Anzeige
Battlefield 3
Battlefield 3 (Bild: Electronic Arts)

Battlefield 3 Electronic Arts sperrt importierte Keys in Origin

Wer besonders günstig mit importierten Keys an Battlefield 3 kommen möchte, muss derzeit mit Problemen rechnen: Electronic Arts löscht das Actionspiel in Origin - und nimmt zumindest eine rechtliche Grauzone in Kauf.

Anzeige

Nach beinahe jeder Veröffentlichung eines Call of Duty gibt es Ärger mit vermeintlich günstigen, weil aus Russland, Indien oder anderen Ländern mit niedrigerem Preisniveau importierten Keys. Diesmal hat es auch zahlreiche Spieler von Battlefield 3 getroffen, deren Version von EA aus dem Origin-Account gelöscht wurde - was bei den Betroffenen zu Frust und in den EA-Foren zu einem langen Thread geführt hat. EA selbst hat sich bislang nicht offiziell zu dem Thema geäußert. Auf Anfragen von Kunden haben Angestellte von EA an der Hotline angeblich gesagt, dass importierte Keys als Betrugsversuch betrachtet und deshalb gelöscht werden.

Die Keys lassen sich über sogenannte Key-Stores oder schlicht über Ebay ordern. Sie werden ohne Verpackung, Handbuch und DVDs per Mail an den Kunden geliefert, der deutlich weniger als für eine offizielle deutsche Handelsversion zahlen muss; das Spiel lädt er dann einfach etwa über das Onlineportal.

Mit der rechtlichen Einordnung tun sich auch Experten immer wieder schwer. Einige sind der Ansicht, dass der Import der Keys legal möglich sei, andere verweisen darauf, dass es sich um ein vertragliches Nutzungsrecht handelt, das der Publisher sehr wohl einschränken kann. Trotzdem verstoßen die meisten User, die einen Key im Ausland kaufen, gegen Gesetze, weil kaum jemand seine per Code gekauften Spiele ordnungsgemäß verzollt und versteuert. Allerdings müssen sich Electronic Arts und andere Publisher vorwerfen lassen, dass sie den Handel mit den Keys nicht schlicht von vornherein unterbinden - die Möglichkeiten hätten sie.

Battlefield 3 ist Ende Oktober 2011 auf den Markt gekommen. Die PC-Fassung des Actionspiels muss über das zu Electronic Arts gehörende Onlineportal Origin aktiviert werden, das mit seinen Nutzungsbedingungen heftige Proteste bei den Spielern ausgelöst hat.

Nachtrag vom 10. November 2011, 16:57 Uhr

Verschiedene Key-Händler haben mittlerweile Entwarnung gegeben. Gesperrt würden "nur geklaute Keys und jene, die mit geklauten Kreditkarten bezahlt wurden", heißt es etwa seitens Gamekeybiz in dessen Forum. Auch Hexa-Keys bestätigt das im eigenen Blog. Die selbstverkauften Keys würden nicht gesperrt, da sie von einem offiziellen EA-Partner stammen würden. EA habe bisher keine russischen Keys gesperrt und zudem etliche dieser Keys automatisch zu EU-Keys gemacht. Die EU-Keys, die am 4. November 2011 gesperrt und aus Accounts der betroffenen Nutzer entfernt worden seien, kämen hingegen von einem einzelnen Händler, der ebenfalls andere Key-Stores und auch Ebay beliefert habe.


eye home zur Startseite
Grym 04. Okt 2013

Die Nutzungsbedingungen des Anbieters dürfen aber nicht gegen geltendes (EU-)Recht...

Grym 04. Okt 2013

Wäre es nicht. Das wäre Diskriminierung und die ist in der EU verboten.

dollar 12. Nov 2011

auch hier wieder das gleiche: "der key hat funktioniert" und schon soll der anbieter...

Flying Circus 11. Nov 2011

Wie stellst Du Dir das vor? "Die Keys XXXX - XXXXX sind ungültig"? Nicht sonderlich...

Sinnfrei 11. Nov 2011

Korrekt. Der Hinweis von Golem bezüglich Zoll ist totaler Unsinn und sollte entfernt werden.

Kommentieren




Anzeige

  1. IT Inhouse Consultant (m/w) Demand Management - IT Systeme für den Bereich Personal
    über Invenimus Personalberatung GmbH, Großraum Stuttgart
  2. IT Testmanager (m/w) Customer Relationship Management / Scrum
    Media-Saturn E-Business Concepts & Services GmbH, Ingolstadt
  3. IT Spezialist Datensicherung (m/w)
    Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  4. Softwareentwickler (m/w) Java/C#
    D.O.M. Datenverarbeitung GmbH, Nürnberg

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Battlefield 1 - Collector's Edition [PC & Konsole]
    209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. VORBESTELLBAR: Battlefield 1 [PC & Konsole]
    54,99€/64,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. VORBESTELLBAR: DEUS EX: MANKIND DIVIDED - Collector's Edition (PC/PS4/Xbox One)
    119,00€/129,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Prozessor

    AMD zeigt Zen-Chip für Sockel AM4

  2. Radeon RX 480

    AMDs 200-Dollar-Polaris-Grafikkarte liefert über 5 Teraflops

  3. Ultra Compact Network

    Nokia baut LTE-Station als Rucksacklösung

  4. Juniper EX2300-C-12T/P

    Kompakt, lüfterlos und mit 124 Watt Powerbudget

  5. Vorratsdatenspeicherung

    Alarm im VDS-Tresor

  6. Be Quiet Silent Loop

    Sei leise, Wasserkühlung!

  7. Kryptowährung

    Australische Behörden versteigern beschlagnahmte Bitcoins

  8. ZUK Z2

    Android-Smartphone mit Snapdragon 820 für 245 Euro

  9. Zenbook 3 im Hands on

    Kleiner, leichter und schneller als das Macbook

  10. Autokauf

    Landgericht Köln entdeckt, dass SMS sich löschen lassen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  2. Ransomware Teslacrypt-Macher sagen Sorry und veröffentlichen Masterkey
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Gran Turismo Sport Ein Bündnis mit der Realität
  2. Xbox Scorpio Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Xperia X im Hands on: Sonys vorgetäuschte Oberklasse
Xperia X im Hands on
Sonys vorgetäuschte Oberklasse
  1. Die Woche im Video Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!
  2. Android 6.0 Ein großer Haufen Marshmallow für Samsung und Co.
  3. Google Android N erscheint auch für Nicht-Nexus-Smartphones

  1. Re: ja die gtx

    Gucky | 07:17

  2. Re: "spezielle Software zur nachträglichen...

    css_profit | 07:16

  3. Es beginnt...

    Knarz | 07:11

  4. Re: Kein Splitscreen

    Smincke | 06:33

  5. Re: Erbärmlich

    picaschaf | 06:29


  1. 06:25

  2. 04:23

  3. 19:26

  4. 18:41

  5. 18:36

  6. 18:16

  7. 18:11

  8. 17:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel