Der neue Rohdatenkonverter ist in einer Betaversion erhältlich.
Der neue Rohdatenkonverter ist in einer Betaversion erhältlich. (Bild: Adobe)

Adobe Vorabversion von Lightroom 3.6 und Camera Raw 6.6

Adobe hat eine Vorabversion von Camera Raw 6.6 und Lightroom 3.6 veröffentlicht. Mangels einheitlicher Rohdatenformate müssen ständig neue Programmversionen veröffentlicht werden, wenn neue Digitalkameras auf den Markt kommen.

Anzeige

Camera Raw 6.6 und Lightroom 3.6 unterstützen nun die Rohdaten der Systemkameras Nikon 1 J1 und Nikon 1 V1 sowie der Samsung NX5 und der neuen Panasonic Lumix DMX-GX1. Auch die Kompaktkamera Canon Powershot S100 wird von der Rohdatenentwicklungssoftware und dem Bildverwaltungs- und -bearbeitungsprogramm Lightroom unterstützt. Der Release Candidate von Lightroom 3.6 für Mac OS X und Windows steht ab sofort zum Download und zum Testen bereit. Wann Lightroom 3.6 in der finalen Version erscheint, ist nicht bekannt. Adobe veröffentlicht die Betaversionen, damit Anwender prüfen können, ob Adobe die Rohdaten der Kameras korrekt interpretiert.

Darüber hinaus hat Adobe Vorabversionen von seinem Rohdatenmodul Camera Raw 6.6 für Photoshop CS5 (Windows und Mac OS X) veröffentlicht. Besitzer von Lizenzen vorheriger Photoshop-Versionen können die Kameramodule nicht verwenden.

Außerdem hat Adobe neue Profildaten für eine Reihe von Objektiven vorgestellt, die von Nikon und Sigma stammen. Auch einige Profile für Mittelformatobjektive lassen sich nun in Photoshop und Lightroom integrieren. Diese Profildaten können in Adobe Photoshop und Lightroom eingesetzt werden, um unerwünschte Bildverzerrungen und chromatische Aberrationen automatisch zu korrigieren. Die Profile lassen sich in den aktuellen Versionen von Camera Raw, Photoshop und Lightroom einsetzen. Auch hier gilt, dass Anwender älterer Versionen der Adobe-Programme die Profile nicht verwenden können. Beim Versuch interveniert das Installationsprogramm und verweigert die Integration.

Mit dem Adobe-Air-Programm Lens Profile Downloader kann der Anwender auch Objektivprofile herunterladen, die andere Nutzer erstellt haben.


Trashing 10. Nov 2011

Würde mir auch wünschen, dass alle Hersteller direkt DNGs erzeugen und fertig ist die Kuh...

Kommentieren



Anzeige

  1. Full-Stack Entwickler (m/w)
    Scandio GmbH, München
  2. Java Developer hybris E-Commerce (m/w)
    hmmh multimediahaus AG, Bremen
  3. Quality Engineer (m/w) (Division Payment & Risk)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  4. Navision Anwendungsberater / -entwickler (m/w)
    ZF Friedrichshafen AG, Friedrichshafen

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Dell 24-Zoll-Ultra-HD-Monitor
    ab 378,99€
  2. PCGH-Supreme-PC GTX980-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 980)
  3. Crucial MX100 256GB zum Bestpreis bei Redcoon
    95,50€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Sony

    Spotify ersetzt Music Unlimited auf der Playstation

  2. Spionage

    Kanadischer Geheimdienst überwacht Sharehoster

  3. Torrent

    The Pirate Bay schafft kein echtes Comeback

  4. Kepler-444

    Astronomen entdecken uraltes Sonnensystem

  5. Mobilsparte

    Sony streicht weitere 1.000 Stellen

  6. Yahoo

    Alibaba und die 40 Milliarden

  7. Trotz Update

    Samsungs SSD 840 Evo wird wieder langsamer

  8. Fluggastdatenspeicherung

    EU will Datensätze nach sieben Tagen anonymisieren

  9. Grim Fandango im Test

    Neues Leben für untotes Abenteuer

  10. Software

    Bundesweite Durchsuchung wegen Hack von Spielautomaten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Erpressung und Geldwäsche: Polizei kommt bei Cybercrime nicht hinterher
Erpressung und Geldwäsche
Polizei kommt bei Cybercrime nicht hinterher
  1. Malware BSI will Zwangstrennung infizierter Rechner vom Internet
  2. Cybercrime Trotz 300 Cyber-Ermittlern bleibt Aufklärungsquote gleich
  3. Cybercrime HP eröffnet Cyber-Abwehrzentrum in Böblingen

Heimkino-Raumklang von oben: Dolby Atmos klingt gut, Auro 3D klingt besser
Heimkino-Raumklang von oben
Dolby Atmos klingt gut, Auro 3D klingt besser
  1. DTS:X Probe gehört Dolby-Atmos-Konkurrent arbeitet mit Deckenlautsprechern
  2. Surround-Sound Holpriger Start für Blu-ray-Discs mit Dolby Atmos
  3. Interstellar in 70 mm Berliner Zoo Palast schiebt die Digitalprojektoren beiseite

IMHO: Sichert Firmware endlich nachprüfbar ab!
IMHO
Sichert Firmware endlich nachprüfbar ab!
  1. Zu viele Krisen Unions-Obmann im NSA-Ausschuss hört auf
  2. Snowden-Unterlagen NSA entwickelt Bios-Trojaner und Netzwerk-Killswitch
  3. Exdatenschützer Schaar Telekom könnte sich strafbar gemacht haben

    •  / 
    Zum Artikel