Chaos Communication Congress: 50 Prozent aller Tickets nach 3 Minuten weg
Fairy Dust im Jahr 2009 vor dem 26C3 (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Chaos Communication Congress 50 Prozent aller Tickets nach 3 Minuten weg

Nach drei Minuten war alles vorbei: Der Ansturm auf die Tickets für den 28. Chaos Communication Congress des CCC hat am Sonntagabend an ein Popkonzert erinnert.

Anzeige

Schlimmer als ein Take-That-Konzert - so kommentiert Malte Spitz von den Grünen den Vorverkauf für den Chaos Communication Congress, der am Sonntagabend wegen des großen Andrangs schon nach wenigen Minuten um 22:03 Uhr wieder vorbei war. 50 Prozent der Tickets für den Kongress hatten zum Verkauf gestanden. Spitz war offenbar einer der vielen, die ein Ticket ergattern wollten und damit den Presale-Server zum Einsturz brachten - er meldete ein "Bad Gateway". Wenig später war die gesamte Datenbank von events.ccc.de nicht mehr erreichbar.

Nach drei Minuten war alles vorbei, wie der Chaos Computer Club per Twitter mitteilte. Kurz darauf war die Webseite wieder erreichbar - um wenig später erneut zusammenzubrechen. Das Twitter-Hashtag #28C3 wurde dutzendfach genutzt. Die einen jubelten über den erfolgreichen Ticketkauf, andere äußerten Enttäuschung über die Aussicht, auf den Stream zurückgreifen zu müssen.

Zwei Chancen auf Tickets gibt es aber noch. Am 14. November wird das zweite von drei Kontingenten verteilt, das dieses Mal nur 25 Prozent der Tickets umfasst. Am 29. November 2011 wird das letzte Viertel der Tickets verteilt.

Sollte es dieses Jahr wieder einen DVB-T-Stream geben, könnten auch Cafés des Alexanderplatzes im Umfeld des Tagungsortes eine Alternative sein, falls der Ansturm auf den Internetstream zu groß wird. Golem.de hat im vergangenen Jahr auf einen DVB-T-Stream zurückgegriffen, als einer der Vortragssäle überfüllt war, allerdings keinen Reichweitentest durchgeführt. Wir wissen daher nicht genau, in welchen der umliegenden Cafés das DVB-T-Signal noch zu empfangen ist.

Ein Grund für das gesteigerte Interesse am Chaos Communication Congress ist die Entdeckung des sogenannten Bundestrojaners durch den CCC, der möglicherweise auch auf Bundesebene für Onlinedurchsuchungen eingesetzt wurde. Die staatliche Schadsoftware dürfte auf jeden Fall ein Highlight des jährlichen Vortrags zu Security Nightmares des abgelaufenen Jahres werden.

Der diesjährige 28. Chaos Communication Congress im Berliner Congress Center wird wie in den vergangenen Jahren zwischen den Jahren 2011 und 2012 stattfinden, also vom 27. bis zum 30. Dezember 2011.


TobiTobsenHB 07. Nov 2011

Vielleicht auch ein Grund warum "zu" viele kommen? Vielleicht sind diese Messen so teuer...

Kommentieren



Anzeige

  1. Planungsingenieurin / Planungsingenieur
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. Service Manager IT-Vertrieb (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  3. Mitarbeiter in der Beratung (m/w) Prozesse und Methoden Produktdatenmanagement
    Daimler AG, Stuttgart-Untertürkheim
  4. System Engineer - Cloud Computing (m/w) - Schwerpunkt LAMP-Stack
    Syzygy Deutschland GmbH, Bad Homburg bei Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Geräuschunterdrückung

    Bose verklagt Beats wegen Patentverletzungen

  2. Google-Konkurrent

    Baidu will teilautonomes Fahrzeug bauen

  3. USA

    Kongress ermöglicht das Entsperren von Smartphones

  4. Urheberrecht

    Spanien besteuert Hyperlinks

  5. NSA-Affäre

    Grüne und Linke stellen Ultimatum für Snowden-Anhörung

  6. Hamburg

    Behörde geht nicht gegen Mitfahrdienst Uber vor

  7. Buchanalyse

    Apple hat E-Book-Startup Booklamp gekauft

  8. Liebessimulation Love Plus

    "Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"

  9. Translate Community

    Nutzer sollen Google-Übersetzungen verbessern

  10. TWRP

    Custom Recovery für Android Wear vorgestellt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

Nvidia Shield Tablet ausprobiert: Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
Nvidia Shield Tablet ausprobiert
Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
  1. Tegra K1 Start von Nvidias Shield Tablet zeichnet sich ab
  2. GM200 und GM204 Nvidias große Maxwell-GPUs zeigen sich beim Zoll
  3. Dual-GPU-Grafikkarte EVGA macht Titan-Z schmaler und leiser als Nvidia

    •  / 
    Zum Artikel