Anzeige
Panasonic Lumix DMC-3D1
Panasonic Lumix DMC-3D1 (Bild: Panasonic)

Panasonic Doppelaugenkameras für dreidimensionale Fotos

Die Lumix 3D1 von Panasonic vereint mit ihren beiden Objektiven und dahinterliegenden Sensoren zwei Kameras in einem Gehäuse. Neben 3D-Aufnahmen können auch parallel Fotos und Videos aufgenommen werden.

Anzeige

Panasonics Lumix 3D1 ist eine Kompaktkamera mit zwei Objektiven und zwei Sensoren. Jedes der 4fach-Zooms arbeitet mit einer Brennweite von 25 bis 100 mm (KB) und einem optischen Bildstabilisator. Hinter jedem Objektiv wurde ein 1/2,3 Zoll großer Sensor mit 12 Megapixeln Auflösung eingebaut.

  • Panasonic Lumix DMC-3D1 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix DMC-3D1 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix DMC-3D1 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix DMC-3D1 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix DMC-3D1 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix DMC-3D1 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix DMC-3D1 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix DMC-3D1 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix DMC-3D1 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix DMC-3D1 (Bild: Panasonic)
Panasonic Lumix DMC-3D1 (Bild: Panasonic)

Die Kamera kann durch das Doppelbild stereoskopische Fotos und Videos aufnehmen. Die 3D-Fotos werden im MPO-Format und die Videos mit 1.920 x 1.080 Pixeln Auflösung im Side-by-Side-Verfahren gespeichert. Sie lassen sich auf handelsüblichen 3D-Fernsehern darstellen.

Die zwei Kameras lassen sich aber nicht nur im Verbund, sondern auch einzeln nutzen. Damit kann die Lumix 3D1 zugleich Fotos mit 12 Megapixeln und Full-HD-Videos aufnehmen. Auch zwei Fotoaufnahmen mit unterschiedlicher Brennweite lassen sich synchron aufnehmen.

Die Kamera wird über einen 8,9 cm (3,5 Zoll) großen Touchscreen gesteuert. Im Vergleich zur ebenfalls doppeläugigen Fujifilm Real 3D W3 ist Panasonics Modell mit 108 x 58,5 x 24,1 mm und einem Gewicht von 193 Gramm recht kompakt. Fujifilms Alternative ist mit 124 x 65,9 x 27,8 mm und einem Gewicht von 250 Gramm deutlich größer und etwas schwerer.

Das Display zeigt die stereoskopischen Aufnahmen jedoch nicht in 3D, sondern nebeneinander an. Fujifilms Kameras sind mit einem Spezialdisplay ausgestattet, das eine zuschaltbare Lichtbarriere beinhaltet, die für das linke und das rechte Auge das jeweils passende Bild zeigt. So entsteht ein dreidimensionaler Eindruck. Bei der Panasonic-Kamera ist der erst am Fernseher zu sehen.

Die Panasonic Lumix DMC-3D1 soll in Deutschland ab Mitte Dezember 2011 für rund 500 Euro erhältlich sein.


eye home zur Startseite
Lala Satalin... 08. Nov 2011

Ja. Ich habe so etwas schon ausprobiert. Ich sehe keinen Mehrnutzen darin.

kendon 08. Nov 2011

es ist kein wort, sondern eine abkürzung. das D steht für "dimension(en)" oder...

Kommentieren



Anzeige

  1. Requirements Engineer (m/w) - Netzwerkinfrastruktur, IT-Security & Verbindungsmanagement
    Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen, Berlin
  2. Salesforce Consultant (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München, Darmstadt
  3. SAP Inhouse Consultant / Leiter ERP Systeme (m/w)
    über Hanseatisches Personalkontor Ulm, Raum Geislingen an der Steige
  4. Komponentenverantwortliche/r für Windowsserver
    Landeshauptstadt München, München

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Battlefield 1 [PC & Konsole]
    54,98€/64,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. VORBESTELLBAR: Gran Turismo Sport - Steel Book Edition - [PlayStation 4]
    79,99€
  3. VORBESTELLBAR: World of Warcraft: Legion (Add-On) - Collector's Edition
    79,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. 100 MBit/s

    Telekom stattet zwei Städte mit Vectoring aus

  2. Sprachassistent

    Voßhoff will nicht mit Siri sprechen

  3. Sailfish OS

    Jolla bringt exklusives Smartphone nur für Entwickler

  4. Projektkommunikation

    Tausende Github-Nutzer haben Kontaktprobleme

  5. Lebensmittel-Lieferdienst

    Amazon Fresh soll doch in Deutschland starten

  6. Buglas

    Verband kritisiert Rückzug der Telekom bei Fiber To The Home

  7. Apple Store

    Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen

  8. Mitsubishi MRJ90 und MRJ70

    Japans Regionaljet ist erst der Anfang

  9. Keysweeper

    FBI warnt vor Spion in USB-Ladegerät

  10. IBM-Markenkooperation

    Warum Watson in die Sesamstraße zieht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Traceroute: Wann ist ein Nerd ein Nerd?
Traceroute
Wann ist ein Nerd ein Nerd?

Formel E: Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
Formel E
Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
  1. Hewlett Packard Enterprise "IT wird beim Autorennen immer wichtiger"
  2. Roborace Roboterrennwagen fahren mit Nvidia-Computer
  3. Elektromobilität BMW und Nissan wollen in die Formel E

Moto G4 Plus im Hands on: Lenovos sonderbare Entscheidung
Moto G4 Plus im Hands on
Lenovos sonderbare Entscheidung
  1. Lenovo Moto G4 kann doch mit mehr Speicher bestellt werden
  2. Android-Smartphone Lenovos neues Moto G gibt es gleich zweimal
  3. Motorola Aktionspreise für aktuelle Moto-Smartphones

  1. Re: Gute Nummer!

    körner | 00:24

  2. Re: Traurig sowas.

    pointX | 00:24

  3. Re: Langsames Internet durch Ausbau

    sneaker | 00:21

  4. Re: und dann fährt der lkw...

    theonlyone | 00:16

  5. Re: "Vectoring ist Glasfaser"

    bombinho | 00:14


  1. 19:05

  2. 17:50

  3. 17:01

  4. 14:53

  5. 13:39

  6. 12:47

  7. 12:30

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel