Golem.de guckt: Brennendes Wasser

Golem.de guckt Brennendes Wasser

In der Radio- und TV-Woche vom 7. bis zum 13. November wird der Ausdruck Feuerwasser in einer Reportage wörtlich genommen. Daneben geht es um erwünschten wie auch unerwünschten Lärm und das süße Nichtstun.

Anzeige

Wer ein Elektroauto oder einen Hybrid fährt, wird es mittlerweile auch im Auto mitbekommen: Deutschlands Straßen sind laut. Anwohner protestieren gegen Flughäfen nicht wegen möglicher Abstürze, sondern wegen des Fluglärms. Lediglich Bahnanwohner profitieren davon, dass die Bahn sich selbst abschafft. Hitec beschäftigt sich mit technischen und politischen Maßnahmen zur Reduktion von Verkehrslärm.
(3Sat, 7.11.2011, 21:30 - 22:00 Uhr)

Supernova ist einer dieser Filme, die ohne Ton toll wären. Man möchte sich nur an der Optik erfreuen und Spaß haben und den Rest für Musikvideos ausschlachten oder sonstiges Mash-Up betreiben. Denn die Sci-Fi-Story über einen Rettungseinsatz im All hinkt wie ein altersschwacher Pirat mit einem Holzbein.
(Kabel 1, 7.11.2011, 22:55 - 0:40 Uhr)

Die wichtigsten Rohstoffe im 21. Jahrhundert liegen in Entwicklungsländern, und die profitieren aus vielfältigen Gründen nicht vom Boom. Aber eine Mine ist irgendwann auch ausgebeutet, was kommt danach? X:enius war in Freiberg und beschäftigt sich mit dem Thema Auf- und Abschwung durch den Rohstoffabbau.
(Arte, 8.11.2011, 8:45 - 9:15 Uhr)

Ethik im Gespräch diskutiert über Cyberspace - Verantwortung der Giganten.
(BR Alpha, 9.11.2011, 21:30 - 21:45 Uhr)

Brennbares Wasser aus dem Wasserhahn? In den USA gibt es das. Ursache ist eine Methode, bei der ein Wasser-Sand-Gemisch unter sehr hohem Druck in die Erde gepresst wird, um Erdgas und auch Öl herauszudrücken. Aber auch andere Stoffe und insbesondere Gas gelangen nach oben und ins Grundwasser. Aus diesem Grund ist Fracking höchst umstritten. ZDFzoom erklärt das Verfahren und zeigt die Folgen auf.
(ZDF, 9.11.2011, 22:45 - 23:15 Uhr)

Heinz von Foerster ist zu Unrecht eher unbekannt - er hat Grundlagen für die Kybernetik geschaffen. Anlässlich seines 100. Geburtstages beschäftigt sich Forschung und Gesellschaft mit der Aktualität des Themas Selbstorganisation in Systemen: die Entstehung und Erhaltung von Ordnung aus dem System selbst heraus.
(Dradio Kultur, 10.11.2011, 19:30 - 20:00 Uhr)

Einfach mal nichts machen: Daraus macht Planet Wissen eine Sendung. Luxusgut Muße - Vom Glück des Nichtstuns erklärt, wie der Zuschauer richtig nichts tut und sich dabei tatsächlich erholt. Einfach nichts zu tun, scheint dafür nicht auszureichen.
(WDR, 11.11.2011, 15:00 - 16:00 Uhr)

Ein kleines Geheimnis unter Freunden: Golem.de kann auch Videos mit 5.1-Sound produzieren. Und wir überlegen, wie wir sie unters Volk bringen können. Das Problem haben eine ganze Reihe von Opern- und Musikhäusern bereits gelöst. Klassische Livekonzerte werden im Internet übertragen, es finden sogar Aufführungen allein für das Internet statt. Die eingesetzte Technik zur Aufnahme ist gut und teuer. Doch lohnt sich der Aufwand für die Macher und den Zuhörer, ist die Technik zukunftsträchtig? Musikszene geht diesen Fragen ausführlich nach.
(DLF, 13.11.2011, 15:05 - 16:00 Uhr)

Über:morgen beschäftigt sich mit einer nachhaltigen Stadt- und Raumplanung für das Wohnen der Zukunft.
(3Sat, 13.11.2011, 17:30 - 18:00 Uhr)

Alle Termine sind als ics-Datei verfügbar: http://www.golem.de/guckt/GoGu_20111107.ics
Dauerlink: http://www.golem.de/guckt/GoGu.ics
(Hinweis: Die Aktualisierung des Dauerlinks erfolgt erst am 6.11.2011 gegen Mitternacht.)


Der braune Lurch 06. Nov 2011

Wer es noch nicht gesehen hat, kann sich dazu auch "Gasland" ansehen. Läuft zwar...

Charles Marlow 05. Nov 2011

Ich erinnere mich noch an den Trailer, der damals im Kino lief. Ah, was wollte ich diesen...

Kommentieren



Anzeige

  1. Kundenberater Apotheken IT (m/w)
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Cottbus
  2. Softwareingenieur (m/w) Software- und Systemlösungen für die Technik
    GADV Gesellschaft für Automatisierung mit Datenverarbeitungsanlagen mbH, Böblingen (südlich von Stuttgart)
  3. Software-Entwickler (m/w) C++ / Java
    S. Siedle & Söhne, Furtwangen bei Villingen-Schwenningen/Freiburg im Breisgau
  4. IT-Revisor/-in
    Dataport, Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. High Bandwith Memory

    SK Hynix liefert schnelleren Grafikkartenspeicher aus

  2. Streaming

    Wuaki lockt mit 4K-Filmen für Smart-TVs

  3. Banana Pi Router

    Ein erster Eindruck vom Bastelrouter

  4. Raumfahrt

    ISS-Besatzung nimmt 3D-Drucker in Betrieb

  5. Studium

    Mehr Erstsemester beim Informatikstudium

  6. Staatstrojaner

    Scanner-Software Detekt warnt vor sich selbst

  7. Assassin's Creed Unity

    Neuer Patch behebt über 300 Probleme

  8. Phased Array

    Ericsson und IBM entwickeln Antennen für 5G-Mobilfunk

  9. Mega

    Kim Dotcom sind angeblich die Millionen ausgegangen

  10. Die ROM-Ecke

    Slimkat - viele Einstellungen und viel Schwarz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Core M-5Y70 im Test: Vom Turbo zur Vollbremsung
Core M-5Y70 im Test
Vom Turbo zur Vollbremsung
  1. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  2. Prozessor Schnellster Core M erreicht bis zu 2,9 GHz
  3. Die-Analyse Intels Core M besteht aus 13 Schichten

Intel Edison ausprobiert: Ich seh dich - das Mona-Lisa-Projekt
Intel Edison ausprobiert
Ich seh dich - das Mona-Lisa-Projekt
  1. Intel Edison Kleinrechner mit Arduino-ähnlichem Board als Breakout

Android 5.0: Lollipop läuft schneller ohne Dalvik und länger mit Volta
Android 5.0
Lollipop läuft schneller ohne Dalvik und länger mit Volta
  1. Android 5.0 Root für Lollipop ohne neuen Kernel
  2. Lollipop Android 5.0 für deutsche Nexus-Geräte ist da
  3. SE Android In Lollipop wird das Rooten schwer

    •  / 
    Zum Artikel