Telefónica-Manager: Nokias Lumia 800 ist zu teuer
Nokias Lumia 800 ist für Telefónica zu teuer. (Bild: Nokia)

Telefónica-Manager Nokias Lumia 800 ist zu teuer

Top-Smartphones von Nokia wie das neu vorgestellte Lumia 800 sind zu teuer, meint Telefónica-Manager Simon Lee-Smith. Wenn Nokia große Stückzahlen absetzen wolle, müsse sich der Hersteller auf günstigere Geräte konzentrieren.

Anzeige

Nokias Top-Smartphones sind zu teuer, wird Simon Lee-Smith, der General Manager für Geräte beim Mobilfunknetzbetreiber Telefónica, von Telecoms.com zitiert. Demnach sei auch der Preis für das jüngst vorgestellte Lumia 800 zu hoch. Das Lumia 800 ist Nokias erstes Smartphone auf Basis von Windows Phone 7 und kommt diesen Monat zum Preis von 500 Euro auf den Markt.

Nach Ansicht von Lee-Smith würden viele Gerätehersteller glauben, dass es für ein Smartphone normal sei, wenn es für mehr als 400 Euro angeboten wird. Dem sei allerdings nicht so, denn Kunden und Netzbetreiber würden nicht bereit sein, einen solchen Preis für ein Mobiltelefon zu bezahlen, wenn es sich nicht genügend von der Konkurrenz unterscheide.

Indirekt spricht Lee-Smith damit Nokia die Fähigkeit ab, sich mit den eigenen Top-Smartphones ausreichend von der Konkurrenz zu unterscheiden. Wenn Nokia hohe Stückzahlen verkaufen wolle, empfiehlt der Telefónica-Manager, sollten die Finnen Mobiltelefone anbieten, die vom Preis her konkurrenzfähig sind.

Vor allem für Telefónica genüge es nicht, wenn Hersteller die Ausstattung ihrer Smartphones nur erweitern und dafür dann mehr Geld verlangen. Das sei auch durch höhere Displays oder bessere Kameras nicht zu rechtfertigen. Das gelte laut Lee-Smith aber auch für andere Mobilfunknetzbetreiber. Der Telefónica-Manager erklärte allerdings auch nicht, was ein Smartphone bieten muss, damit Kunden und Netzbetreiber es dem Hersteller für mehr als 400 Euro abnehmen.

Lee-Smith sieht aber Hoffnung für Nokia, denn der Hersteller habe damit begonnen, auf die Netzbetreiber zu hören und der Telefónica-Manager erwartet, dass Nokia im kommenden Jahr Geräte anbieten werde, mit denen der Hersteller kommerziell erfolgreicher sein werde.


.ldap 08. Nov 2011

Na dann hat er ja vor einem Jahr en absolut unfassbares Schnäppchen gemacht *hust*

Endwickler 08. Nov 2011

Manager der Firma A sagen eben allzu gerne, was sie bei Managern der Firma B an Fehlern...

5eppel 07. Nov 2011

Wenn du einen Preis von 1-99¤ fürs Gerät und dafür einen preis von 100¤ pro Monat als...

redex 07. Nov 2011

Vergleiche ich die Testberichte vom Lumina 800 und dem Nokia N9 ist mir klar weshalb das...

elknipso 07. Nov 2011

Du kannst Dir sicher sein, dass der Preis sehr schnell rapide sinken wird wenn die Dinger...

Kommentieren



Anzeige

  1. Referent/in IT Flugdatenanalyse
    Lufthansa CityLine GmbH, München
  2. Business Analyst (m/w)
    AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  3. User Experience Designer (m/w)
    Siemens AG, Bonn
  4. Leiter/in des IT-Anforderungsmanagements
    Landeshauptstadt München, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Amazon erwirtschaftet Verlust von 126 Millionen US-Dollar

  2. Apple verkraftet Ansturm nicht

    OS X Yosemite - die öffentliche Beta ist da

  3. Erfundene Waren

    Ebay-Betrüger muss für 7 Jahre in Haft

  4. Uber und Wundercar

    Deutsche haben großes Interesse an Taxi-Alternativen

  5. Bundesnetzagentur

    In Deutschland sind weiter rund 30 Wimax-Anbieter aktiv

  6. Allview Viva H7

    7-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem für 120 Euro

  7. Echtzeit-Überwachung

    BND prüft angeblich Einsatz von SAPs Hana-Datenbank

  8. Xiaomi

    Design des Mi4 von Apple "inspiriert"

  9. Terrorabwehr

    Kriterien für Aufnahme in US-Terrordatenbank enthüllt

  10. Open Name System

    DNS mit Namecoin-Blockchain



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

Nvidia Shield Tablet ausprobiert: Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
Nvidia Shield Tablet ausprobiert
Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
  1. Tegra K1 Start von Nvidias Shield Tablet zeichnet sich ab
  2. GM200 und GM204 Nvidias große Maxwell-GPUs zeigen sich beim Zoll
  3. Dual-GPU-Grafikkarte EVGA macht Titan-Z schmaler und leiser als Nvidia

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

    •  / 
    Zum Artikel