Abgehoben: Der neue Asimo kann auf einem und auf zwei Beinen hüpfen.
Abgehoben: Der neue Asimo kann auf einem und auf zwei Beinen hüpfen. (Bild: Honda)

Honda Humanoider Roboter Asimo hüpft auf einem Bein

Schneller rennen, rückwärts gehen, autonom handeln: Honda hat einen neuen humanoiden Roboter vorgestellt. Der neue Asimo soll unter anderem im zerstörten Atomkraftwerk Fukushima eingesetzt werden.

Anzeige

Der japanische Konzern Honda hat eine neue Version des Roboters Asimo vorgestellt. Er verfügt über eine verbesserte Hardware sowie über mehr Intelligenz.

Asimo - der Name ist eine Abkürzung für Advanced Step in Innovative Mobility - ist 1,3 Meter groß und wiegt 48 Kilogramm. Er geht aufrecht auf zwei Beinen und neuerdings nicht nur vorwärts, sondern auch rückwärts. Er kann damit gerade Strecken und Kurven gehen oder Treppen steigen. Auch auf weichem Untergrund verliert er nicht das Gleichgewicht.

Die neue Version ist beweglicher - statt 23 hat der neue Asimo 57 Freiheitsgrade - und besser zu Fuß unterwegs. So kann Asimo nicht nur schneller rennen als zuvor - statt 6 schafft er jetzt 9 km/h. Er kann auch auf unebenen Flächen besser das Gleichgewicht halten und auf einem sowie auf zwei Beinen hüpfen.

  • Der neue Asimo hat mehr Freiheitsgrade und weniger Gewicht als die Vorgängerversion (Foto: Honda)
  • Er kann auf einem Bein,... (Foto: Honda)
  • ... aber auch auf zwei hüpfen. (Foto: Honda)
  • Mit seiner neuen Firmware kann er abschätzen, wohin ein Mensch geht und ihm ausweichen. (Foto: Honda)
  • Dank beweglicherer Finger kann Asimo Getränke einschenken... (Foto: Honda)
  • .. und sogar Zeichensprache artikulieren. (Foto: Honda)
Der neue Asimo hat mehr Freiheitsgrade und weniger Gewicht als die Vorgängerversion (Foto: Honda)

Verbessert wurde auch die Fingerfertigkeit: So kann der neue Asimo seine Finger einzeln bewegen und seine Hände besser einsetzen. Das ermöglicht es ihm beispielsweise, eine Flasche zu öffnen und ein Getränk in ein Glas einzuschenken. Er ist aber auch sensibel genug, um einen Pappbecher zu halten, ohne ihn zu zerdrücken.

Überarbeitet wurde aber nicht nur die Hardware, sondern auch die Firmware. So verfügt der Roboter jetzt über eine verbesserte Wahrnehmung. Er kann die Stimmen von mehreren Menschen, die gleichzeitig reden, auseinanderhalten. Dank einer überarbeiteten Firmware verfügt Asimo jetzt über mehr Autonomie. Er muss nicht mehr von einem Menschen ferngesteuert werden, sondern kann selbstständig agieren.

Durch die Verbesserungen soll Asimo besser als Roboter im Dienste des Menschen eingesetzt werden. Unter anderem plant Honda, den Roboter in das zerstörte Atomkraftwerk in Fukushima zu schicken.

Honda hatte den humanoiden Roboter nach 14 Jahren Entwicklungszeit im Jahr 2000 vorgestellt. Vor einem Jahr, am 31. Oktober 2010, feierte Asimo seinen zehnten Geburtstag.


The Howler 09. Nov 2011

Bei 00:56 ;)

Alf Edel 08. Nov 2011

Ich habe "Asimo" dieses Jahr auf der IAA bei einem Showprogramm gesehen. Er ist dort...

zuzutu 08. Nov 2011

Ich glaube es wird wohl noch eine Weile dauern. Aber die Fortschritte sind schon sehr...

chuck 08. Nov 2011

Auch die Parodie davon ist nicht ohne :-) Mag gerade nicht das Video suchen

Maurer 08. Nov 2011

Am Ende des Videos erinnert mich das irgendwie an nen Sidescroll Jumpn Run, wenn er mit...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter IT Support (m/w)
    Geberit Verwaltungs GmbH, Pfullendorf
  2. Verfahrensentwickler (m/w)
    kubus IT GbR, Dresden, Bayreuth
  3. Datenbankentwickler (m/w)
    über Jobware Personalberatung, Großraum Hannover
  4. Mitarbeiter Testmanagement (m/w)
    afb Application Services AG, München

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. PS4 + The Witcher 3 + Comic
    399,00€
  2. F1 2015 Special Edition (exkl. bei Amazon.de) PS4/Xbox One
    69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 12.06.
  3. GRATIS: Ultima 8 Gold Edition

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Licht

    Indoor-Navigationssystem führt zu Sonderangeboten im Supermarkt

  2. Handmade

    Amazon bereitet Marktplatz für Handgefertigtes vor

  3. BND-Skandal

    EU-Kommissar Oettinger testet Kryptohandy

  4. BND-Affäre

    Keine Frage der Ehre

  5. Sensor ausgetrickst

    So klaut man eine Apple Watch

  6. CD Projekt Red

    The Witcher 3 hat Speicherproblem auf Xbox One

  7. Microsoft

    OneClip soll eine Cloud-Zwischenablage werden

  8. VR-Headset

    Klage gegen Oculus-Rift-Erfinder Palmer Luckey

  9. Salesforce

    55 Milliarden US-Dollar von Microsoft waren zu wenig

  10. Freedom Act

    US-Senat lehnt Gesetz zur NSA-Reform ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Apps für Googles Cardboard: Her mit der Pappe!
Apps für Googles Cardboard
Her mit der Pappe!
  1. Game of Thrones Auf der Mauer weht ein eisiger Wind
  2. VR im Journalismus So nah, dass es fast wehtut
  3. Deep angespielt "Atme tief ein und tauche durch die virtuelle Welt"

SSD HyperX Predator im Test: Kingstons Mischung ist gelungen
SSD HyperX Predator im Test
Kingstons Mischung ist gelungen
  1. Z-Drive 6300 Neue SSD bietet bis zu 6,4 TByte Speicherplatz
  2. Crucial BX100 und MX200 im Test Mehr SSD pro Euro gibt's derzeit nicht
  3. Plextor M6e Black Edition im Kurztest Auch eine günstige SSD kann teuer erkauft sein

Parrot Bebop im Test: Die Einstiegsdrohne
Parrot Bebop im Test
Die Einstiegsdrohne
  1. Hycopter Wasserstoffdrohne soll vier Stunden fliegen
  2. Drohne Der Origami-Copter aus der Schweiz
  3. Filmindustrie James Cameron unterstützt Drohnenwettbewerb

  1. Re: Besatzungsrecht

    padre999 | 21:11

  2. Re: Vertrauensverlust

    Djinto | 21:09

  3. Re: hat mein Supermarkt schon lange

    HerrMannelig | 20:59

  4. Ich hasse Wackelkamera -.-

    spantherix | 20:43

  5. Ach Leute, habt ihr denn nicht TaahM gesehen?

    lahmbi5678 | 20:42


  1. 14:05

  2. 12:45

  3. 10:53

  4. 09:00

  5. 15:05

  6. 14:35

  7. 14:14

  8. 13:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel