Javascript-Server in Version 0.6 erschienen
Javascript-Server in Version 0.6 erschienen (Bild: Node.js)

Javascript-Server Node.js in stabiler Version 0.6 erschienen

Mit Version 0.6 steht die erste stabile Version des ereignisorientierten Javascript-Servers Node.js auch für Windows zum Download bereit. Künftige Versionen sollen in geringeren Abständen veröffentlicht werden.

Anzeige

Der ereignisorientierte Javascript-Server Node.js ist in Version 0.6 erschienen, womit nun auch unter Windows stabile Builds zur Verfügung stehen. Während ein neuer HTTP-Client Downloads zuverlässiger vornimmt und Lese-/Schreiboperationen schneller durchgeführt wurden, kann der Server auf Multiprozessorensystemen besser skaliert werden.

Künftige Versionen enger an Google-Chrome-Veröffentlichungszyklus gebunden

Node.js 0.6 nutzt Googles Javascript-Engine V8 in Version 3.6.6, welche Verbesserungen in Ausführungsgeschwindigkeit und Stabilität bietet. Die in ECMAScript 6 vorgesehenen Harmony Proxies werden bereits von V8 unterstützt, jedoch hat diese Funktion noch keinen Einzug in Node.js selbst gefunden.

Der Abstand zwischen neuen Node-Versionen soll künftig verringert und an den sechswöchigen Zyklus der V8-Engine angenähert werden. Ein neuer stabiler Entwicklungszweig wurde für Januar 2012 in Aussicht gestellt.

Native Windows-Version wesentlich schneller als Cygwin-Port

Vorrangiges Ziel des bisherigen Entwicklungszweiges war die Einführung einer nativen Windows-Version und eine Angleichung der Lese-/Schreibgeschwindigkeit unter den unterstützten Plattformen. Hierzu wurden in Zusammenarbeit mit Microsoft Optimierungen an der mit Node 0.5 eingeführten Bibliothek libuv vorgenommen. Diese abstrahierte Klasse für den Input-/Output-Stack nutzt unter POSIX-kompatiblen Systemen libev und libio, unter Windows das IOCP-API (I/O Completion Port).

Im Vergleich mit den bisherigen Cygwin-Builds konnte die Geschwindigkeit des HTTP-Servers und von Dateioperationen unter Windows um bis zu 266 Prozent angehoben werden, was aus den Benchmarkergebnissen in der Ankündigung hervorgeht. Auch der Start des Servers wurde beschleunigt.

API-Änderungen: Unterstützung für Cluster und Syntaxänderungen

Die APIs haben gegenüber der bisherigen stabilen Version einige Änderungen erfahren. Da Node-Instanzen in ihrem eigenen Thread ausgeführt werden, kann nun zur Lastverteilung ein Cluster aus auf verschiedenen Prozessorkernen laufenden Kind-Prozessen erstellt werden. Daneben wurde das Modul zlib eingeführt, das Dateien und Datenströme mit dem Deflate-Algorithmus komprimieren und entpacken kann.

Die wichtigsten Änderungen zwischen Version 0.4 und 0.6 wurden in einer Wiki-Seite zusammengefasst. Node.js 0.6 steht unter nodejs.org zum Download bereit.


Falkentavio 06. Nov 2011

Hat du dir überhaupt die Doku angeschaut bzw. einmal node.js bei Google eingetragen? Such...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w)
    Behr-Hella Thermocontrol GmbH, Lippstadt
  2. Ingenieurin / Ingenieur Elektrotechnik / Informationstechnik / Informatik
    Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart
  3. Senior Software-Entwickler/in Java
    Bosch Energy and Building Solutions GmbH, Ismaning
  4. Mit­ar­bei­ter/in für die Wei­ter­ent­wick­lung des Cam­pus- und Res­sour­cen­ma­na­ge­ments
    Pädagogische Hochschule Weingarten, Weingarten

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TOP-PREIS: Dead Space 3 Download
    2,99€
  2. NEU: Musik-Blu-rays reduziert
    (u. a. Metallica 9,99€, Bee Gees 9,97€, Bruce Springsteen 9,97€, Alanis Morissette 9,05€)
  3. NEU: 2 TV-Staffeln auf Blu-ray für 30 EUR
    (u. a. The Big Bang Theory, Supernatural, The Vampire Diaries, The Clone Wars)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Story Mode

    Telltale arbeiten an Minecraft-Episodenabenteuer

  2. Deutscher Entwicklerpreis 2014

    Lords of the Fallen schafft eines von drei Triples

  3. General vor dem NSA-Ausschuss

    Der Feuerwehrmann des BND

  4. Outcast 1.1

    Technisch überarbeiteter Klassiker bei Steam und GOG

  5. Microsoft

    Webbrowserauswahl in Windows ist abgeschafft

  6. Streaming

    Netflix schließt Offline-Videos kategorisch aus

  7. KDE Applications 14.12

    Erste Frameworks-5-Ports der KDE-Anwendungen erschienen

  8. Spearfishing

    Icann meldet Einbruch in seine Server

  9. Amiibos

    Zubehör für Super Smash Bros wird rar und teuer

  10. x86-64-Architektur

    Fehler im Linux-Kernel kann für Abstürze ausgenutzt werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



1.200-MBit-Powerline im Test: "Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"
1.200-MBit-Powerline im Test
"Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"

Grafiktreiber im Test: AMD wagt mit Catalyst Omega Neuanfang samt Downsampling
Grafiktreiber im Test
AMD wagt mit Catalyst Omega Neuanfang samt Downsampling
  1. Partikelsimulation Nvidias Flex rührt das Müsli an
  2. Geforce GTX 980 Matrix Asus' Overclocker-Grafikkarte schmilzt Eis
  3. Dual-GPU-Grafikkarte AMDs Radeon R9 295 X2 nur kurzfristig billiger

Yotaphone 2 im Test: Das Smartphone neu gedacht - und endlich auch durchdacht
Yotaphone 2 im Test
Das Smartphone neu gedacht - und endlich auch durchdacht

    •  / 
    Zum Artikel