Abo
  • Services:
Anzeige
Liberty-Media-Aufsichtsratschef Chef John C. Malone
Liberty-Media-Aufsichtsratschef Chef John C. Malone (Bild: Mario Anzuoni/Reuters)

Ohne Verschlüsselung: Unitymedia öffnet digitale private TV-Programme

Liberty-Media-Aufsichtsratschef Chef John C. Malone
Liberty-Media-Aufsichtsratschef Chef John C. Malone (Bild: Mario Anzuoni/Reuters)

Unitymedia hebt auf Druck des Kartellamts die Verschlüsselung des privaten digitalen Fernsehprogramms auf. Damit soll die Übernahme von Kabel BW möglich werden.

Bei der Übernahme von Kabel Baden-Württemberg bietet Unitymedia dem Kartellamt einen Kompromiss an. Die Tochter des TV-Kabelnetzbetreibers Liberty Global will künftig ihre digitalen privaten Fernsehprogramme für den Endkunden nicht mehr verschlüsseln. Dadurch wird es Konkurrenten wie der Deutschen Telekom ermöglicht, ihr IPTV-Angebot mit dem Fernsehprogramm des Betreibers zu kombinieren. "Das ist eine einmalige Chance", erfuhr das Handelsblatt aus Unternehmenskreisen bei Unitymedia.

Anzeige

Unitymedia wollte sich offiziell nicht äußern und verwies auf eine offizielle Bekanntmachung am 3. November 2011. "Das war nicht einfach, die Liberty-Leute von diesem Kompromiss zu überzeugen", berichtet das Handelsblatt aus dem Kartellamt.

Damit könnte die Grundverschlüsselung faktisch vor dem Aus stehen. Ob das auch für HD-Programme gilt, die die privaten Sender gerade mit HD+ massiv anpreisen, ist unklar.

Liberty Global will über seine Konzerntochter Unitymedia die Nummer drei im deutschen Kabelgeschäft, Kabel BW, übernehmen. Damit will der Konzern des US-Medienunternehmers John Malone die Marktführerschaft in Deutschland erlangen. Liberty Global bietet knapp 3,2 Milliarden Euro für das Heidelberger Unternehmen. Malone plant, langfristig alle großen deutschen Kabelanbieter zu kaufen, um bundesweit TV-Kabelfernsehen und Internet anzubieten. Schon 2001 hatte John Malone für 5,5 Milliarden Euro das komplette deutsche Kabelnetz der Deutschen Telekom kaufen wollen. Doch das Kartellamt verhinderte den Deal und teilte die Kabelnetze regional auf. Einen Kauf von Kabel Deutschland durch Malone hatten die Behörden abgelehnt.

Telekom-Glasfaser

Malone sei neben dem Verzicht auf die Verschlüsselung mit weiteren Zugeständnissen einverstanden. So sei Unitymedia bereit, auch die sogenannte Exklusivitätsklausel aufzugeben. Bislang bestand der Kabelkonzern darauf, dass ausschließlich sein Kabel für den Fernsehempfang in den Haushalten genutzt werden kann. Fällt die Exklusivitätsklausel weg, ist es beispielsweise auch möglich, dass die Telekom ihr Glasfaserkabel in den Kabelhaushalt legen kann.

Die 7. Beschlusskammer des Kartellamts hatte gewarnt, dass durch die Übernahme von Kabel BW ein "marktbeherrschendes Oligopol" bei der Versorgung von Mietshäusern mit Fernsehen verstärkt werden würde. Die Telekom, an der der deutsche Staat weiter eine hohe Beteiligung hält, entwickelt über das Kartellamt Druck gegen die Unitymedia-Pläne.


eye home zur Startseite
TobiTobsenHB 04. Nov 2011

Hm die ersten beiden würde ich gerne gucken. Aber nicht für den Preis, den es eben...

cuthbert 04. Nov 2011

Anscheinend dauert es doch noch etwas, bis die Verschlüsselung wegfällt: "Eine Aufhebung...

Endwickler 04. Nov 2011

Was hat denn HD+ und ähnliches mit der Grundverschlüsselung zu tun? Ich hatte mal...

Vollstrecker 03. Nov 2011

Ich wohn im Wald mit den Emus und du?

kevla 03. Nov 2011

ich versteh dein problem immernoch nicht so ganz?! du denkst doch hoffentlich nciht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Stuttgart
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. Diehl AKO Stiftung & Co. KG, Wangen im Allgäu
  4. über Ratbacher GmbH, Bietigheim-Bissingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 15€ sparen mit Gutscheincode GTX15
  2. (Core i7-6700HQ + GeForce GTX 1070)
  3. 1169,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    iOS legt weltweit zu - außer in China und Deutschland

  2. Glasfaser

    Ewe steckt 1 Milliarde Euro in Fiber To The Home

  3. Nanotechnologie

    Mit Nanokristallen im Dunkeln sehen

  4. Angriff auf Verlinkung

    LG Hamburg fordert Prüfpflicht für kommerzielle Webseiten

  5. Managed-Exchange-Dienst

    Telekom-Cloud-Kunde konnte fremde Adressbücher einsehen

  6. Rockstar Games

    Spieleklassiker Bully für Mobile-Geräte erhältlich

  7. Crimson Relive Grafiktreiber

    AMD lässt seine Radeon-Karten chillen und streamen

  8. Layout Engine

    Facebook portiert CSS-Flexbox für native Apps

  9. Creators Update für Windows 10

    Microsoft wird neue Sicherheitsfunktionen bieten

  10. Landgericht Traunstein

    Postfach im Impressum einer Webseite nicht ausreichend



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

Kosmobits im Test: Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
Kosmobits im Test
Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
  1. HiFive 1 Entwicklerboard mit freiem RISC-Prozessor verfügbar
  2. Simatic IoT2020 Siemens stellt linuxfähigen Arduino-Klon vor
  3. Calliope Mini Mikrocontroller-Board für deutsche Schüler angekündigt

  1. Re: Das Problem sind die Käufer

    Eheran | 06:53

  2. Re: Kein Kopfhöreranschluß? Unglaublich..

    quasides | 06:50

  3. Re: Echter Ausbau

    Broxi | 06:49

  4. Was ist denn eine "logische Sekunde"?

    Eheran | 06:49

  5. Re: Echtes FTTH? Nein, es ist Vectoring!

    M.P. | 06:49


  1. 18:02

  2. 16:46

  3. 16:39

  4. 16:14

  5. 15:40

  6. 15:04

  7. 15:00

  8. 14:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel