefertigte Versionen des Colorhugs samt Software für etwa 70 Euro verkaufen.

  • Das Hughski Colorhug
  • Das Hughski Colorhug
  • Das Hughski Colorhug
  • Das Hughski Colorhug
Das Hughski Colorhug

Das Colorhug enthält einen Sensor mit 9 Pixeln, genauer jeweils drei rote, grüne und blaue. Die gezählten Photonen, die der Sensor registriert, werden in das XYZ-Farbformat von dem Prozessor konvertiert, der sich mit auf der Platine befindet. Die Software übernimmt die Werte von der Colorhug-Platine, die per USB an den Rechner angeschlossen ist, und erstellt daraus ein ICC-Profil. Eine Kalibrierung für CRT-Monitore, Drucker oder Scanner kann das Colorhug hingegen nicht erstellen.

Die Software, die ICC-Profile erstellt, läuft nur unter Linux. Deshalb legt Hughes seinem Colorhug-Kit auch eine Live-CD bei, die auf Fedora basiert. Dort erstellte ICC-Profile lassen sich jedoch unter Mac OS X und Windows nutzen. Außer der Colorhug-Platine und der Live-CD liegt auch ein USB-Kabel bei.

Das Layout der Platine sowie eine Liste sämtlicher benötigter Komponenten hat Hughes unter die GPLv2 gestellt und veröffentlicht. Auch die Firmware für das Colorhug stellt der Entwickler ebenso zum Download bereit wie die Live-CD mit der Software zur Generierung des ICC-Profils.


gouranga 15. Nov 2011

genau das meinte ich auch mit "achja?" Ich will das Teil sehen!

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Assistenz (m/w)
    medac GmbH, Wedel bei Hamburg
  2. IT-Netzwerkadministratorin/I- T- Netzwerkadministrator
    Universität Passau, Passau
  3. Funktionsentwickler (m/w) für modellbasierte Embedded Software-Entwicklung
    GIGATRONIK Technologies GmbH, Ulm
  4. (Senior) Specialist IT Security (m/w)
    Media-Saturn-Holding GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Evga Geforce GTX 960 SuperSC
    mit 20 Euro Cashback nur 194,90€ bezahlen
  2. Raspberry Pi 2 Modell B / Quad-Core Prozessor / 1GB RAM - inkl. Kühlkörper
    ab 36,44€
  3. Seagate 8-TB-Festplatte vorbestellbar
    264,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    Wird der BMW i3 zum Apple-Car?

  2. Kostenlose Preview

    So sieht Office 2016 für den Mac aus

  3. Lizenzrecht

    Linux-Entwickler verklagt VMware wegen GPL-Verletzung

  4. Operation Eikonal

    BND bestätigt Missbrauch der Kooperation durch NSA

  5. Microsoft

    Warum sich Windows 7 von PC Fritz registrieren ließ

  6. Oberlandesgericht Oldenburg

    Werber der Telekom darf sich nicht als Ewe Tel ausgeben

  7. Ubuntu Phone

    "Wir wollen auch ganz normale Nutzer ansprechen"

  8. Huawei Y3

    Neues Dual-SIM-Smartphone für 80 Euro

  9. Geheimdienstakten vorenthalten

    BND muss für den NSA-Ausschuss nachsitzen

  10. Bundesnetzagentur

    Liquid will sich Platz als Mobilfunkbetreiber einklagen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. Bastelrechner Das Raspberry Pi 2 hat viermal mehr Wumms
  2. Dual-Monitor-Betrieb VGA-Anschluss für Plus-Modelle des Raspberry Pi
  3. Bitscope Micro im Test Oszilloskop und Logic Analyzer für den Bastelrechner

Freenet: Das anonyme Netzwerk mit der Schmuddelecke
Freenet
Das anonyme Netzwerk mit der Schmuddelecke
  1. U-Bahn Neue Überwachungskameras können schwenken und zoomen
  2. Matthew Garrett Intel erzwingt Entscheidung zwischen Sicherheit und Freiheit
  3. Netgear WLAN-Router aus der Ferne angreifbar

Test USB 3.1 mit Stecker Typ C: Die Alleskönner-Schnittstelle
Test USB 3.1 mit Stecker Typ C
Die Alleskönner-Schnittstelle
  1. Die Woche im Video Abenteurer, Adware und ein fixer Anschluss
  2. Mit Stecker Typ C Asrock stattet Intel-Mainboards mit USB-3.1-Karte aus
  3. USB 3.1 Richtig schnelle Mangelware

  1. Re: Nur für 10.10

    Genesis4000 | 06:53

  2. Warum sich Windows 7 von PC Fritz registrieren ließ

    RheinPirat | 06:39

  3. Re: Und wir bekommen nicht mal einen Flughafen hin

    erma | 06:39

  4. Re: Wie entsteht denn nur durch Wärme Strom??? Da...

    Alexspeed | 06:35

  5. Re: Apple Zwang?

    Majin | 06:32


  1. 23:38

  2. 23:18

  3. 22:52

  4. 20:07

  5. 19:58

  6. 17:36

  7. 17:15

  8. 16:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel