Plasma Active One ist eigentlich für Tablets gedacht.
Plasma Active One ist eigentlich für Tablets gedacht. (Bild: plasma-active.org)

KDE Plasma Active auf dem Smartphone

Einem Entwickler ist es gelungen, Plasma Active auf dem Nokia N950 zu nutzen. Die Touchoberfläche des KDE-Projektes könnte somit auch auf dem N9 funktionieren.

Anzeige

Dem Entwickler Martin Brook, alias Vgrade, ist es gelungen, Plasma Active auf dem Smartphone Nokia N950 zu starten. Die für Touchgeräte optimierte Oberfläche das KDE-Projektes wurde erst vor wenigen Wochen in einer stabilen Version veröffentlicht, die eigentlich für Tablet-PCs gedacht ist. Brook zeigte sich deshalb auch überrascht, wie gut die Oberfläche dennoch auf dem kleinen Display funktioniert.

 
Video: Plasma Active auf dem N950 unter Mer Core

Auf dem für Entwickler gedachten Smartphone N950 nutzt Brook Pakete der Linux-Distribution Mer. Das Community-Projekt Mer ist eine Abspaltung von Meego und richtet sich hauptsächlich an Entwickler und Bastler. Brook wollte die Pakete von Plasma Active auf Arm portieren und nutzte als Gerät zum Testen sein Entwicklerhandy.

Neben dem N950 läuft Plasma Active auch auf dem N900 oder dem Asus Transformer, mit der Mer-Distribution als Unterbau. Da im N950 derselbe Chipsatz verbaut ist wie in Nokias N9, ist es wahrscheinlich, dass Plasma Active auch auf diesem funktionieren könnte. Allerdings ist der auf Tablets ausgerichtete Formfaktor der Oberfläche wohl wenig nutzerfreundlich. Plasma Active soll auch in einer Version für Smartphones und Geräte mit kleinem Display erscheinen. Wann dies geschieht, ist allerdings noch offen.


exxploit 18. Nov 2011

Ein Hoch auf OpenSource!! *husthust* http://www.golem.de/1109/86549.html

Yeeeeeeeeha 09. Nov 2011

kmork 09. Nov 2011

Ich denk, es ist nur eine Frage der Zeit, bis es auch auf dem Lumia 800 läuft ;) http...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Software-Entwickler/in Java
    Bosch Energy and Building Solutions GmbH, Ismaning
  2. Principal Business Analyst (m/w) Projektmanager für strategische IT-Projekte
    Vector Informatik GmbH, Stuttgart
  3. Web-Programmierer (m/w) Frontend-Entwicklung
    Detlev Louis GmbH, Hamburg
  4. Referent (m/w) Testmanagement
    ING-DiBa AG, Frankfurt

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TOP-PREIS: Dead Space 3 Download
    2,99€
  2. NEU: Caseking Early Christmas
    (u. a. VTX3D Radeon R9 290 X-Edition V2 4GB DDR5 229,90€)
  3. NEU: 3 TV-Staffeln für 25 EUR
    (u. a. Firefly, Das Adlon, Mad Men, Family Guy, Wolfblood)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Deutscher Entwicklerpreis 2014

    Lords of the Fallen schafft eines von drei Triples

  2. General vor dem NSA-Ausschuss

    Der Feuerwehrmann des BND

  3. Outcast 1.1

    Technisch überarbeiteter Klassiker bei Steam und GOG

  4. Microsoft

    Webbrowserauswahl in Windows ist abgeschafft

  5. Streaming

    Netflix schließt Offline-Videos kategorisch aus

  6. KDE Applications 14.12

    Erste Frameworks-5-Ports der KDE-Anwendungen erschienen

  7. Spearfishing

    Icann meldet Einbruch in seine Server

  8. Amiibos

    Zubehör für Super Smash Bros wird rar und teuer

  9. x86-64-Architektur

    Fehler im Linux-Kernel kann für Abstürze ausgenutzt werden

  10. Manhattan

    Amazon liefert per Radkurier in einer Stunde aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Rock n' Roll Racing (1993): Nachbrenner vom Schneesturm
Rock n' Roll Racing (1993)
Nachbrenner vom Schneesturm
  1. Ultima Underworld (1992) Der revolutionäre Dungeon Simulator
  2. Sid Meier's Colonization (1994) Auf Augenhöhe mit George Washington
  3. Star Wars X-Wing (1993) Flugsimulation mit R2D2 im Nacken

Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

Keurig 2.0 gehackt: Die DRM-geschützte Kaffeemaschine
Keurig 2.0 gehackt
Die DRM-geschützte Kaffeemaschine
  1. BSI-Sicherheitsbericht Hacker beschädigen Hochofen in deutschem Stahlwerk
  2. Soaksoak Malware-Welle infiziert Wordpress-Seiten
  3. Mobile Sicherheit Nokia Security Center in Berlin soll Mobilfunknetze sichern

    •  / 
    Zum Artikel