Skyrim: Mods für Arachnophobiker und deutsche Wegweiser
Deutsche Wegweiser in Skyrim (Bild: Scharesoft.de)

Skyrim Mods für Arachnophobiker und deutsche Wegweiser

Dank Skyrim, Modern Warfare 3 und Battlefield 3 hat es nach langer Zeit erstmals wieder lange Warteschlagen im Spielefachhandel gegeben. Für Skyrim hat die Fangemeinde schon erste Mods erstellt. Über eine dürften sich besonders deutsche Abenteurer freuen.

Anzeige

Zumindest in Großstädten wie Berlin und München waren angesichts der frisch gestarteten Titel The Elder Scrolls 5: Skyrim, Call of Duty: Modern Warfare 3 und Battlefield 3 tatsächlich lange Warteschlangen in einigen Games-Läden zu sehen. Das große Spielerinteresse sorgt offenbar vom Start weg für eine lebendige Szene: So gibt es bereits eine Mod für Skyrim, mit der sich die Wegweiser mit den englischsprachigen Städtenamen gegen die deutschen Bezeichnungen austauschen lassen - die zudem noch deutlich besser lesbar sind. Eine andere Mod dürfte bei Spielern mit Arachnophobie gut ankommen: Sie entfernt die Spinnen aus Skyrim. Beide Mods sind nur für die PC-Version verfügbar.

Für Skyrim ist mittlerweile der erste Patch für alle drei Plattformen verfügbar. Version 1.1 behebt kleinere Fehler, sorgt laut Bethesda generell für etwas bessere Performance und Stabilität und behebt Bugs in einigen Quests. Das nächste Update wird vor allem für Spieler auf der Xbox 360 interessant: Der Patch soll Probleme mit Texturen beheben. Die entstehen, wenn The Elder Scrolls 5 auf der Festplatte der Konsole installiert ist; die Entwickler raten derzeit, direkt von der DVD zu spielen. Auf der Playstation 3 gibt es dieses Problem nicht.

Zumindest auf dem Onlineportal Steam schlägt Skyrim derzeit alle anderen PC-Spiele um Längen. So liegt der aktuelle Tageshöchststand der aktiven Gamer mit dem Rollenspiel von Bethesda Softworks bei fast 290.000 Spielern. Modern Warfare 3 folgt abgeschlagen auf Rang 2 mit knapp 90.000 Spielern; da Battlefield 3 nur über das umstrittene Origin verfügbar ist, taucht es in der Liste nicht auf.

Die Konsolenfassung von Modern Warfare 3 lässt allerdings die Kassen weltweit in Rekordfrequenz klingeln. Rund 3,6 Millionen Einheiten hat Activision allein in Großbritannien und den USA innerhalb der ersten 24 Stunden verkauft und so Gesamtumstätze in Höhe von 400 Millionen US-Dollar generiert. "Ausgehend von den Verkaufszahlen der beiden Länder, können wir erahnen, dass der Launch von Call of Duty: Modern Warfare 3 der größte Verkaufsstart eines Entertainment-Produkts aller Zeiten ist", sagte Bobby Kotick, Chef von Activision- "Neben Call of Duty gibt es keine andere Entertainment-Franchise, die solche Rekorde am ersten Tag vorweisen kann - und das drei Jahre in Folge. Die Verkaufszahlen der Call of Duty-Serie übertreffen weltweite Kassenschlager wie Star Wars und Herr der Ringe, zwei der wohl erfolgreichsten Unterhaltungsprodukte."


Rondrian 15. Nov 2011

PS3 8,39 Millionen xbox360 9,27 Millionen PC 0,71 Millionen Alle Zahlen Weltweit: http...

amp amp nico 15. Nov 2011

Kann man bei Steam die gesprochene Sprache auf Englisch umstellen wie bei einigen anderen...

Haudegen 14. Nov 2011

Mir machen die Spinnen zwar grundsätzlich nichts aus - trotzdem lebe ich ohne sie besser.

Kommentieren



Anzeige

  1. Technischer Projektleiter Web- / Cloud-Lösungen (m/w)
    Festo AG & Co. KG, Esslingen bei Stuttgart
  2. Senior Software Engineer (m/w) Healthcare MR
    Siemens AG, Erlangen
  3. User Experience Designer (m/w)
    Nemetschek Allplan Systems GmbH, München
  4. Datenbank Administrator (m/w)
    MicronNexus GmbH, Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Urteil

    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

  2. Weniger Consumer-Notebooks

    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab

  3. XSS

    Cross-Site-Scripting über DNS-Records

  4. Venue 8 7000

    6-mm-Tablet wird mit Dell Cast zum Desktop

  5. HTML5-Videostreaming

    Netflix arbeitet an Linux-Unterstützung

  6. iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Test

    Aus klein mach groß und größer

  7. Cloudflare

    TLS-Verbindungen ohne Schlüssel sollen Banken schützen

  8. Kein britisches Modell

    Medienrat will Pornofilter ohne Voraktivierung

  9. Telecom Billing

    Bundesnetzagentur schaltet eine SMS-Abzocke ab

  10. 3D-Druck

    Mikroskop fürs Smartphone zum Selbstdrucken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



NFC: Apple Pay könnte sich auszahlen
NFC
Apple Pay könnte sich auszahlen
  1. Visa Europe Verhandlungen für Apple Pay in Europa laufen
  2. Apple Smartwatch soll eigenen App Store bekommen
  3. Apple Digitale Geldbörse in iPhone 6 macht offenbar Fortschritte

Amazons Fire Phone im Kurztest: Überzeugendes Bedienungskonzept und clevere Funktionen
Amazons Fire Phone im Kurztest
Überzeugendes Bedienungskonzept und clevere Funktionen
  1. Amazon-Tablet Neues Fire HD mit 6 Zoll für 100 Euro
  2. Streaming-Box im Kurztest Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten
  3. Online-Handel Bei externen Händlern mit Amazon-Konto einkaufen

NFC in der Analyse: Probleme und Chancen der Nahfunktechnik
NFC in der Analyse
Probleme und Chancen der Nahfunktechnik
  1. NFC iPhone 6 soll zum digitalen Portemonnaie werden
  2. Mini-PC Broadwell- und Braswell-NUCs laden Smartphones drahtlos

    •  / 
    Zum Artikel