Anzeige
Neelie Kroes, EU-Kommissarin für Digitale Agenda
Neelie Kroes, EU-Kommissarin für Digitale Agenda (Bild: Georges Gobet/AFP/Getty Images)

Breiter Nutzertest EU-Whitebox misst echte Transferrate der Internetzugänge

Die EU-Kommission will ermitteln, inwieweit die Versprechungen der Internet Service Provider bei der Datenübertragungsrate von der Wirklichkeit abweichen. Dafür werden an Freiwillige jetzt 10.000 Whiteboxes für die Messung verschickt.

Anzeige

Neelie Kroes ruft die europäischen Internetnutzer über Twitter auf, die Versprechungen der Internet Service Provider bei der Datenübertragungsrate zu überprüfen. "Wie schnell ist ihr Breitbandinternetzugang wirklich? Machen Sie mit und helfen sie, die wirkliche Performance der schnellen Internetverbindungen in der EU zu messen", twitterte Kroes, die EU-Kommissarin für die Digitale Agenda.

"Die Europäische Kommission und SamKnows wollen Europa zuverlässige und korrekte Statistiken über die Breitbandleistung in ganz Europa liefern. Freiwillige erhalten ein speziell angefertigtes Breitband-Messgerät, das an das vorhandene Modem oder den Router angeschlossen werden kann. Dieses Gerät ist die Samknows-Whitebox", heißt es im Aufruf.

Die Studie misst ausschließlich Festnetz-Breitbanddienste. Mobile Internetzugänge sind ausgeschlossen. Teilnehmer müssen derzeit Kunde eines der "größeren Internetdienstanbieter in ihrem Land" sein. Die Whiteboxes laden etwa 3 GByte per Monat herunter und etwa 1 GByte hoch. Die Messungen und Datenübertragungen finden statt, wenn der Internetzugang nicht benutzt wird.

Nach Angaben von Samknows-Chef Alex Salter werden 10.000 Whiteboxes verschickt. Er sprach von der "größten Performancemessung dieser Art" in der Europäischen Union. Den Teilnehmern an der Messung werden ausführliche Daten zur Verfügung gestellt.

In der am 27. Oktober 2011 im Bundestag verabschiedeten Novelle des Telekommunikationsgesetzes (TKG) werden Internet Service Provider verpflichtet, die Mindestgeschwindigkeit bei DSL-Verträgen genau anzugeben.


eye home zur Startseite
Didatus 11. Nov 2011

Die Box kommt gleich mit vorinstallierten Bundestrojaner. Wenn er so schon einmal direkt...

matthias.reissner 11. Nov 2011

, jetzt als Hardware. Überwacht den kompletten Netzverkehr (Internet und LAN). Und kann...

Der mit dem Blubb 10. Nov 2011

Dann lass es halt sein

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Supporter/in
    WALDORF FROMMER, München
  2. IT Subject Matter Expert (SME) (m/w) Contract Management System for the strategic project GET ONE
    Daimler AG, Stuttgart
  3. Trainee (m/w) IT-Anwendungen
    Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  4. IT Infrastruktur Support (m/w)
    RATIONAL AG, Landsberg am Lech

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus

  2. SpaceX

    Falcon 9 Rakete kippelt nach Landung auf Schiff

  3. Die Woche im Video

    Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!

  4. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  5. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab

  6. Beam

    Neues Modul für Raumstation klemmt

  7. IT-Sicherheit

    SWIFT-Hack vermutlich größer als bislang angenommen

  8. Windows 10

    Microsoft bringt verdoppelten Virenschutz

  9. Audience Network

    Facebook trackt auch Nichtnutzer für Werbezwecke

  10. Statt Fernsehen

    Ministerrat will europaweite 700-MHz-Freigabe für Breitband



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Moto G4 Plus im Hands on: Lenovos sonderbare Entscheidung
Moto G4 Plus im Hands on
Lenovos sonderbare Entscheidung
  1. Lenovo Moto G4 kann doch mit mehr Speicher bestellt werden
  2. Android-Smartphone Lenovos neues Moto G gibt es gleich zweimal
  3. Motorola Aktionspreise für aktuelle Moto-Smartphones

Business-Notebooks im Überblick: Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
Business-Notebooks im Überblick
Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten
  2. Windows 7 und 8.1 Microsoft verlängert den Skylake-Support
  3. Intel Authenticate Fingerabdruck und Bluetooth-Smartphone entsperren PC

Unternehmens-IT: Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
Unternehmens-IT
Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
  1. Sprachassistent Voßhoff will nicht mit Siri sprechen
  2. LizardFS Software-defined Storage, wie es sein soll
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

  1. Re: War zu erwarten....-die Meldung.

    Fotobar | 11:30

  2. Re: Autorun.inf ???

    KerberoZ | 11:26

  3. Re: Ein Betriebssystem...

    Laforma | 11:26

  4. Re: Vegetarisch ernähren

    matok | 11:26

  5. Re: Zwei GPO's und im Unternehmen gibt es weniger...

    matok | 11:22


  1. 11:22

  2. 11:09

  3. 09:01

  4. 17:09

  5. 16:15

  6. 15:51

  7. 15:21

  8. 15:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel