Epson: Aculaser-Multifunktionsgeräte für hohe Druckauflagen
Epson Aculaser CX37 (Bild: Epson)

Epson Aculaser-Multifunktionsgeräte für hohe Druckauflagen

Epson bringt mit der CX37-Serie neue Multifunktionsgeräte für mittelgroße und große Arbeitsgruppen auf den Markt, die sowohl in Farbe als auch Schwarz-Weiß drucken, scannen und kopieren können. Die Druckgeschwindigkeit liegt bei 24 Seiten pro Minute.

Anzeige

Die Lasermultifunktionsgeräte der Serie Epson Aculaser CX37 beherrschen den doppelseitigen A4-Druck mit 600 dpi und können die Vorlagen zum Scannen über einen automatischen Dokumenteneinzug unbeaufsichtigt abarbeiten.

  • Epson Aculaser CX37 (Bild: Epson)
  • Epson Aculaser CX37 (Bild: Epson)
  • Epson Aculaser CX37 (Bild: Epson)
  • Epson Aculaser CX37 (Bild: Epson)
  • Epson Aculaser CX37 (Bild: Epson)
Epson Aculaser CX37 (Bild: Epson)

Insgesamt hat Epson vier Modelle der Serie vorgestellt: Der CX37DN und der CX37DNF sind mit einer einzelnen Papierkassette ausgerüstet, während beim CX37DTN und CX37DTNF das zweite Papierfach für 500 Seiten bereits im Lieferumfang enthalten ist. Die Standardkapazität von 250 Seiten ist für größere Druckjobs recht klein. Die Scanner arbeiten mit 600 dpi Auflösung. Die Modelle mit dem Buchstaben F in der Bezeichnung sind darüber hinaus mit einem Faxmodul ausgerüstet.

Die Geräte drucken nach Angaben von Epson bis zu 24 Seiten pro Minute bei einem maximalen monatlichen Druckvolumen von 120.000 Seiten. Sollte der Farbtoner zur Neige gehen, stoppen die Geräte die Ausgabe nicht einfach, sondern setzen sie in Schwarz-Weiß fort.

Alle Multifunktionsgeräte verstehen die Drucksprachen PCL6 und Postscript und sind mit einer Gigabit-Ethernet-Schnittstelle sowie USB ausgerüstet.

Die Epson-Multifunktionsgeräte sind ab rund 1.180 Euro erhältlich. Das teuerste Modell mit zwei Papierkassetten und Faxfunktion wird für rund 1.390 Euro verkauft. Preise für die Tonerkartuschen gab Epson bislang nicht bekannt.


Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Projektleiter/in (SAP)
    Landeshauptstadt München, München
  2. Senior SAP CRM ABAP Entwickler (m/w)
    FRITZ & MACZIOL group, Ulm
  3. Softwareentwickler (m/w) .NET/C#
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe
  4. Systemadministrator (m/w) Windows
    KDO Personaldienste, Oldenburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Nokia

    Offline-Navigation Here für alle Android-Geräte

  2. Test F1 2014

    Monotonie auf der Strecke

  3. Projekt Phoenix

    Open-Source-Alternative zu Apples Swift

  4. Phishing

    Gezielte Angriffe über Onlinewerbung

  5. Thomas Gleixner

    Echtzeit-Linux wird Hobbyprojekt

  6. Aquabook 3

    Das wassergekühlte Gaming-Notebook

  7. Erneuerbare Energie

    Norwegen speichert Windstrom aus Dänemark

  8. Build 9860

    Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen

  9. Baden-Württemberg

    Weiteres Bundesland will Body-Cams an Polizisten einsetzen

  10. Markenwechsel

    Microsoft Lumia ist das neue Nokia



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  2. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars
  3. Raumfahrt Asteroidensonde Hayabusa-2 ist startklar

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

IT-Gipfel 2014: De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"
IT-Gipfel 2014
De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

    •  / 
    Zum Artikel