GTA 5
GTA 5 (Bild: Rockstar Games)

Take 2 Umsatzschwache Monate vor GTA 5

Kein GTA, kein Red Dead Redemption und auch sonst keine nennenswerte Neuveröffentlichung: Bei Take 2 sind im letzten Geschäftsquartal die Umsätze zurückgegangen. Das Management blickt dennoch optimistisch in die Zukunft.

Anzeige

Rund 107 Millionen US-Dollar hat Take 2 - die Holding hinter Rockstar und 2K Games - in den Monaten Juli bis September 2011 umgesetzt. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es noch 245 Millionen US-Dollar. Allerding sind damals auch Titel wie Mafia 2 und Civilization 5 neu erschienen, während sich im letzten Quartal vor allem ältere Titel gut verkaufen ließen - neben Grand Theft Auto und Red Dead Redemption auch Borderlands, Midnight Club Los Angeles und NBA 2K11, so das Unternehmen. Unter dem Strich stand ein Nettoverlust von 47,4 Millionen US-Dollar, im Vorjahreszeitraum konnte sich die Firma über einen Gewinn von 3,3 Millionen US-Dollar freuen. Rund 25 Prozent seines Umsatzes erzielt Take 2 mittlerweile im Onlinegeschäft, insbesondere mit Erweiterungen für etablierte Titel und Reihen.

"Wenn wir den Blick nach vorne richten, hat Take 2 die stärkste Entwicklungspipeline in der Firmengeschichte", kommentierte Strauss Zelnick, Chairman und CEO von Take 2. "Grundstein unseres galaktischen Line-ups ist die kürzlich angekündigte Fortsetzung von Rockstar Games' Mega-Marke Grand Theft Auto, deren Titel bislang mehr als 114 Millionen Käufer gefunden haben." Hinweise auf den Erscheinungstermin von GTA 5 hat Zelnick nicht gegeben. Außerdem arbeiten die Studios des Publishers an vielversprechenden Titeln wie Max Payne 3 und Bioshock Infinite.


MasterKeule 11. Nov 2011

Was vielleicht einfach an der Leistung der PS3 liegt. RAGE Engine Titel waren bisher...

Kommentieren



Anzeige

  1. Junior Consultant Finance Processes & Applications (m/w)
    Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. Re­quire­ments-In­ge­nieur (m/w)
    S1nn GmbH & Co. KG, Stutt­gart
  3. DSP Software Expert (m/w)
    Visteon Electronics Germany GmbH, Karlsruhe
  4. Software Application Engineer E-Commerce (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning (Raum München)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Elektroautos

    Tesla will Akkufabrik in Deutschland bauen

  2. Studie

    Mädchen interessieren sich quasi gar nicht für IT-Berufe

  3. Taxi-Konkurrenz

    Uber will Gesetzesreform

  4. Star Citizen

    Virtuelles Raumschiff für 2.500 US-Dollar

  5. Patentstreit

    Samsung fordert Importverbot für Nvidia-GPUs

  6. Spieleklassiker

    Retrogolem spielt Star Wars X-Wing (DOS)

  7. Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test

    Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln

  8. Kanzlerhandy

    Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen

  9. Internetsuche

    EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung

  10. 15 Jahre Unreal Tournament

    Spiel, Bot und Sieg



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Yoga 3 Pro Convertible im Test: Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
Yoga 3 Pro Convertible im Test
Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
  1. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  2. Weniger Consumer-Notebooks Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab
  3. Asus Zenbook UX305 Das flachste Ultrabook mit QHD-Display

IMHO zum Jugendmedienschutz: Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
IMHO zum Jugendmedienschutz
Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
  1. Pornofilter Internet Provider gegen britische Zensurkultur
  2. Internetzensur Tor und die große chinesische Firewall
  3. Kein britisches Modell Medienrat will Pornofilter ohne Voraktivierung

Lichtfeldkamera Lytro Illum: Das Spiel mit der Tiefenschärfe
Lichtfeldkamera Lytro Illum
Das Spiel mit der Tiefenschärfe
  1. Lichtfeldkamera Lytro will in neue Märkte einsteigen
  2. Augmented Reality Google investiert 542 Millionen US-Dollar in Magic Leap
  3. Lytro Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab

    •  / 
    Zum Artikel