Google-Fernsehen: Google möchte Pay-TV-Betreiber werden
(Bild: Google)

Google-Fernsehen Google möchte Pay-TV-Betreiber werden

Google will selbst Pay-TV anbieten. Auch über TV-Bezahlkanäle auf Youtube verhandelt der Internetkonzern und errichtet in Kansas City ein Open-Access-Glasfasernetzwerk mit 1 GBit/s.

Anzeige

Google will in Kansas City nicht nur Breitbandinternetzugänge aufbauen, sondern auch selbst Pay-TV anbieten. Das berichtet das Wall Street Journal aus Verhandlungskreisen. Google soll mit den Medienkonzernen Walt Disney, Time Warner und Discovery Communications über Partnerschaften sprechen. Eine Entscheidung soll aber noch nicht gefallen sein. Im September 2011 engagierte Google den früheren TV-Kabelmanager Jeremy Stern, der die Gespräche für den Internetkonzern führt. Google errichtet in Kansas City ein Open-Access-Glasfasernetzwerk mit 1 GBit/s.

Damit könnte Google zum unmittelbaren Konkurrenten für TV-Kabel- und Satellitennetzbetreiber werden. Ein eigenes Google-Fernsehangebot ist auch im kalifornischen Palo Alto möglich, wo Google bereits selbst als Internetprovider aktiv ist.

Vor wenigen Tagen startete Google zusammen mit Prominenten und Produktionsfirmen rund 100 Youtube-Kanäle mit eigens produzierten Inhalten. In den vergangenen Monaten habe Google mit Medienmanagern auch diskutiert, ein kostenpflichtiges Kabel-TV-Angebot bei Youtube zu starten. Die Überlegungen seien aber noch in einem sehr frühen Stadium, hieß es.

Google: Internet Provider in Kansas

Das Ziel des Produkts Google TV ist, Fernsehen und Webvideos über seine einheitliche Oberfläche zu verbinden und Inhalte on-demand verfügbar zu machen.

Der Breitbandausbau in Kansas durch Google ist schon weit fortgeschritten und der Start für 2012 angesetzt. Gegenwärtig ist Time Warner Cable der größte Kabelnetzbetreiber der Stadt. Dish Network und DirecTV bieten dort ein Satellitenprogramm. Mit beiden Unternehmen unterhält Google Geschäftsbeziehungen beim Anzeigenverkauf.

Ein Jahr nach dem Start von Google TV wurde kürzlich das erste Update für die Plattform angekündigt. Die neue Version der Softwareplattform basiert auf Android Honeycomb. Auf dem Interface ist eine Sektion "TV und Movies" hinzugefügt worden, in der zugleich aus Inhalten von TV-Kabelnetz- und Satellitenbetreibern, Netflix, Amazon, Youtube und HBO Go ausgewählt werden kann. Geboten werden 80.000 Shows und Filme, einige davon kostenpflichtig. Die Sender ABC, NBC und CBS bieten kein On-demand für Google-TV-Nutzer.


SoniX 05. Nov 2011

Gerade eben nochmals versucht, das erste 1080p Video genommen welches ich gefunden habe...

Kommentieren



Anzeige

  1. Spezialist/-in für Datenverkabelungen und Multimedia für Schulen
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. Software Architekt (m/w)
    symmedia, Bielefeld
  3. Entwickler (m/w) Controllingsysteme / SAP
    Bitburger Braugruppe GmbH, Bitburg
  4. Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in Operations Research im Bereich logistische Netzplanung
    Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Nürnberg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Anonymisierung

    Tor könnte bald in jedem Firefox-Browser stecken

  2. Gutscheincodes

    Taxi-Unternehmer halten auch Ubertaxi für illegal

  3. Chris Roberts

    "Star Citizen ist heute besser als ich es mir erträumte"

  4. Leistungsschutzrecht

    Google keilt gegen Springer und Burda

  5. Onlinehändler

    Zalando geht an die Börse

  6. Panoramafreiheit

    Wikimedia erreicht Copyright-Änderungen in Russland

  7. OPNFV

    Linux Foundation gründet Plattform für virtualisierte Netze

  8. Eve Online

    Überarbeitete Wurmlöcher

  9. Samsung

    Smartwatch Gear S mit Telefonfunktion wird teuer

  10. Telefónica und E-Plus

    E-Plus wird hundertprozentige Telefónica-Tochter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Deutsche Telekom: 300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
Deutsche Telekom
300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
  1. Deutsche Telekom Umstellung auf VoIP oder Kündigung
  2. Entlassungen Telekom verkleinert Online-Innovationsabteilung stark
  3. Mobile Encryption App angeschaut Telekom verschlüsselt Telefonie

Nicholas Carr: Automatisierung macht uns das Leben schwer
Nicholas Carr
Automatisierung macht uns das Leben schwer
  1. HP Proliant m400 Moonshot-Microserver mit 64-Bit-ARM-Prozessoren
  2. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt
  3. Computerchip IBM stellt künstliches Gehirn vor

Trainingscamp NSA: Ex-Spione gründen High-Tech-Startups
Trainingscamp NSA
Ex-Spione gründen High-Tech-Startups
  1. Vorratsdatenspeicherung NSA darf weiter Telefondaten von US-Bürgern sammeln
  2. Prism-Programm US-Regierung drohte Yahoo mit täglich 250.000 Dollar Strafe
  3. NSA-Ausschuss Grüne "frustriert und deprimiert" über Schwärzung von Akten

    •  / 
    Zum Artikel