Anzeige
Liste der von Rovi Digital kontrollierten IP-Adressen
Liste der von Rovi Digital kontrollierten IP-Adressen (Bild: Trend Micro)

Operation Ghost Click FBI legt riesiges Botnetz lahm

Vier Millionen infizierte Rechner hat ein vom FBI lahmgelegtes Botnetz umfasst. Bei der Operation Ghost Click, die das Botnetz zerschlug, half auch das Antivirusunternehmen Trend Micro.

Anzeige

Durch die Operation Ghost Click haben das FBI und die estnische Polizei eines der größten weltweiten Botnetze zerschlagen. Das FBI berichtet, dass alleine 500.000 der weltweit insgesamt vier Millionen infizierten Rechner in den USA stünden - nicht nur bei Privatleuten, sondern auch in Unternehmen und Regierungseinrichtungen wie etwa der Nasa. Drahtzieherin des Netzwerks soll das estnische Unternehmen Rove Digital gewesen sein. Die estnische Polizei verhaftete sechs Verdächtige.

Über 100 Kontroll- und Befehlsserver (C&C-Server) des Botnetzes "Esthost" wurden von Trend Micro identifiziert, analysiert und bis zu ihrer erzwungenen Abschaltung am 8. November 2011 ununterbrochen beobachtet. Das Antivirusunternehmen beobachtete das Botnetz laut eigenen Angaben bereits sei fünf Jahren und lieferte den beteiligten Behörden Informationen darüber.

Fremde Rechner übernommen

Laut Trend Micro veränderte das Botnetz die DNS-Einstellungen auf den infizierten Rechnern, so dass die Nutzer nach Belieben auf fremde Seiten umgeleitet wurden. Trend Micro: "Unerwünschte Werbeeinblendungen, manipulierte Suchergebnisse oder Versuche, die ahnungslosen Anwender mit falschen Alarmmeldungen zum Kauf vermeintlicher Antivirensoftware - sogenannte 'FakeAV-Lösungen' - zu bewegen, waren einige der Taktiken der Kriminellen, aus ihrem riesigen Botnetz Profit zu schlagen."

Die Kriminellen haben laut FBI durch das Botnetz mindestens 14 Millionen US-Dollar eingenommen. Die auf den über vier Millionen Rechnern installierte Schadsoftware selbst soll über leistungsfähige Verteidigungsmechanismen verfügen. Sie verhinderte damit unter anderem die Aktualisierung von echten IT-Sicherheitslösungen.

"Diese konzertierte Aktion gegen eine kriminelle Bande ist höchst bedeutsam. Denn noch nie zuvor wurden cyberkriminelle Aktivitäten dieses Ausmaßes unterbunden. Im Rahmen der Zusammenarbeit von Polizeibehörden verschiedener Länder wurden sechs Personen festgenommen, und zwar auf Basis solider Informationen von Trend Micro und anderen Partnern aus der Branche", sagte Trend Micros Forschungsleiter Martin Rösler.


eye home zur Startseite
Youssarian 12. Nov 2011

Scareware macht sich die (sehr berechtigten) Sorgen des Anwenders nicht nur zunutze, um...

RipClaw 11. Nov 2011

Ja du machst das vielleicht so aber Ottonormal der 10 Toolbars installiert hat wundert...

Lokster2k 11. Nov 2011

...sorgt ein privates Unternehmen, für die Beweise...ich dacht irgendwann wär mal...

dabbes 11. Nov 2011

leider :( Tja, solange in dem Bereich gespart wird (egal ob Firma oder Privat)... wird...

Kommentieren



Anzeige

  1. Demandmanager/-in
    Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  2. Software-Entwickler (m/w)
    AOK Systems GmbH, Frankfurt am Main
  3. IT-Projektmanager (m/w)
    PwC IT Services Europe GmbH, Düsseldorf, Frankfurt am Main
  4. Fachinformatiker Systemintegration/IT-Systeme- lektroniker (m/w)
    LEONHARD KURZ Stiftung & Co. KG, Sulzbach-Rosenberg

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NEU: Zotac Geforce GTX970
    259,00€ (Vergleichspreis: 290,04€)
  2. NEU: Geforce GTX 1080 Info-Seite
    ab 27.05. verfügbar
  3. GELISTET: Asus GeForce GTX 1080 Founders Edition
    789,00€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Pastejacking im Browser

    Codeausführung per Copy and Paste

  2. Manuela Schwesig

    Familienministerin will den Jugendschutz im Netz neu regeln

  3. Intels Compute Stick im Test

    Der mit dem Lüfter streamt (2)

  4. Google Chrome für zSpace

    Augmented-Reality-Version des Browsers kommt noch 2016

  5. Medizin

    Tricorderartiger Sensor erfasst Vitaldaten

  6. TG-Tracker

    Sensorbeladene Olympus-Actionkamera mit 4K-Aufnahme

  7. Trotz Unterlassungserklärung

    Unitymedia bleibt im Streit um WLAN-Hotspots hart

  8. Auftragshersteller

    Apple soll Bestellungen für iPhone 7 stark erhöht haben

  9. TSST-K

    Ungewisse Zukunft für einen der letzten ODD-Anbieter

  10. Google und Starbreeze als Partner

    Imax arbeitet an VR-Kamera und VR-Kinos



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gardena Smart Garden im Test: Plug and Spray mit Hindernissen
Gardena Smart Garden im Test
Plug and Spray mit Hindernissen
  1. Smart Home Homekit soll in iOS 10 zentrale App bekommen
  2. Revolv Google macht Heimautomatisierung kaputt
  3. Intelligentes Heim Alphabet könnte sich von Nest trennen

Zerotouch im Hands on: Logitechs Smartphone-Halterung fürs Auto fehlt etwas
Zerotouch im Hands on
Logitechs Smartphone-Halterung fürs Auto fehlt etwas
  1. Logi Base Logitechs iPad-Pro-Dock lädt über den Smart Connector
  2. Logitech G900 im Test Die erste Maus mit Wireless-Kabel

Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test: Ubuntu versaut noch jedes Tablet
Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test
Ubuntu versaut noch jedes Tablet
  1. Snap Ubuntus neues Paketformat ist unter X11 unsicher
  2. Xenial Xerus Ubuntu will weiter mit Alleingängen punkten
  3. Xenial Xerus Ubuntu 16.04 verzichtet auf proprietären AMD-Treiber

  1. Re: Indische Dienstleister

    Netspy | 13:40

  2. Re: War zu erwarten....-die Meldung.

    nightmar17 | 13:40

  3. Re: Skeptisch ...

    My1 | 13:39

  4. Re: Mini PCs

    RicoBrassers | 13:39

  5. Re: wäre schön

    Menplant | 13:39


  1. 13:45

  2. 12:33

  3. 12:02

  4. 11:56

  5. 11:38

  6. 11:28

  7. 11:10

  8. 10:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel