Google Mail für iOS wurde fehlerbehaftet veröffentlicht.
Google Mail für iOS wurde fehlerbehaftet veröffentlicht. (Bild: Google)

Google Mail Apple-Version nach wenigen Stunden aus iTunes entfernt

Google hat kein Glück mit seinem Mailclient für iOS. Kurz nach Erscheinen der iPhone- und iPad-Version wurde die App für Google Mail wieder aus dem App Store entfernt. Apple trifft dabei keine Schuld.

Anzeige

Die Google-Mail-App für iOS erschien am 2. November 2011 im App Store auch in der deutschen Fassung. Kurz darauf zog Google das Programm, mit dem Anwender Google Mail abrufen konnten, wieder zurück. Ein Fehler im Push-Benachrichtigungsmodul sorgte für Probleme. Google bemüht sich nach eigenen Angaben um eine Fehlerbehebung und will die App bald wieder veröffentlichen.

  • iPhone-Version der Google-Mail-App (Bild: Google)
  • iPhone-Version der Google-Mail-App (Bild: Google)
  • iPhone-Version der Google-Mail-App (Bild: Google)
  • iPhone-Version der Google-Mail-App (Bild: Google)
  • iPad-Version der Google-Mail-App (Bild: Google)
  • iPad-Version der Google-Mail-App (Bild: Google)
  • iPad-Version der Google-Mail-App (Bild: Google)
iPad-Version der Google-Mail-App (Bild: Google)

Die iOS-App für Google Mail erlaubt anders als die Webfassung die Benachrichtigung über neu eingetroffene E-Mails in Apples mobilem Betriebssystem mit einem aufblinkenden Fenster und einem Alarmton.

Außerdem ist das Anhängen von Bild-Attachments vom iPhone und iPad mit der nativen Anwendung möglich. Dabei wird eine kleine Version des Fotos eingeblendet. Außerdem ist eine automatische Vervollständigungsfunktion für Adressen aus dem Google-Mail-Adressbuch integriert.

Die iPad-Version erlaubt das gleichzeitige Navigieren in der Inbox und das Lesen von E-Mails. Bei der iPhone-Version ist das wegen des kleinen Displays nicht möglich. Dennoch hat Google mit einem Splitscreen eine Möglichkeit gefunden, wenigstens die Labels und die Mail-Betreffzeilen mit einer Wischbewegung parallel anzuzeigen. In der iPad-Version werden auf Wunsch die E-Mails entsprechend des Konversationsverlaufs angezeigt.

Mit Buttons können in beiden iOS-Versionen die E-Mails markiert, verschoben, beantwortet oder als Spam klassifiziert werden. Die Inbox-Prioritätsfunktion, bei der die eingehenden Nachrichten von Bekannten vorrangig angezeigt werden, beherrscht auch die iOS-Fassung von Google Mail.

Die Google-Mail-App setzt iOS 4.0 voraus und soll bald wieder im iTunes-App-Store von Apple erhältlich sein. Die App ist kostenlos.


neocron 04. Nov 2011

Ich habe dir in beispiel schon gebracht... Warum gibt es 2 applikationen. Warum kann ich...

neocron 03. Nov 2011

Ich waer froh, wenn ich die probleme bei android oder samsung mit nem gummicase oder ner...

windowsverabsch... 03. Nov 2011

Diese Einschätzung kann nur von einem verblendeten Fanatiker wie dir kommen.

Netspy 03. Nov 2011

Hier widerspricht sich niemand und so schwer ist das doch nicht zu verstehen. iOS (fka...

JeanClaudeBaktiste 03. Nov 2011

sense-ationell ^^

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Administrator (m/w)
    opta data Abrechnungs GmbH, Essen
  2. Traineeprogramm mit dem Schwerpunkt IT
    EWE Aktiengesellschaft, Oldenburg
  3. Visual Designer (m/w)
    Microsoft Deutschland GmbH, Bad Homburg, Hamburg, München
  4. IT-Administrator/-in
    Gehring Technologies GmbH, Ostfildern

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: PlayStation 4 Limited Edition "Batman: Arkham Knight"
    459,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 23.06.
  2. VORBESTELLBAR: 96 Hours - Taken 1-3 [Blu-ray]
    26,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 26.05.
  3. NUR BIS MONTAG 09:00 UHR: Saturn Online Only Offers
    (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Godzilla Steelbook 7,99€)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Hydradock

    Elf Ports für das Macbook 12

  2. Ramstein

    USA sollen Drohnenkrieg von Deutschland aus steuern

  3. GTA 5 im Technik-Test

    So sieht eine famose PC-Umsetzung aus

  4. 3D-Drucker

    Makerbot entlässt 20 Prozent seiner Mitarbeiter

  5. Negativauszeichnung

    Lauschende Barbie erhält Big Brother Award

  6. Bemannte Raumfahrt

    Russland will bis 2023 eigene Raumstation bauen

  7. Windows 10 für Smartphones

    Office-Universal-App kommt noch im April

  8. Keine Science-Fiction

    Mit dem Laser gegen Weltraumschrott

  9. Die Woche im Video

    Ein Zombie, Insekten und Lollipop

  10. Star Wars Battlefront

    Planetenkampf vor dem Erwachen der Macht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Anleitung: Den Fritz-WLAN-Repeater DVB-C mit Kodi nutzen
Anleitung
Den Fritz-WLAN-Repeater DVB-C mit Kodi nutzen
  1. Workshop Kodi bequemer auf Amazons Fire TV verwenden
  2. Raspberry Pi 2 Die Feierabend-Maschine

Roboter: Festos Falter fliegen fleißig
Roboter
Festos Falter fliegen fleißig
  1. Care-O-bot Der Gentleman-Roboter gibt sich die Ehre
  2. Festo Ameisenroboter krabbeln koordiniert
  3. Moley Robotics Heute kocht der Roboter

GTA 5: Es ist doch nicht 2004!
GTA 5
Es ist doch nicht 2004!
  1. GTA 5 auf dem PC Erst beschränkter Zugriff, dann mehr Freiheit
  2. GTA 5 PC Rockstar Games gibt Systemanforderungen für Ultra-HD bekannt
  3. GTA 5 PC angespielt Los Santos ohne Staubschleier

  1. Re: Das kann die PC Version schlechter

    gou-ranga | 16:02

  2. Re: Das Los des Besatzten...

    Underdoug | 16:02

  3. Re: So sieht eine viel zu späte PC-Umsetzung aus

    boxcarhobo | 16:01

  4. Re: Leider nur Xbox-Controller unterstützt

    Keksmonster226 | 16:00

  5. Re: Streetview schlecht, Maps/Earth gut?

    Muhaha | 15:57


  1. 15:56

  2. 13:37

  3. 12:00

  4. 11:05

  5. 22:59

  6. 15:13

  7. 14:40

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel