Unshredder: Vorstellungsgespräch für Bildrekonstruktion
Unshredder: Vorstellungsgespräch für Bildrekonstruktion (Bild: Instagram)

Programmieraufgabe Instagram sagt dem Schredder den Kampf an

Instagram hat einen Wettbewerb für arbeitssuchende Programmierer ausgeschrieben: Wer ein elegantes Script schreibt, das ein geschreddertes Bild wieder zusammensetzt, bekommt ein Vorstellungsgespräch. Auch die Darpa sucht nach Methoden, um geschredderte Dokumente zu rekonstruieren.

Anzeige

Einen originellen Einstellungstest für Programmierer hat sich das US-Softwareunternehmen Burbn, Entwickler der Fotosharing-App Instagram, ausgedacht: Die Kandidaten sollen ein Script entwickeln, mit dem sich ein geschreddertes Foto wieder herstellen lässt.

32 Pixel breite Streifen

Vorgegeben ist ein Bild der japanischen Hauptstadt Tokio, das in 32 Pixel breite Streifen zerschnitten und wieder zusammengesetzt wurde. Die Teilnehmer sollen ein Script in einer Sprache ihrer Wahl schreiben, das ein Foto sowie andere, die ähnlich behandelt wurden, wieder richtig zusammensetzt. Als freiwillige Fleißaufgabe können die Teilnehmer ihr Script so erweitern, dass es herausfindet, wie breit die Steifen sind.

Die Teilnehmer sollten ihre Lösung an Burbn schicken, heißt es in der Ausschreibung. Eine elegante Lösung zu programmieren, sei ein "todsicherer Weg", einen Vorstellungstermin zu bekommen, verspricht das Unternehmen.

Darpa lässt puzzeln

Etwas Ähnliches versucht auch die Defense Advanced Research Projects Agency (Darpa): Die Forschungsagentur des US-Verteidigungsministeriums hat Ende Oktober 2011 einen Puzzle-Wettbewerb, die Shredder Challenge, ausgerufen. Dabei sollen die Teilnehmer fünf zerrissene Dokumente wieder zusammensetzen. Als Preisgeld hat sie 50.000 US-Dollar ausgelobt.

Anders als bei der Instagram-Ausschreibung dürfen die Dokumente bei der Shredder Challenge auch von Hand zusammengesetzt werden. Nach einem Bericht der US-Computerzeitschrift Information Week haben die meisten der rund 5.000 teilnehmenden Teams für die ersten beiden Dokumente auch eine manuelle Methode gewählt. Laut Darpa lassen sich die drei anderen aber nur mit Hilfe von Computern wieder lesbar machen. Hintergrund ist, dass US-Soldaten immer wieder große Mengen geschredderter Papiere sicherstellen. Die Darpa sucht jetzt nach einer Methode, um die Dokumente möglichst schnell und einfach zu rekonstruieren.


Manekineko 16. Nov 2011

Versteh ich auch nicht, Randbetrachtung ist gut und hilft (was auch sonst). Ich hatte es...

Manekineko 16. Nov 2011

Oha :( @TS Zeilenumbruch finden, also so wie das Runde ins Eckige? Evtl. gehst Du zu giga...

der_heinz 15. Nov 2011

Absolute Sicherheit gibt es natürlich nicht wenn man die Papierreste nicht vernichtet...

NativesAlter 14. Nov 2011

... ist einfach zu lösen, dafür reich 'ne einfache Webrecherche. Ich komme auf Minimum 4...

fiesemoepps 14. Nov 2011

und ihr dürft mal nen Kaffee bei uns trinken? Wie unverschämt ist das denn?

Kommentieren



Anzeige

  1. Junior Consultant (m/w) - Business Intelligence im Herzen der Automobilindustrie
    T-Systems on site services GmbH, Wolfsburg
  2. Lead Software Entwickler (m/w)
    The Nielsen Company (Germany) GmbH, Frankfurt am Main, Hamburg
  3. CMS-Architekt (m/w) mit dem Schwerpunkt Enterprise Web-CMS
    adesso AG, Berlin, Dortmund, Stuttgart
  4. Project Manager/in - Connected Services
    Robert Bosch GmbH, Karlsruhe

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Wolfenstein: The Old Blood
    19,99€ (Release 08.05.)
  2. TOPSELLER: Titanfall Origin-Code
    9,99€
  3. Metal Gear Solid V: The Phantom Pain PS4
    69,99€ - Release 01.09.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Legacy of the Void

    Starcraft 2 geht in die Beta

  2. Streaming

    Fernbedienungen bekommen Netflix-Taste

  3. DNS/AXFR

    Nameserver verraten Geheim-URLs

  4. Lizenzklage

    "VMware wollte sich nicht an die GPL halten"

  5. Kabelnetzbetreiber

    Routerwahl soll zu Bruch des Fernmeldegeheimnisses führen

  6. Ineffiziente Leuchtmittel

    Erweitertes Lampenverbot tritt in Kraft

  7. Mini-PCs unter Linux

    Installation schwer gemacht

  8. Game Development

    Golem.de lädt zum Tech Summit ein

  9. Khronos Group

    Grafik-API Vulkan erscheint für die Playstation 4

  10. Mobilfunk

    Gericht untersagt verändertes SIM-Karten-Pfand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Fire TV mit neuer Firmware im Test: Streaming-Box wird vielfältiger
Fire TV mit neuer Firmware im Test
Streaming-Box wird vielfältiger
  1. Update Amazon wertet Fire TV auf
  2. Workshop Kodi bequemer auf Amazons Fire TV verwenden
  3. Streaming-App Allcast für iOS ist fertig

Galaxy S6 im Test: Lebe wohl, Kunststoff!
Galaxy S6 im Test
Lebe wohl, Kunststoff!
  1. Galaxy S6 Active Samsungs wasserdichtes Topsmartphone
  2. Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on Rund, schnell, teuer
  3. Galaxy S6 und Edge-Variante Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid

Banana Pi M2 angesehen: Noch kein Raspberry-Pi-Killer
Banana Pi M2 angesehen
Noch kein Raspberry-Pi-Killer
  1. Die Woche im Video Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei
  2. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern

  1. Re: Was ist der Punkt?

    Milber | 18:33

  2. Blödsinn. Etwa ein Aprilscherz von Golem?

    Seitan-Sushi-Fan | 18:23

  3. Den gehts eigentlich um was anderes

    Wimmmmmmmmy | 18:22

  4. Re: Modem =/ Router

    jaykay2342 | 18:21

  5. Re: Wenn der Übestand zu gering ist wird man doch...

    zu Gast | 18:19


  1. 17:03

  2. 16:09

  3. 15:47

  4. 15:02

  5. 13:23

  6. 13:13

  7. 12:00

  8. 11:53


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel