Anzeige
Mit der Lovefilm Player App wird das iPad zum kleinen Kino.
Mit der Lovefilm Player App wird das iPad zum kleinen Kino. (Bild: Lovefilm/Screenshot: Golem.de)

Lovefilm Player App: Kinofilme auf dem iPad sehen

Mit der Lovefilm Player App wird das iPad zum kleinen Kino.
Mit der Lovefilm Player App wird das iPad zum kleinen Kino. (Bild: Lovefilm/Screenshot: Golem.de)

Lovefilm gibt es nun auch auf dem iPad. Kunden der Onlinevideothek können mit dem Lovefilm Player für Apples Tablet Spielfilme und Fernsehserien als Stream anschauen.

Der Lovefilm Player für iPads ist da und kann auf das Video-on-Demand-Angebot der Versand- und Streamingvideothek zugreifen. Die in SD-Auflösung angebotenen Filme lassen sich pausieren, vor- und zurückspulen. Zudem stehen Filmtrailer, Beschreibungen und Bewertungen zu Filmen zur Verfügung.

Anzeige
  • Lovefilm Player für iPad - Blick auf den Startbildschirm (Screenshot: Golem.de)
  • Lovefilm Player für iPad - Film 'Departed - unter Feinden' ausgewählt (Screenshot: Golem.de)
  • Lovefilm Player für iPad - Film 'Departed - unter Feinden' kurz vor dem Start der Wiedergabe (Screenshot: Golem.de)
  • Lovefilm Player für iPad - Filmrezensionen der Nutzer werden angezeigt. (Screenshot: Golem.de)
  • Lovefilm Player für iPad - das Ausleihen von Blu-rays und DVDs per Post geht auch... (Screenshot: Golem.de)
  • Lovefilm Player für iPad - ... ebenso wie das Abbestellen von Filmen, die Leihlistenverwaltung fehlt aber noch. (Screenshot: Golem.de)
Lovefilm Player für iPad - Blick auf den Startbildschirm (Screenshot: Golem.de)

Wer sich Verleihfilme lieber per Post bestellen oder wieder abbestellen will, kann das zwar über den Lovefilm Player auch am iPad tun, allerdings fehlt bisher die von der Lovefilm-Webseite gewohnte Leihlistenfunktion. Es ist zu erwarten, dass Lovefilm die Leihliste der iPad-App noch nachfügt.

Eine Airplay-Unterstützung fehlt und wird voraussichtlich auch nicht nachgefügt. Damit ist es nicht möglich, die Filme beispielsweise zu einem Apple TV weiterzustreamen, wie es bei Filmen möglich ist, die über Apples iTunes-Store gemietet oder gekauft wurden.

Zum Streaming-Videoangebot zählen beispielsweise Hollywood-Filme wie "True Grit", "Thor", "Transformers 3 - Dark of the Moon" und "Ghostwriter". Außerdem gibt es unabhängige Produktionen wie die französische Actionkomödie "Micmacs - Uns gehört Paris".

Um die Lovefilm-Player-App nutzen zu können, müssen sich Kunden mit ihren Anmeldedaten auf dem iPad einloggen. Mitglieder mit einem Ausleihpaket ab 7,29 Euro können über die App ohne Aufpreis Video-on-Demand-Filme streamen.

Der Lovefilm Player für das iPad ist kostenlos im iTunes App Store auf dem iPad erhältlich. Eine vergleichbare iPhone-App bietet Lovefilm bisher noch nicht.


eye home zur Startseite
musikdrama 04. Nov 2011

Hallo, "Mitglieder mit einem Ausleihpaket ab 7,29 Euro können über die App ohne Aufpreis...

Tanneru 03. Nov 2011

Naja, so ein kleines Unternehmen ist Amazon jetzt auch wieder nicht, dass sowas nicht...

keböb 03. Nov 2011

naja jedem das seine aber ich versteh's auch absolut ned... wenn's wenigstens 720p wäre...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Plochingen
  2. über 3C - Career Consulting Company GmbH, Stuttgart
  3. birkle IT GmbH, München
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Hobbit, Der Herr der Ringe, Departed, Conjuring, Gran Torino)
  2. (u. a. Der große Gatsby, Mad Max, Black Mass, San Andreas)
  3. 27,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Layer-2-Bitstrom

    Bundesagentur fordert 100-MBit/s-Zugang für 19 Euro

  2. Thomson Reuters

    Terrordatenbank World-Check im Netz zu finden

  3. Linux-Distribution

    Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung

  4. Anrufweiterschaltung

    Bundesnetzagentur schaltet falsche Ortsnetznummern ab

  5. Radeon RX 480 im Test

    Eine bessere Grafikkarte gibt es für den Preis nicht

  6. Overwatch

    Ranglistenspiele mit kleinen Hindernissen

  7. Fraunhofer SIT

    Volksverschlüsselung startet ohne Quellcode

  8. Axon 7 im Hands on

    Oneplus bekommt starke Konkurrenz

  9. Brexit

    Vodafone prüft Umzug des Konzernsitzes aus UK

  10. Patent

    Apple will Konzertaufnahmen verhindern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Prozessor: Den einen Core M gibt es nicht
Prozessor
Den einen Core M gibt es nicht
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten

  1. Re: Warum bauen wie nicht alle aus Beton ?

    AllDayPiano | 06:40

  2. Re: bei den Preisen...

    Sharra | 06:19

  3. Warum jetzt auf ein mal?

    Sharra | 06:13

  4. Re: 32bit gehen in Ordnung...

    Kleine Schildkröte | 06:07

  5. Re: Was, nur 200Mbit??

    Ovaron | 05:30


  1. 18:14

  2. 18:02

  3. 16:05

  4. 15:12

  5. 15:00

  6. 14:45

  7. 14:18

  8. 12:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel